mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Welches Flussmittel kaufen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: super (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche ein Flussmittel für den privaten Einsatz (Kabel verdrillen und 
löten, SMD-Bauteile löten).

Ich wollte mir bei Conrad ein Flussmittel (max. 20 €) aussuchen, aber 
ich weiß nicht, welches am besten geeignet ist.

https://www.conrad.de/de/flussmittel-o1508100.html?page=2

Dort gibt es Lötwasser, Flussmittelstifte, Lötpaste, Lötfett und 
"Spritzen".

Könnt ihr mir bitte von euren Erfahrungen berichten?

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde kein flüssiges Flussmittel nehmen, sondern Gel. Flussmittelgel 
hat den Vorteil daß man es für normale Handlötaufgaben viel besser 
verwenden kann als flüssiges Flussmittel weil es nicht sofort verdampft, 
sondern länger an der Lötstelle verbleibt.

Meine Empfehlungen für Flussmittelgel:
Edsyn FL22
https://www.reichelt.de/index.html?ACTION=3;ARTICLE=32673
Ist recht gut und leicht zu beschaffen, kein extra Dispenser etc. nötig.

Amtech NC-559
https://www.tme.eu/en/details/anc559tf/fluxes/amtech/nc-559-as/
Wirkt noch etwas besser als das Edsyn. Man braucht noch einen
Handdispenser und Luer-Spitzen dazu. Nicht bei ebay etc. kaufen, dort 
bekommt man nur Fakes.

Autor: DAVID B. (bastler-david)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für smd teile nutze ich
Ebay-Artikel Nr. 281961827139

für Leitungen normales lötzinn mit Blei. geht ganz gut und kost nicht 
viel.
zb so was;
http://vi.raptor.ebaydesc.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewItemDescV4&item=331632153605&category=124821&pm=1&ds=0&t=1521185542000&ver=0

Autor: Klaus I. (klauspi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
super schrieb:
> Dort gibt es Lötwasser, Flussmittelstifte, Lötpaste, Lötfett und
> "Spritzen".

Lötwasser und Lötfett ist nichts für Elektronik-Löten, dass braucht man 
für die Dachrinne.

Lötpaste sind Lötzinn-Kügelchen in Flussmittel fürs SMD-Löten ohne 
Lötkolben.

Flussmittelstifte sind ok.

Man kann auch einfach 20 - 30 g Kolophonium (z. B. von Pollin 1,30 EUR) 
in 100 mL Ethanol oder Isopropanol auflösen und mit einer 1-mL-Spritze 
mit Kanüle fein dosieren oder die Litze eintunken. Meist reicht da aber 
das Flußmittel im Lötzinn.


Gerd E. schrieb:
> Ich würde kein flüssiges Flussmittel nehmen, sondern Gel. Flussmittelgel
> hat den Vorteil daß man es für normale Handlötaufgaben viel besser
> verwenden kann als flüssiges Flussmittel weil es nicht sofort verdampft,
> sondern länger an der Lötstelle verbleibt.

Das stört doch nicht - Hauptsache das Kolophonium ist noch da. Das 
Lösemittel hat keine Funktion und stört eher.

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe neulich was bei AliExpress bestellt, das auf Kolophonium 
basiert. Scheint mit irgend etwas weicher gemacht worden zu sein. Die 
Konsistenz ist ungefähr wie ein Stück Seife.

https://de.aliexpress.com/item/50g-Rosin-Soldering-Flux-Paste-Solder-Welding-Grease-Cream-for-Phone-PCB-Teaching-Resources/32806479293.html

Damit komme ich gut zurecht. Der Händler hat auch brauchbares Lötzinn.

: Bearbeitet durch User
Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kaufe immer MG Chemicals 8341. Kostet ca 10€, hat ne super 
Konsistenz und ist ergiebig.

Autor: c. m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Ich kaufe immer MG Chemicals 8341. Kostet ca 10€, hat ne super
> Konsistenz und ist ergiebig.

die ergiebigkeit ist doch egal wenn der liter so günstig ist.

Autor: René F. (therfd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende gerne den CW8400 Flussmittelstift und SMD291NL, mit dem 
Edsyn FL22 macht man aber auch nichts verkehrt. Ein Bekannter von mir 
schwört auf „Kingbo“ für mich ist das aber nur ne billige chinesische 
Plörre, ich muss aber zugeben das man damit schon arbeiten kann.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c. m. schrieb:
> Timmo H. schrieb:
>> Ich kaufe immer MG Chemicals 8341. Kostet ca 10€, hat ne super
>> Konsistenz und ist ergiebig.
>
> die ergiebigkeit ist doch egal wenn der liter so günstig ist.
Gibt's leider nur in 10ml

Autor: Rote T. (tomate)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nimm als immer Tannen/Fichtenharz und Bleilot. Gibt's gratis in der 
Natur und ist voll bio.
Nebeneffekt ist das die Bude nach Tannenwald duftet/stinkt. Ansonsten 
sind die Ergebnisse nicht schlechter als mit käuflichem Flussmittel 
(Chinaware). Muss man allerdings nachher mit Ethanol/IPA saubermachen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Klaus I. (klauspi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c. m. schrieb:
> Timmo H. schrieb:
>> Ich kaufe immer MG Chemicals 8341. Kostet ca 10€, hat ne super
>> Konsistenz und ist ergiebig.
>
> die ergiebigkeit ist doch egal wenn der liter so günstig ist.

LOL

Bevor jetzt jeder selbst losgoogelt:
100 x 10mL Spritze = 988 EUR bei Mouser

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Ich kaufe immer MG Chemicals 8341. Kostet ca 10€, ...
...jedenfalls solange man nicht auf so einen <unflätiges Schimpfwort> 
wie diesen reinfällt, der per kleingedrucken Versandkosten über 44€ 
dafür kassieren möchte Ebay-Artikel Nr. 131339252868

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Timmo H. schrieb:
>> Ich kaufe immer MG Chemicals 8341. Kostet ca 10€, ...
> ...jedenfalls solange man nicht auf so einen <unflätiges Schimpfwort>
> wie diesen reinfällt, der per kleingedrucken Versandkosten über 44€
> dafür kassieren möchte Ebay-Artikel Nr. 131339252868

Gibt's bei Amazon mit Prime Versand

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Muss man allerdings nachher mit Ethanol/IPA saubermachen.

Wie machst du denn unter den Bauteilen sauber?

Autor: Rote T. (tomate)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Muss man allerdings nachher mit Ethanol/IPA saubermachen.

Plastikschüssel ca 1cm mit Spiritus/IPA füllen und die Platine reinlegen 
und warten. Wenn alles schön eingeweicht ist, kann man die Harz-Reste 
mit einem alten Pinsel/Zahnbürste relativ einfach wegputzen. Wenn was 
übrig bleibt, ist auch nicht so schlimm, leitet nicht und gibt auch 
keine Korrosion, sieht halt nur nicht so schön aus.

Autor: m.n. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rote T. schrieb:
> Bleilot. Gibt's gratis in der
> Natur und ist voll bio.

Zitat auf das Wesentliche gekürzt ;-)

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Plastikschüssel ... mit Spiritus/IPA füllen und die Platine reinlegen

Das hätte ich mich nie getraut. Und du veräppelst mich nicht?

Autor: Klaus I. (klauspi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
>> Plastikschüssel ... mit Spiritus/IPA füllen und die Platine reinlegen
>
> Das hätte ich mich nie getraut. Und du veräppelst mich nicht?

Mache ich auch so, ab und zu schwenken. Meistens muß man gar nicht 
nachschrubben.

Autor: Markus M. (adrock)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Thread hier. Mein Flux-Stift (STANNOL, X32-10i) ist 
nämlich gerade akut leer und entsprechend bescheiden sah meine 
SMD-Lötung gestern aus.

Was mich an dem Stift immer genervt hat war, dass man den Eindruck hatte 
das Zeug ist schon wieder verdunstet und dann nachgefluxt hat, auch wenn 
es vlt. nicht notwendig war.

Das sollte bei dem Gel/Paste ja anders sein. Werde mal eines der hier 
empfohlenen probieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.