mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Leuchtstoffröhre PLS: Wie anschließen?


Autor: Feldstecher (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

siehe angehängtes Bild, ich möchte eine Philips "PL-S"-Leuchtstoffröhre 
an einem Vorschaltgerät betreiben, das laut Datenblatt auch PL-S-Lampen 
unterstützt. Röhre hat 9 Watt. Die Bauform PL-S hat nur 2 Anschlüsse, 
das Vorschaltgerät aber 4 Abgänge. Zuerst hatte ich die Pins 1 und 2 
angeschlossen, leuchtet nicht. Dann die anderen Pins durchprobiert. Was 
ist falsch? Ist eines der Teile defekt? Ist das EVG doch nicht 
kompatibel?

Vielen Dank!

Vorschaltgerät:
http://www.lighting.philips.com/main/prof/lighting...

Autor: ich wer sonst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feldstecher schrieb:
> Die Bauform PL-S hat nur 2 Anschlüsse

Nein, nicht zwingend:

https://cdn3.svetila.com/14323-thickbox_default/ma...
https://www.amazon.de/dp/B000KPSRGE

Sockel G23 2pol., 2G7 4pol.

Autor: Feldstecher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heisst, das Vorschaltgeraet ist nicht kompatibel, oder?

Autor: Dunkelstrom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feldstecher schrieb:
> Das heisst, das Vorschaltgeraet ist nicht kompatibel, oder?

Sieht wohl so aus, Nummer der FL, auch eine Philips?



---
Philips:

2-Pin PL-S lamp base contains a special starter for almost instant 
starting on electromagnetic drivers.

4-Pin PL-S are designed for use on electronic drivers.

Die Werbedatenblätter sind einfach nur noch Schrott :(

Autor: Feldstecher (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lampe ist auch eine Philips. Eigentlich eine UVB-Lampe, aber zum Testen 
habe ich eine normale Lampe "Master PL-S 2P 9Watt". Erst wenn die 
leuchtet setze ich die (teure) UV-Lampe ein. Verpackungen siehe Anhang.

Ja, die Produktbeschreibungen helfen echt nicht arg weiter...

Autor: Christian K. (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Leuchtmittel hat den Starter integriert und ist somit nur für KVGs 
und VVGs geeignet. Du brauchst die Version mit 4 Pins, die kannst du 
dann mit einem EVG betreiben oder alternativ mit einem KVG, VVG und 
externen Starter.

Christian_RX7

Autor: Feldstecher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde dieses Vorschaltgerät funktionieren? Ist kein Philips, sondern 
Houben/Vosloh. Von Philips hab ich nichts gefunden.
https://www.elektrotresen.de/Leuchten-Zubehoer/Leu...

Christian K. schrieb:
> Du brauchst die Version mit 4 Pins, die [...]
Die (spezielle) Lampe gibts nur in der 2-Pin-Version, ich brauch also 
ein passendes Vorschaltgerät. Auch wenn es nicht mehr dem Stand der 
Technik entspricht.

Sind verschiedene Hersteller zwischen Vorschaltgerät und 
Leuchtstoffröhre eigentlich in der Regel kompatibel? Die Lampenformen 
heißen ja jeweils unterschiedlich, Sockel sind aber einheitlich, hier 
z.B. G23.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feldstecher schrieb:

> Sind verschiedene Hersteller zwischen Vorschaltgerät und
> Leuchtstoffröhre eigentlich in der Regel kompatibel? Die Lampenformen
> heißen ja jeweils unterschiedlich, Sockel sind aber einheitlich, hier
> z.B. G23.

Im Zweifelsfall solltest Du den Nennstrom von Lampe und Vorschaltgerät
vergleichen. Das ist hier die wichtigste Kenngröße.

Autor: Dunkelstrom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feldstecher schrieb:
> Lampe ist auch eine Philips. Eigentlich eine UVB-Lampe, aber zum Testen
> habe ich eine normale Lampe "Master PL-S 2P 9Watt". Erst wenn die
> leuchtet setze ich die (teure) UV-Lampe ein. Verpackungen siehe Anhang.
>
> Ja, die Produktbeschreibungen helfen echt nicht arg weiter...

WIrd wohl die hier sein: PL-S 9W/01/2P 1CT/6X10BOX

http://www.lighting.philips.com/main/prof/conventi...

Bei den Phil. 'TUV' UV-C Lampen sind im Katalog EVGs aufgeführt

Autor: Feldstecher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dunkelstrom schrieb:
> Wird wohl die hier sein: PL-S 9W/01/2P 1CT/6X10BOX
Genau, die ist es. Ich geh aber davon aus, dass die "normale" Lampe 
austauschbar ist.
http://www.assets.lighting.philips.com/is/content/...

> Bei den Phil. 'TUV' UV-C Lampen sind im Katalog EVGs aufgeführt
'TUV'-Lampen hab ich im Online-Katalog gefunden, ein Hinweis auf 
passende EVGs aber nicht.


Harald W. schrieb:
> Im Zweifelsfall solltest Du den Nennstrom von Lampe und Vorschaltgerät
> vergleichen. Das ist hier die wichtigste Kenngröße.
Den Nennstrom für das von mir oben verlinke Vorschaltgerät von 
Houben/Vossloh hab ich jetzt gefunden:
https://vossloh-schwabe.com/uploads/tx_espdfsearch...

Lampenstrom bei 9W: 170mA. Der gleiche Wert ist auch bei der (den) 
Röhren angegeben. Ich bestell das Vorschaltgerät jetzt einfach mal.

Autor: ich wer sonst (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Feldstecher schrieb:
> Ich geh aber davon aus, dass die "normale" Lampe
> austauschbar ist.

Du kannst, bei gleicher Lampenleistung (Lampenstrom), alle Hersteller 
und Lampentypen beliebig mischen.

Autor: Feldstecher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich wer sonst schrieb:
> Du kannst, bei gleicher Lampenleistung (Lampenstrom), alle [...]
> Lampentypen beliebig mischen.
Das soll jetzt nicht sinnentstellend sein, nur um Missverständnisse zu 
vermeiden:
So wie ich es gelesen habe, haben verschiedene Bauformen 
unterschiedliche Spannungen (z.B. TL 126V, dagegen PL-S 60V). D.h. es 
müssen Leistungs- und Stromangabe übereinstimmen, dann passts.

Dass die Lampen bei allen Herstellern anders heißen machts echt nicht 
einfacher...

Danke an alle!
Ich berichte wenn das neue Vorschaltgerät da ist.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ich wer sonst schrieb:

> Du kannst, bei gleicher Lampenleistung (Lampenstrom),

Nein, nur der Strom ist entscheidend. Und der kann bei
gleicher Leistung durchaus unterschiedlich sein

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feldstecher schrieb:

> So wie ich es gelesen habe, haben verschiedene Bauformen
> unterschiedliche Spannungen.

So isses. Speziell die ESLs haben da ganz andere Werte als die
"klassischen", langen Röhren. Übrigens habe ich mit LLs eine
lange Erfahrung. Irgendwann im Alter von etwa 12 Jahren habe
ich im Physikunterricht ein Referat über die Funktionsweise
von Leuchtstofflampen gehalten. Dafür habe ich mir bei der
nächsten Osram-Vertretung extra eine Spezialröhre geschnorrt,
die nur zur Hälfte mit Leuchtstoff beschichtet war. Da konnte
man dann schön sehen, das das weisse Licht nur aus dem Leucht-
stoff kam. In der unbeschichteten Hälfte sah man nur ein leich-
tes, bläuliches flimmern.

Autor: Feldstecher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Nein, nur der Strom ist entscheidend. Und der kann bei
> gleicher Leistung durchaus unterschiedlich sein
So wie ich es verstanden habe regelt das Vorschaltgerät den Strom. Es 
gibt aber Vorschaltgeräte wie das nun von mir bestellte, welche für 
mehrere Leistungen spezifiziert sind. Ich vermute es gibt eine 
Kennlinie, bei welcher Spannung welcher Strom einzuregeln ist. Bei 
solchen Vorschaltgeräten kommt es dann vermutlich doch wieder auf die 
Leistung und den Strom an.

Bspw. wird für das oben verlinkte Vorschaltgerät angegeben:
Leistung/Strom/berechnete Spannung U=P/I
 5W: 180mA (=28V)
 7W: 175mA (=40V)
 9W: 170mA (=52V)
11W: 155mA (=71V)

Hat die (benötigte) Spannung mit der Röhrenlänge zu tun?

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feldstecher schrieb:

> So wie ich es verstanden habe regelt das Vorschaltgerät den Strom. Es
> gibt aber Vorschaltgeräte wie das nun von mir bestellte, welche für
> mehrere Leistungen spezifiziert sind. Ich vermute es gibt eine
> Kennlinie, bei welcher Spannung welcher Strom einzuregeln ist.

Nein, es gibt einfach verschiedene Lampen, die unterschiedliche
Betriebsspannungen haben. Kennlinien wird es da bestenfalls für
die verschiedenen Lampentypen geben.

> Hat die (benötigte) Spannung mit der Röhrenlänge zu tun?

Ja, auch.

Autor: Gerald B. (gerald_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst bei der 2 Pin Variante auch den Sockel knacken. Darin ist der 
Glimmstarter in dem mittleren "Zapfen" verdrahtet. Hau den Starter raus 
und du hast 4 Anschlüsse für dein EVG.
Was nicht passt, wird passend gemacht ;-)

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald B. schrieb:

> Du kannst bei der 2 Pin Variante auch den Sockel knacken. Darin ist der
> Glimmstarter in dem mittleren "Zapfen" verdrahtet. Hau den Starter raus
> und du hast 4 Anschlüsse für dein EVG.

Das macht m.E. allerdings nur dann Sinn, wenn man einen alten,
vierpoligen Sockel einer defekten LL hat.

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Feldstecher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das (konventionelle) Vorschaltgerät ist in der zwischenzeit eingetroffen 
und funktioniert auch einwandfrei sowohl an der "normalen" Lampe als 
auch an der UVB-Lampe!

Danke allen für die Hilfe!

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe exakt das gleiche Problem wie Feldstecher.

Danke für eure konstruktive Diskussion!

Welches der 3 Geräte ist denn nun das richtige?

W Typ  Sockel mA      V/Hz
9 TC-S G23    170   230/50
9 TC-S G23    170   240/50
9 TC-S G23    170   220/60

Danke für eure Antworten!

Viele Grüße,

David

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David schrieb:

> Welches der 3 Geräte ist denn nun das richtige?
>
> W Typ  Sockel mA      V/Hz
> 9 TC-S G23    170   230/50
> 9 TC-S G23    170   240/50
> 9 TC-S G23    170   220/60

Die unterscheiden sich ja nur in der Nennspannung des Netzes. In Europa 
sinds 230V, seit vielen Jahren.

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich wer sonst schrieb:
> Du kannst, bei gleicher Lampenleistung (Lampenstrom), alle Hersteller
> und Lampentypen beliebig mischen.
Wenn du den Lampenstrom wegg lässt, stimmt der Satz.


Harald W. schrieb:
>> Du kannst, bei gleicher Lampenleistung (Lampenstrom),
>
> Nein, nur der Strom ist entscheidend. Und der kann bei
> gleicher Leistung durchaus unterschiedlich sein

Das ist jetzt Pfennigfuchserei.
Wenn die Leistungsangaben auf Vorschaltgerät und Leuchtmittel 
übereinstimmen, passt es, ganz egal ob KVG, VVG oder EVG.

Bei externen Startern muss man lediglich aufpassen, auch den richtigen 
Starter zu erwischen. Bei ordentlichen Startern stehen auf diesen die 
Netzspannung und die Leistung. Wenn beides übereinstimmt, passt es auch 
hier.

Frank

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank B. schrieb:
> Wenn die Leistungsangaben auf Vorschaltgerät und Leuchtmittel
> übereinstimmen, passt es, ganz egal ob KVG, VVG oder EVG.

Nein! Brennspannung, und damit auch Brennstrom können bei gleicher 
Leistung sehr verschieden sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.