mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik ca. 3.7V auf 1.2V runter regeln


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich habe bei meinem RC-Auto mittlerweile den 4. "Baby" Akku 
"verbraucht". Das Teil wird nur 2-3 Mal im Jahr benutzt und wenn ich es 
brauche, ist der Akku jedes Mal komplett platt. (Genauer gesagt: ich 
lade den Akku auf - der geht. Ca. 10 Minuten später ist der komplett 
leer, ohne dass er benutzt wurde)
Der wird genutzt, um die Glühkerze zu Anfang anzuheizen. Wie viel 
Leistung dort benötigt wird, kann ich nicht genau sagen. Einsatzdauer 
ca. 30-60 Sekunden.

Jedenfalls habe ich noch jede Menge "nicht mehr so guter" 18650 Akkus, 
die aber noch schätzungsweise die halbe Leistung bringen ... Ich würde 
die gern für den selben Zweck einsetzen.
Dafür müsste ich aber die 3,7V des 18650 auf die 1,2V eines üblichen 
Akkus bringen.
Lässt sich das ohne viel Aufwand bewerkstelligen?

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wimre sind das so etwa 5-10A, die so eine Glühkerze zieht, was für ein 
oder zwei parallelgeschaltete 18650 Zellen kein Problem sein sollte.
Leider ergibt eine flüchtige Suche bei ebay keinen direkt verwendbaren 
fertigen Schaltregler, aber das heisst nicht, das es nicht machbar wäre.
Ein Schaltregler ist der richtige Weg, da er auch bei einer vollen Zelle 
mit 4,2V konstant 1,2V produzieren kann.
Als Beispiel mal einer, der aber leider nur 2A produziert, sonst aber 
deine Forderungen erfüllt:
Ebay-Artikel Nr. 201200556338

Mit ein wenig Geduld und Sucherei findest du evtl. genau das passende.

Autor: ~Mercedes~ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde lieber in ein vernünftiges Erhaltungsladegerät
investieren, das mein Akku über den Winter vor Tiefentladung
schützt.

Deine Akkus weden immer schlchter, Du mußt das
Übel an der Wurzel packen!

mfg

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm schrieb:
> Dafür müsste ich aber die 3,7V des 18650 auf die 1,2V eines üblichen
> Akkus bringen.

Nein, musst du nicht. Glühkerzen sind träge, es reicht, die 3.7V 
pulsweise mit PWM anzulegen, so 10% der Zeit. So funktionieren 
Glühkerzenwandler.

http://corsair.flugmodellbau.de/files/elektron/225134~1.PDF

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm schrieb:

> Jedenfalls habe ich noch jede Menge "nicht mehr so guter" 18650 Akkus,
> die aber noch schätzungsweise die halbe Leistung bringen

Die hätten mit 5...10A aber wohl ihre Probleme. Da sollte man schon
entsprechend leistungsfähige neue Modellbauakkus verwenden.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
~Mercedes~ schrieb:
> das mein Akku über den Winter vor Tiefentladung
> schützt.

Wenn du dafür so etwas wie ein Steckernetzgerät den Winter über am Netz 
hängen hast ist das nicht ganz billig.

Ich habe für solche Ladeschaltungen eine Schaltuhr vorgeschaltet, die 
nur ein paar Stunden am Tag einschaltet, das spart deutlich und ist für 
Erhaltungsladung völlig ausreichend, auch z.B. für mein Handy.

Georg

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Harald Wilhelms (wilhelms)

>Wilhelm schrieb:

>> Jedenfalls habe ich noch jede Menge "nicht mehr so guter" 18650 Akkus,
>> die aber noch schätzungsweise die halbe Leistung bringen

>Die hätten mit 5...10A aber wohl ihre Probleme. Da sollte man schon
>entsprechend leistungsfähige neue Modellbauakkus verwenden.

Wenn Du die Spannung per PWM runterregelst, dann reduziert sich deren 
Problem auf ein drittel/viertel, zumindest, wenn man dem LiIon noch 
einen kleinen Elko parallel spendiert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.