Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Zwei verzinnkte, lackierte Bleche mit Nieten verbinden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Freizeit-Bauer (Gast)


Lesenswert?

Es sollen zwei Bleche mit 4 Nieten verbunden werden. Beide sind 
verzinnt, lackiert und dem Wetter ausgesetzt.

Das erste Blech ist fest eingebaut. Das zweite Blech soll von oben auf 
das erste genietet werden. Nun habe ich gelesen, dass Alu-Nieten und 
Eisen- oder ähnliche Bleche sich nicht vertragen.

Was gibt es als Alternative? Rostfreie Blechschraube?

von asdftzu (Gast)


Lesenswert?

Freizeit-Bauer schrieb:
> verzinnt, ... und dem Wetter ausgesetzt

Das ist sowieso schon keine gute Idee.

asdftzu

von Michael (Gast)


Lesenswert?

....vielleicht sind sie auch verzinKt, wie der Titel mir irgendwie 
suggeriert ;-)
Dann würde ich entweder Edelstahlnieten nehmen oder 
Edelstahlblechschrauben, oder, wenn es von beiden Seiten zugänglich ist, 
Edelstahlmaschinenschauben und Muttern.

Falls es fast garnichts halten soll, wäre auch Klebt&Dicht oder 
ähnliches eine Idee, die mir in den Sinn käme......

Viele Grüße, Michael

von Georg G. (df2au)


Lesenswert?

Verzinnt oder verzinkt? Letzteres wäre üblich.

Es gibt Seewasserfeste Edelstahl Nieten. Die sollten halten.

von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

Freizeit-Bauer schrieb:
> dass Alu-Nieten

Außer Alu-Hohlnieten gibt es auch Rundmateriel welches man in geeignete 
Länge schneiden könnte und mit ein paar Hammerschlägen im passenden Loch 
vernietet. Der faule Mensch nimmt aber lieber eine geeignete Schraube 
und dreht in Sekunden eine Mutter drauf oder schneidet evtl. Gewinde 
WENN das Blech dick genung wäre.

von Meister K. (Gast)


Lesenswert?

...dann kann der faule Mensch aber einfach Aluniete setzen.
Denn wenn der faule Mensch eine Blechschraube in das verzinkte Blech 
dreht - oder wahlweise auch ein Gewinde reinschneidet, macht das die 
Sache nicht besser.

Dort wo die beiden Bleche überlappen, den Kitt nicht vergessen...

von Matthias L. (limbachnet)


Lesenswert?

Edelstahlnieten würde ich NICHT nehmen, die sind zwar wetterfest, aber 
das "normale" Blech rostet in deren Nähe weg.

Bei Alunieten ist das umgekehrt, da bleibt das verzinkte STahlblech 
erhalten, aber das Alu gammelt weg.

Alu braucht aber eine ganze Weile zum Weggammeln.

von Georg G. (df2au)


Lesenswert?

Matthias L. schrieb:
> das "normale" Blech rostet in deren Nähe weg

Kannst du diese Aussage bitte etwas begründen?
V4A ist elektrochemisch völlig passiv. Warum sollte es das Rosten 
begünstigen?

von Achim H. (anymouse)


Lesenswert?


von Matthias L. (limbachnet)


Lesenswert?

Georg G. schrieb:
> Kannst du diese Aussage bitte etwas begründen?

https://www.spax.com/de/technisches-lexikon/kontaktkorrosion

Ich gehe davon aus, das für Niete das selbe gilt wie für Schrauben.

von Freizeit-Bauer (Gast)


Lesenswert?

Ist einer der Moderatoren so nett und korrigiert den Betreff.

"Zwei verzinkte, lackierte Bleche mit Nieten verbinden"

@ Michael

> Klebt&Dicht

Danke, werde ich in Betracht ziehen.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Freizeit-Bauer schrieb:

> Ist einer der Moderatoren so nett und korrigiert den Betreff.
>
> "Zwei verzinkte, lackierte Bleche mit Nieten verbinden"

...und was isses nun? Zinn oder Zink?

von Georg G. (df2au)


Lesenswert?

Matthias L. schrieb:
> Ich gehe davon aus, das für Niete das selbe gilt wie für Schrauben.

In der Zeile "Schraube aus Edelstahl" ist nirgends markiert, dass es zu 
Korrosion kommt. Hast du vielleicht Material und Schraube verwechselt? 
Da die Schraube die Oberfläche des Materials (die Verzinkung) 
beschädigt, gibt es schon Unterschiede.

von Matthias L. (limbachnet)


Lesenswert?

Fang oben an zu lesen:

"Beispielsweise wird eine Edelstahlschraube an ein verzinktes Stahlblech 
verschraubt. Das edlere Metall fördert dann die Korrosion (das Rosten). 
"

Aber du hast insoweit Recht, dass die Tabelle nicht ganz zum Text passt.

Ich hab's bei eigenen Basteleien halt gemerkt, dass man Edelstahl und 
"normale" Stahlmaterialien besser nicht mischt, insbesondere kleinere 
Späne rosten da erfahrungsgemäß ganz gerne und wo etwas anfängt zu 
rosten, macht auch etwas weiter...

Ich bin aber nur Heimwerker.

von Michael (Gast)


Lesenswert?

Freizeit-Bauer schrieb:
> @ Michael
>
>> Klebt&Dicht
>
> Danke, werde ich in Betracht ziehen.

Hallo,

gerne.......Eigene Erfahrung, am Flachdach oben die Kante, der Übergang 
zwischen senkrechter Holzverschalung auf oben auf liegende Dachpappe.

Beispiele : 
https://www.google.de/search?q=ortblech+flachdach&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwib7KK7vMPaAhUCKcAKHd6OAIUQ_AUoAnoECAAQBA&biw=1306&bih=651#imgrc=821N7LTYsQG6WM:&spf=1524042432572

Früher undefinierbares Blech, vermutlich verzinktes Stahlblech, aber 
auch teilweise Alu, da habe ich vor etwa 15 Jahren selbstgekantete 
V2A-Bleche, 2 m lang, etwa 20cm breit (und eben mehrfach gekantet), 
insgesamt fast 30 Stück mit Klebt&Dichtet auf die alten Bleche geklebt.
Hält bis heute, trotz ständiger Witterung (aufs Blech, die Klebemasse 
ist ja durchs Blech geschützt, warm und kalt wird's aber trotzdem).
Ist ne Sauerei zu kleben, Flecken sind dauerhaft, aber dafür 
funktionierts.

Viele Grüße, Michael

von Ragnan (Gast)


Lesenswert?

Hallo und Guten Tag, ich habe einen Abstellraum Außen mit 
Metallständerwerk und verzinkten, lackierten Lochblech. Leider ist das 
Lochblech sehr unpraktisch (Stichwort: Sandstürme) und darf gleichzeitig 
nicht entfernt/ersetzt werden laut Hausverwaltung. Ich dürfte aber 
Bleche, Folien, Pannele, etc. innen anbringen.

Meine Idee: Verzinktes, lackiertes Vollblech in der gleichen RAL Farbe 
kaufen und mit Blindnieten an das Lochblech anbringen.

Funktioniert das so? Lackiertes Blech auf lackiertes Blech? Kann da dann 
Rost entstehen. Durch z.B. Reibung? Gibt es sonst etwas zu beachten?

Eigentlich hätte ich gerne einen Spengler vor Ort damit beauftragt. Aber 
durch den Bauboom hat anscheinend keiner Interesse an so einem 
Mini-Auftrag (6qm). Versuche es seit 6 Monaten....

von Hugo E. (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
>> "Zwei verzinkte, lackierte Bleche mit Nieten verbinden"
>
> ...und was isses nun? Zinn oder Zink?

verzinkte
verzinkte
verzinkte
verzinkte

Jetzt klar?

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Hugo E. schrieb:
> Jetzt klar?

Schau mal aufs Datum, dann wird dir was klar.

von Hugo E. (Gast)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Hugo E. schrieb:
>> Jetzt klar?
>
> Schau mal aufs Datum, dann wird dir was klar.

Schau mal auf die von Harald verlinkte Zeile, dann wird dir vielleicht 
meine Äußerung klar.

von Richard B. (r71)


Lesenswert?

Matthias L. schrieb:
> das "normale" Blech rostet in deren Nähe weg

Warum wohl? ;)

von 2 Cent (Gast)


Lesenswert?

Hugo E. schrieb:
> Harald W. schrieb:
>>> "Zwei verzinkte, lackierte Bleche mit Nieten verbinden"
>>
>> ...und was isses nun? Zinn oder Zink?
>
> verzinkte
> verzinkte
> verzinkte
> verzinkte
>
> Jetzt klar?
Niete. Guckst du (auch) deinen Titel: es ist verzinnkt, sozusagen das 
Pendant zur doppelten Schutzisolation :P


Zum Thema
Ragnan schrieb:
> Hallo und Guten Tag, ich habe einen Abstellraum Außen mit
> Metallständerwerk und verzinkten, lackierten Lochblech.
Mit gleichzeitig dichtem Dach? Seltsame Konstruktion.


> Leider ist das
> Lochblech sehr unpraktisch (Stichwort: Sandstürme) und darf gleichzeitig
> nicht entfernt/ersetzt werden laut Hausverwaltung. Ich dürfte aber
> Bleche, Folien, Pannele, etc. innen anbringen.
Wirklich nur innen? Ein Glattblech aussen würde stehendes Wasser 
(Regenwasser kapillar zwischen den Blechen) vermeiden.


> Meine Idee: Verzinktes, lackiertes Vollblech in der gleichen RAL Farbe
> kaufen und mit Blindnieten an das Lochblech anbringen.
Ginge wohl auch problemlos mit ein paar kurzen metrischen, verzinkten 
Stahlschrauben und Muttern. Drüberlackieren ((selbstverständlich in 
passender RAL)) kannst du womöglich selbst?
An dieser Stelle würde ich nochmal mit der Hausverwaltung sprechen. Ein 
Argument, auch wenn dies niemals durchgeführt werden wird: Rückbau ist 
recht unproblematisch.

HTH

von sid (Gast)


Lesenswert?

darf ich blöd fragen, was gegen eine Material-ähnliche verschraubung 
spricht (i.e. verzinkte StahlSchraube)?

Ich mein Gleich und Gleich gesellt sich gern, nes pas?

'sid

von Ragnan (Gast)


Lesenswert?

2 Cent schrieb:
> Hallo und Guten Tag, ich habe einen Abstellraum Außen mit
>> Metallständerwerk und verzinkten, lackierten Lochblech.
> Mit gleichzeitig dichtem Dach? Seltsame Konstruktion.

Ja, absolut dichtes Dach. Die Wände aus "optischen" Gründen eben 
Lochblech. Bescheuert lt. meiner Meinung..Ist aber leider so. Das war 
der Haken an der Wohnung....

2 Cent schrieb:
> Leider ist das
>> Lochblech sehr unpraktisch (Stichwort: Sandstürme) und darf gleichzeitig
>> nicht entfernt/ersetzt werden laut Hausverwaltung. Ich dürfte aber
>> Bleche, Folien, Pannele, etc. innen anbringen.
> Wirklich nur innen? Ein Glattblech aussen würde stehendes Wasser
> (Regenwasser kapillar zwischen den Blechen) vermeiden.

So etwas hatte ich befürchtet mit z.B. der Kapilarwirkung. Natürlich 
wäre es technisch richtig das Blech außen drauf zu machen. Dann hätte 
Regenwasser keine Chance. Nur dann würde ich ja die architektonische 
Aussenansicht verändern - und das darf ich nicht.

2 Cent schrieb:
>> Meine Idee: Verzinktes, lackiertes Vollblech in der gleichen RAL Farbe
>> kaufen und mit Blindnieten an das Lochblech anbringen.
> Ginge wohl auch problemlos mit ein paar kurzen metrischen, verzinkten
> Stahlschrauben und Muttern. Drüberlackieren ((selbstverständlich in
> passender RAL)) kannst du womöglich selbst?
> An dieser Stelle würde ich nochmal mit der Hausverwaltung sprechen. Ein
> Argument, auch wenn dies niemals durchgeführt werden wird: Rückbau ist
> recht unproblematisch.

Ja, die Idee hatte ich auch schon. Der Rückbau....Die Nieten hätte ich 
bevorzugt weil

a.) Ja schon Nieten vorhanden sind. Das Lochblech ist mit Nieten auf das 
Metallständerwerk befestigt worden.
b.) Keiner auf die Idee kommt an den Schrauben zu spielen 
(Stichwort:Vandalismus).

Eine andere Idee von mir war einfach eine komplette Innen-Beplankung mkt 
geschlossenen Stahlblech vorzunehmen. Außen einfach das Lochblech dann 
lassen. Dann habe ich aber bedenken dass in dem Zwischenraum Insekten 
oder Mäuse einziehen könnten. Die Löcher im Lochblech sind auch noch 
extrem gross.

Vielen Dank für Eure Überlegungen.

Ragnan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.