Forum: PC Hard- und Software usb nano Keyboard


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hans W. (coglione)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
seid geraumer Zeit studiere ich über etwas nach, wo ich nach langer 
Suche keine Lösung oder Ansatz finde.

Ich baue zur Zeit eine Fotobox. Nun will ich diese mit einem Buzzer 
auslösen.
Resp. der Buzzer soll einen Tastaturbefehl an den PC senden und die 
Software löst die Kamera aus. Mit einer USB Tastatur geht das 
reibungslos. Ich kann der Software sogar sagen, welche Taste die 
Auslösung machen soll.

Wie kann ich nun einen Buzzer (Grobhandtaster) dazu bewegen beim drücken 
über Bluethooth einen Tastenbefehl an den PC zu senden. Ich hab gesehen 
dass sowas über einen USB Nano Dongle am PC geht.

Muss ich was basteln (programmieren) oder gibt es da schon was fix 
fertiges?

Ich danke für jegliche Hilfe

von Jim M. (turboj)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Der klassische Bastler schlachtet eine alte Tastatur, und nutzt deren 
fertige Elektronik (Tastaturcontroller).

Moderne Folientastaturen sind schlechter geeignet, weil man an die Folie 
nix vernünftig anlöten kann.


Es gäbe aber auch z.B. den KeyWarrior: 
https://www.codemercs.com/de/tastatur

Bei USB-fähigen µC und bei einigen Bluetooth Low Energy µC sind HID 
Beispiele dabei - HID ist der Standard für Eingabegeräte wie Mäuse oder 
Tastaturen.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hans W. schrieb:
> Nun will ich diese mit einem Buzzer auslösen.

Ein "Buzzer" ist ein Summer, also ein Ding, das Töne von sich gibt. Wie 
willst Du damit eine Fotobox betreiben?

Ein "Grobhandtaster" ist kein Summer, sondern ein Taster, wie der Name 
ja schon sagt.


Eine minimalistische USB-Tastatur kann man mit einem ATiny85 bauen, den 
gibt es mit fertigem Ardunio-Bootloader auf einer Platine, die direkt in 
eine USB-Buchse gesteckt werden kann. Das nennt sich dann "Digispark".

http://www.instructables.com/id/Digispark-DIY-The-smallest-USB-Arduino/

Die Software, die nötig ist, um Deinen Taster zu einem USB-Gerät zu 
machen, ist mit der Ardunio-Umgebung des Digispark ein Dreizeiler.

http://digistump.com/wiki/digispark/tutorials/digikeyboard

Den Digistump bzw. einen Nachbau davon kann man z.B. über Amazon oder 
eBay ab etwa 3 EUR bekommen.

von Guido Körber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der gesuchte Begriff ist "Schlag- oder Pilz-Schalter"

von Hans W. (coglione)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für diesen Tip.
Sieht vielversprechend aus und platzsparend.

Noch eine Frage zu dem Digispark: Wie kann ich den Befehl dann
über Bluetooth an de PC leiten?

PS: Buzzer war evtl. ein bisschen die falsche Beschreibung. Bei uns in 
der Schweiz wird dieses Wort oft für den Grobhandtaster bzw. Notaus 
Taster verwendet.

Gemeint ist natürlich ein Taster.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hans W. schrieb:
> Wie kann ich den Befehl dann
> über Bluetooth an de PC leiten?

Bluetooth? Wieso Bluetooth? Davon war bislang nicht die Rede.

> Bei uns in der Schweiz

Wohl eher: "Bei uns Fernsehzuschauern". Ohne Gameshows käme niemand auf 
die Idee, einen Notaustaster so zu nennen.

von Hans W. (coglione)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans W. schrieb:
> Wie kann ich nun einen Buzzer (Grobhandtaster) dazu bewegen beim drücken
> über Bluethooth einen Tastenbefehl an den PC zu senden. Ich hab gesehen
> dass sowas über einen USB Nano Dongle am PC geht.

Eigentlich hab ich schon geschrieben, dass ich dies mit Bluetooth 
realisieren will :)

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Bluetooth? Wieso Bluetooth? Davon war bislang nicht die Rede.

Doch. Im ersten Post:

Hans W. schrieb:
> Wie kann ich nun einen Buzzer (Grobhandtaster) dazu bewegen beim drücken
> über Bluethooth einen Tastenbefehl an den PC zu senden.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans W. schrieb:
> Noch eine Frage zu dem Digispark: Wie kann ich den Befehl dann
> über Bluetooth an de PC leiten?

Da ist die Auswahl an Modulen ... dünn, insbesondere wenn man nicht in C 
programmieren will.

Und eine Bluetooth Tatatur will man ja auch nicht unbedingt für so ein 
Projekt schlachten.

Ein paar von den Logitech Mäusen haben programmierbare Tasten. Eventuell 
wäre das eine Lösung - Bluetooth gibts da aber nur als Low Energy, das 
geht erst ab Windows 8 / Windows 10. Aber die Dinger liefern auch einen 
USB Dongel mit.

von Mac (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal z.B. auf ebay "bluetooth shutter" - dann kommen Selfie-Buttons 
ab 1€, das sind im Grunde Bluetooth-Tastaturen mit nur zwei Tasten. Da 
nimmst du die Platine raus und lötest dein Leitungen deuttzers an die 
Pads vom Button und fertig. Da es Bluetooth Tastaturen sind, sind die 
überall unterstützt und du gleichzeitig kannst jeden Button 
identifizieren und eine eigene Funktion geben. Beispiel (für Linux): 
https://shkspr.mobi/blog/2016/02/cheap-bluetooth-buttons-and-linux/

von Mac (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mac schrieb:
> deuttzers

* des Buzzers

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Guido L. (guidol1970)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans W. schrieb:
> Wie kann ich nun einen Buzzer (Grobhandtaster) dazu bewegen beim drücken
> über Bluethooth einen Tastenbefehl an den PC zu senden.

schau Dir mal folgende Platine an:
Bluefruit EZ-Key - 12 Input Bluetooth HID Keyboard Controller - v1.2
https://www.adafruit.com/product/1535

"Create your own wireless Bluetooth keyboard controller in an hour with 
the Bluefruit EZ-Key: it's the fastest, easiest and bestest Bluetooth 
controller. We spent years learning how to develop our own custom 
Bluetooth firmware, and coupled with our own BT module hardware, we've 
created the most Maker-friendly wireless you can get!"

von Hans W. (coglione)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die super Ideen.

Jetzt hab ich endlich einen guten Ansatz :)

von npn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mac schrieb:
> Mac schrieb:
>> deuttzers
>
> * des Buzzers

...des Tasters

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Wohl eher: "Bei uns Fernsehzuschauern". Ohne Gameshows käme niemand auf
> die Idee, einen Notaustaster so zu nennen.

Jau!

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido L. schrieb:
> easiest and bestest

Also nicht nur der beste, sondern sogar der besteste...

von georg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Wohl eher: "Bei uns Fernsehzuschauern". Ohne Gameshows käme niemand auf
> die Idee, einen Notaustaster so zu nennen.

Die halbrunden roten Knöpfe machen sich halt im Fernsehen gut, egal ob 
sie überhaupt eine reale Funktion haben - wie bei der Eröffnung des 
Farbfernsehens durch Willi Brand.

Einen Notaustaster wird der TO übrigens nicht wollen, der muss ja bei 
Betätigung verriegeln. Er braucht einen einfachen Taster, der muss bloss 
möglichst geil aussehen.

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.