mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega328P vs ATMega328PB stürzt ab


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Simon G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe bisher bei div. Projekten den ATMega328P genutzt. Alles gut, 
bei 20 MHz.

Nun, da dieser günstiger ist, bin ich umgestiegen auf den ATMega328PB. 
Jetzt habe ich folgendes Problem: Die Spannung wird mir aus 24V mit 
einem MAX5035 generiert (gleiche Schaltung wie beim Mega328P, gleiche 
Software, jedoch für den PB kompiliert).

Der funktioniert nicht, bzw. stürzt andauernd ab oder macht sonst was.

Ich bin jetzt sogar her gegangen und habe eine komplett leere Software 
gemacht, wo nur 1 Pin getoggelt wird - am Oscilloskop sieht es aus, als 
würde etwas übertragen werden - total kurze Abstände, LOW-HIGH Wechsel, 
gezitter quasi. Normalerweise sollte dieser Pin gleichmäßig je Sekunde 
einmal den Zustand wechseln.

Hat jmd. eine Ahnung woran das liegt? Gibt es einen wirklichen 
Unterschied zwischen dem P und PB????

Autor: Karl M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ohne Schaltplan und Programm wird das nichts,

denn ATMega328PB und ATMega328P sind komplett unterschiedliche µC!

Beitrag #5390706 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Schätz Eisen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon G. schrieb:
> Hat jmd. eine Ahnung woran das liegt?

Da du keine Schaltplan zeigst hilft hier nur die Glaskugel:

Der neue Prozessor ist ein bisschen empfindlicher auf ver-
saute Versorgungsspannung und deine Versorgung ist gerade
nicht mehr gut genug. Keine oder zu wenig Abblock-
Kondensatoren am Prozessor oder am Spannungsregler,
oder falsch platziert ....

Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt Suchtipp:  "Full swing crystal oscillator"

Autor: m.n. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Datenblatt Suchtipp:  "Full swing crystal oscillator"

Das gibt es beim PB nicht, ebensowenig, daß er mit 20 MHz Quarz läuft.

Autor: Simon G. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> Arduino F. schrieb:
>> Datenblatt Suchtipp:  "Full swing crystal oscillator"
>
> Das gibt es beim PB nicht, ebensowenig, daß er mit 20 MHz Quarz läuft.

Das ist es. SCHEEEEEIIIISSSSEEEE!!!


Total dumm!


Fuck ey. Ich habe mir beide Datenblätter angeguckt, beide Unterschiede.
Und da dort im Datenblatt steht: Up to 20 MIPS @ 20MHz ja okay, dann 
passt alles! Was ist das denn bitte. Wenn ich auf INt RC gehe, geht es 
wieder, auf ext. Quarz mit 20 Mhz und er ratttert.

Autor: Viktor B. (coldlogic)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der ATMega328PB hat schon viele Unterschiede zum ATMega328P. Zusätzliche 
Timer, zusätzliche SPI/I2C/UARTs, fehlender Support für einen 
Full-Swing-Crystal und ein anderer Reset-Level (nun 1,6V statt 2,2V, 
soweit ich mich richtig erinnere). Und der Code ist nicht 
binärkompatibel. AFAICT braucht deine Toolchain einen Update.

Autor: Simon G. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Aber hier nochmal:

http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/40001907A.pdf

Da steht eindeutig: 20 MIPS @ 20 Mhz. WO? steht, dass er keine 20 Mhz 
quarz kann?

Autor: Simon G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viktor B. schrieb:
> Der ATMega328PB hat schon viele Unterschiede zum ATMega328P.
> Zusätzliche
> Timer, zusätzliche SPI/I2C/UARTs, fehlender Support für einen
> Full-Swing-Crystal und ein anderer Reset-Level (nun 1,6V statt 2,2V,
> soweit ich mich richtig erinnere). Und der Code ist nicht
> binärkompatibel. AFAICT braucht deine Toolchain einen Update.

Ich habe die letzte/aktuellste Version von Atmel Studio. Ich arbeite 
gerade auch an den neuen Tinys. ich denke das passt alles. Das hat def. 
irgendwas mit dem Quarz zu tun - ich weiß leider noch nicht warum.

Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon G. schrieb:
> Da steht eindeutig: 20 MIPS @ 20 Mhz.
Mit einem EXT. Oszillator kann er das.

Simon G. schrieb:
> http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/40...

Du möchtest dieses lesen: 
http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/40001906C.pdf

Autor: Simon G. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> Arduino F. schrieb:
>> Datenblatt Suchtipp:  "Full swing crystal oscillator"
>
> Das gibt es beim PB nicht, ebensowenig, daß er mit 20 MHz Quarz läuft.

http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/40001907A.pdf


Guck mal bitte, wirklich jetzte:

Auf Seite steht:

0-20 Mhz @ 4,5-5V


Wie kommst du drauf das er das nicht kann.
Aber, ich gebe schon Recht. Irgendwas mit meiner Clock hat es zu tun.
Ich habe ein normales SMD-Quarz 20 Mhz diese eckigen, schwarzen 
größeren.
Daran 22pf. Lief beim ATMega328P immer problemlos - ohne Full-Swing.

Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>Table 11-4. Low-Power Crystal Oscillator Operating Modes(1)
Geht  bis 16MHz
http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/40001906C.pdf

Und einen "Full swing crystal oscillator" gibts beim PB nicht.

Simon G. schrieb:
> Guck mal bitte, wirklich jetzte:
>
> Auf Seite steht:
>
> 0-20 Mhz @ 4,5-5V
>
> Wie kommst du drauf das er das nicht kann.

Siehe:
Arduino F. schrieb:
> Mit einem EXT. Oszillator kann er das.

: Bearbeitet durch User
Autor: Viktor B. (coldlogic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon G. schrieb:
> Ich habe die letzte/aktuellste Version von Atmel Studio. Ich arbeite
> gerade auch an den neuen Tinys. ich denke das passt alles. Das hat def.
> irgendwas mit dem Quarz zu tun - ich weiß leider noch nicht warum.

Achso. Wollte nur sicherstellen, dass du den PB nicht als pin- und 
binärcodecompatibel zu dem P betrachtest - das ist ein weit verbreiteter 
Fehler.

Autor: Simon G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
>>Table 11-4. Low-Power Crystal Oscillator Operating Modes(1)
> Geht  bis 16MHz
> http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/40...
>
> Und einen "Full swing crystal oscillator" gibts beim PB nicht.
>
> Simon G. schrieb:
>> Guck mal bitte, wirklich jetzte:
>>
>> Auf Seite steht:
>>
>> 0-20 Mhz @ 4,5-5V
>>
>> Wie kommst du drauf das er das nicht kann.
>
> Siehe:
> Arduino F. schrieb:
>> Mit einem EXT. Oszillator kann er das.

Full-Swing nutze ich nicht, habe ich noch nie.

Ich finde nicht, wo steht. Auf welcher Seite ist Tabelle 4?!

Beitrag #5390747 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Simon G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay ich habe es gesehen, Seite 49.

Aber ich verstehe das wirklich nicht. Es steht doch oben mehrfach, dass 
er mit 20 MHz arbeiten kann.

Außerdem ist das Low-Power, ich betreibe ihn ja an 5V und dort steht 
oben 20 Mhz bei 4,5-5V.


Ich bin sowas von Ratlos. Ich löte gleich mal einen 16 Mhz dran.

Mir ist außerdem aufgefallen, dass er sehr sehr empfindlich an dem Pin 
ist. Wenn ich diesen berühre, zappelt er richtig. Das war damals auch 
nicht so. Zudem, wenn ich bspw. die 5V vom Programmer bekomme (USB), 
dann läuft es normal.

Autor: Peter D. (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viktor B. schrieb:
> Wollte nur sicherstellen, dass du den PB nicht als pin- und
> binärcodecompatibel zu dem P betrachtest

Der ist schon abwärtskompatibel, außer eben dem Quarzgenerator.

Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Simon G. schrieb:
> Aber ich verstehe das wirklich nicht. Es steht doch oben mehrfach, dass
> er mit 20 MHz arbeiten kann.

Die Kröte will nicht runter...
Aber du wirst sie schlucken müssen!


Ja, 20MHz kann er!
Aber nur mit einem extern zugeführten Takt!

Nicht mit Quarz und internem Oszillator!

Autor: Simon G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es liegt wohl nicht am 20 MHz Quarz (mag sein das er das nicht mehr 
kann), ich habe nun 16 Mhz und 8 Mhz getestet als ext. Quarz. Er rattert 
bei allen.

Hat jmd. eine Idee was das sein kann oder woran das liegt?
Wie gesagt, mit allen anderen Chips (Mega16, 32, 328P, 644P) hat genau 
das gleiche Quarzdesign funktioniert.

Autor: Simon G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Simon G. schrieb:
>> Aber ich verstehe das wirklich nicht. Es steht doch oben mehrfach, dass
>> er mit 20 MHz arbeiten kann.
>
> Die Kröte will nicht runter...
> Aber du wirst sie schlucken müssen!
>
> Ja, 20MHz kann er!
> Aber nur mit einem extern zugeführten Takt!
>
> Nicht mit Quarz und internem Oszillator!

Achso. Intern ist klar - das will ich ja auch gar nicht.

Okay, er kann also keine 20 Mhz mit Quarz, sondern nur mit Takt. Das ist 
schlecht. Was kann er denn mit Quarz, 16 Mhz? Gehen bei mir auch nicht.

Bzw. 20 Mhz mit Quarz gehen sobald er über 5V am PC betrieben wird.

Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon G. schrieb:
> Was kann er denn mit Quarz, 16 Mhz?

Siehe:
Arduino F. schrieb:
>>Table 11-4. Low-Power Crystal Oscillator Operating Modes(1)
> Geht  bis 16MHz

Simon G. schrieb:
> Gehen bei mir auch nicht
Dann wirst du was falsch machen!
Aber KA, was...

Autor: Axel S. (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon G. schrieb:
> Okay, er kann also keine 20 Mhz mit Quarz, sondern nur mit Takt.

Wow. Das muß man dir zehnmal sagen, bis du es endlich kapiert hast?

> Was kann er denn mit Quarz, 16 Mhz? Gehen bei mir auch nicht.

Dann liegt es auch nicht am Oszillator, sondern du machst noch was 
anderes falsch. Abblockkondensatoren? Masseführung?

> Bzw. 20 Mhz mit Quarz gehen sobald er über 5V am PC betrieben wird.

Dann ist deine Spannungsversorgung sauer. Wurde oben im dritten Beitrag 
(der zweiten Antwort) schon erwähnt. Müssen wir dir das jetzt auch noch 
achtmal erklären?

Autor: Schätz Eisen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Wurde oben im dritten Beitrag
> (der zweiten Antwort) schon erwähnt.

Wird offensichtlich von beratungsresistenten TO hartnäckig
ignoriert ....  was nicht sein darf kann auch nicht sein.

Auch wäre es schon längst Zeit dafür:

Karl M. schrieb:
> ohne Schaltplan und Programm wird das nichts,

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.