mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 2x CD4017 verbinden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Manfred. B (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend, ich habe einen CD4017 in mein aktuelles Projekt eingebunden. Ist 
es auch möglich 2 CD4017 miteinander zu verbinden, sodass dieser Verbund 
bis 14 Zählt und mit dem 14ten Signal einen Reset auf Ausgang 0 vom
erstem CD4017 gibt ?



Gruß

Manni

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred. B schrieb:

> Nabend, ich habe einen CD4017 in mein aktuelles Projekt eingebunden. Ist
> es auch möglich 2 CD4017 miteinander zu verbinden, sodass dieser Verbund
> bis 14 Zählt und mit dem 14ten Signal einen Reset auf Ausgang 0 vom
> erstem CD4017 gibt ?

Da nimmt man besser einen 4Bit-Zähler plus 4 zu 16 Dekoder.

Autor: Verstehend lesen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Manfred. B schrieb:
>
>> Nabend, ich habe einen CD4017 in mein aktuelles Projekt eingebunden. Ist
>> es auch möglich 2 CD4017 miteinander zu verbinden, sodass dieser Verbund
>> bis 14 Zählt und mit dem 14ten Signal einen Reset auf Ausgang 0 vom
>> erstem CD4017 gibt ?
>
> Da nimmt man besser einen 4Bit-Zähler plus 4 zu 16 Dekoder.

Diese Antwort nützt ihm unheimlich, weil er
>> Nabend, ich habe einen CD4017 in mein aktuelles Projekt eingebunden.

hat.

Autor: Manfred. B (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das, hast du mal einen Link zu einem Datenblatt ?

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehend lesen schrieb:

> Diese Antwort nützt ihm unheimlich, weil er
>>> Nabend, ich habe einen CD4017 in mein aktuelles Projekt eingebunden.

Ja, CMOS-Bausteine sind ja so teuer, das der unmittelbare finanzielle
Ruin droht, wenn man den vorhandenen 4017 nicht mehr nutzt.

Beitrag #5394522 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Verstehend lesen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Ja, CMOS-Bausteine sind ja so teuer, das der unmittelbare finanzielle
> Ruin droht, wenn man den vorhandenen 4017 nicht mehr nutzt.

Warum versuchst Du das in's Lächerliche zu ziehen? Machst Du gerne die 
doppelte Arbeit? Hast Du ALLE Bauelemente vorrätig, die Du vorschlägst?

Es ist jeden Tag das Gleiche hier: Will jemand Schnitzel essen, schlägt 
man statt dessen Möhrensuppe vor.

Autor: Bachatero 1. (bachatero18)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
ja es ging ich habe es auch mal gemacht.

http://www.dieelektronikerseite.de/Elements/4017%20-%20Der%20besondere%20Zaehler.htm

Wenn ich mich noch recht entsinne stimmte beim zweiten der MR nicht der 
musste glaub ich an Q9 ran von sich selber ran bin mir aber nicht mehr 
100% sicher

Autor: hinz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Anhang.

Beitrag #5394533 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Verstehend lesen (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred. B schrieb:
> Nabend, ich habe einen CD4017 in mein aktuelles Projekt eingebunden. Ist
> es auch möglich 2 CD4017 miteinander zu verbinden, sodass dieser Verbund
> bis 14 Zählt und mit dem 14ten Signal einen Reset auf Ausgang 0 vom
> erstem CD4017 gibt ?
>
Müßte gehen, da Reset H-aktiv ist.

Autor: Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
"Cascading the CD4017B" von Seite 5 aus dem DB geht nicht?

Gruss Chregu

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Siehe Anhang.

So eher nicht.
Im DB steht doch eindeutig wie es geht (Fig.19):
http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/cd4017b.pdf
Den mittleren weglassen und R vom linken an Q6 (oder Q5) statt Q9 vom 
rechten.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
guest schrieb:
> hinz schrieb:
>> Siehe Anhang.
>
> So eher nicht.

Doch.


> Im DB steht doch eindeutig wie es geht (Fig.19):
> http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/cd4017b.pdf
> Den mittleren weglassen und R vom linken an Q6 (oder Q5) statt Q9 vom
> rechten.

Beide Möglichkeiten gehen.

Beitrag #5394618 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5394716 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5394893 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit CMOS und einem asynchronen Reset hätte ich Bedenken, ob den alle 
beteiligten Flipflops mitbekommen, bevor er wieder vorbei ist. Die 
Schaltung im alten RCA-Datenblatt ist in der Hinsicht besser.

Autor: Axel S. (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Siehe Anhang.

Im Prinzip ja. Aber mit zwei kleinen Haken:

1. ist das nicht zuverlässig mit der Reset-Beschaltung. Die Länge des 
Reset-Impulses wird von der Signal-Laufzeit durch die 4017 bestimmt. Die 
ist aber nicht bei jedem IC gleich. Wenn jetzt einer schneller ist, 
kippt der zurück auf 0, Reset geht wieder auf L und der andere bleibt 
auf seinem Zählerstand hängen. In der Praxis funktioniert das zu 99% 
auch, aber korrekt würde man da noch ein Monoflop reinbauen.

2. hat der TO wohl nicht ohne Grund einen 4017 verbaut. Es wird ihm wohl 
darum gehen, 10 einzeln ausdecodierte Ausgänge zu haben. Jetzt will er 
14 solche Ausgänge. Die liefert deine Schaltung aber nicht. Der von 
Harald vorgeschlagene 4-Bit Zähler mit angeschlossenem Dekoder würde das 
hingegen tun.

Oder man kaskadiert zwei 4017 so, wie es im Datenblatt steht. Auch eine 
clevere Variante, die mir gar nicht geläufig war. Insofern hat der 
Thread trotz des unhöflichen TO und der dämlichen Teinlnehmer, die -1 an 
korrekte Antworten verteilen, doch noch was Gutes.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5395020 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Äxl (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
nice, indeed

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:

> Oder man kaskadiert zwei 4017 so, wie es im Datenblatt steht.

Nun, ich habe vor meiner Antwort nicht ins Datenblatt gesehen.
Die dortige Lösung mag sinnvoll sein für Zählungen >16. Bei <16
ist meine Lösung aber zuverlässiger, insbesondere wenn man in
der Anwendung (die der TE ja vornehm verschwiegen hat) vielleicht
nur die Ausgänge 0...13 benötigt und die zwei zusätzlichen Zähl-
schritte nicht stören würden.
Diese Antwort gebe ich jetzt nur für künftige Leser dieses Threads.
Ein TE, der seine Antworter beschimpft, soll selber sehen, wie er
zurechtkommt.

Autor: Axel S. (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Axel S. schrieb:
>
>> Oder man kaskadiert zwei 4017 so, wie es im Datenblatt steht.
>
> Nun, ich habe vor meiner Antwort nicht ins Datenblatt gesehen.
> Die dortige Lösung mag sinnvoll sein für Zählungen >16. Bei <16
> ist meine Lösung aber zuverlässiger

Wie das? Die Kaskade aus dem Datenblatt würde man für 14 Ausgänge 
natürlich mit 2 Stück 4017 bauen (sie geht maximal bis 17). Das wären 
dann auch zwei IC (+2 Dioden für das AND), aber beide 16-polig, 
wohingegen der binar-zu-1-aus-16 Dekoder mindestens 24 Pins hat. 
Außerdem ist ein 4017 schon da. In der Zuverlässigkeit nimmt sich das 
gar nichts.

> Diese Antwort gebe ich jetzt nur für künftige Leser dieses Threads.
> Ein TE, der seine Antworter beschimpft, soll selber sehen, wie er
> zurechtkommt.

ACK

Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit die Schaltung vom TO, mit den beiden 4017 nicht noch ein drittes 
IC mit UND-Gattern benötigt, hat Hinz schon den richtigen Lösungsansatz 
gemacht, in dem er das De Morgansche Theorem angewendet hat: Ein 
ODER-Gatter mit zwei negierten Eingängen. In diesem Fall sind es die 
beiden Dioden mit dem Pullup Widerstand. Das erleichtert die Schaltung 
um ein IC.

Axel S. schrieb:
> In der Praxis funktioniert das zu 99%
> auch, aber korrekt würde man da noch ein Monoflop reinbauen.

Damit es sicherer funktioniert, könnte noch ein Mini-RC-Glied vor den 
Reset-Eingängen geschaltet werden. Ich weiß nur nicht ob alle Eingänge 
geschmitttriggert sind oder nur der CLK-Eingang?

Harald W. schrieb:
> Ein TE, der seine Antworter beschimpft, soll selber sehen, wie er
> zurechtkommt.

Genau. Ich könnte jetzt im Prinzip noch eine Lösung mit nur einem 4518 
(16 Pins) anbieten. Aber soo... nicht.

Autor: Wilson W. (wilson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred. B schrieb im Beitrag #5394533:
> Perfekt>! Danke für die kompetente Antwort! Dein Vorredner hat scheinbar
> echt ein an der Marmel mit seinem komischen gerede da! Wahrscheinlich
> langzeitarbeitslos und nicht in die Gesellschaft intigriert... Armes
> Schwein!

So unnötig, eine Entschuldigung wäre angebracht, auch wenns Harald 
wahrscheinlich wenig juckt. Hilfsbereit bietet er eine Alternativlösung 
und das ist der Dank, früher hätte man ne Nackenschelle dafür kassiert 
und zwar von den eigenen Eltern.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bachatero 1. schrieb:
> Wenn ich mich noch recht entsinne stimmte beim zweiten der MR nicht der
> musste glaub ich an Q9 ran von sich selber ran bin mir aber nicht mehr
> 100% sicher

"...wenn ich mich noch recht entsinne...glaub ich...bin mir aber nicht 
mehr 100% sicher..."

Mit dem Kommentar hast Du das Zeug zum Politiker;-)

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
@Wilson W. (wilson)

>Manfred. B schrieb:
>> Perfekt>! Danke für die kompetente Antwort! Dein Vorredner hat scheinbar
>> echt ein an der Marmel mit seinem komischen gerede da! Wahrscheinlich
>> langzeitarbeitslos und nicht in die Gesellschaft intigriert... Armes
>> Schwein!

>So unnötig, eine Entschuldigung wäre angebracht, auch wenns Harald
>wahrscheinlich wenig juckt. Hilfsbereit bietet er eine Alternativlösung

Warum? Wenn der TO blöd angemacht wird mit
>Ja, CMOS-Bausteine sind ja so teuer, das der unmittelbare finanzielle
>Ruin droht, wenn man den vorhandenen 4017 nicht mehr nutzt.
dann kann ich zumindest seine Reaktion verstehen.
Auserdem zeigt dieser Satz, daß Harald Wilhelms schon vor des TO's 
"Dankeschön" die beleidigte Leberwurst spielte, da sein Lösungsvorschlag 
abgewiesen wurde ;-).
Zumal aus der Ausgangsfrage ja sicherlich hervorging, daß er seine 
Schaltung erweitern wollte, nicht komplett umkrempeln.

: Bearbeitet durch User
Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> ...dann kann ich zumindest seine Reaktion verstehen..

Ja? Ich kann die Reaktion nicht verstehen. Unverschämt und beleidigend.

> Manfred. B schrieb:
>> Dein Vorredner hat scheinbar
>> echt ein an der Marmel mit seinem komischen gerede da! Wahrscheinlich
>> langzeitarbeitslos und nicht in die Gesellschaft intigriert... Armes
>> Schwein!
>
> Manfred. B schrieb:
>> Den anderen Scheiß will ich nicht haben.

Der TO benötigt keine Hilfe um bis 14 zu zählen. Er benötigt Hilfe in 
den einfachsten Umgangsformen.


Manfred. B schrieb:
> sodass dieser Verbund
> bis 14 Zählt und mit dem 14ten Signal einen Reset auf Ausgang 0 vom
> erstem CD4017 gibt ?

Die Problembeschreibung ist unzureichend. Was ist denn mit dem 2ten 
4017? Soll der nicht resetet werden? Und ein Reset auf Ausgang 0? Wenn 
schon dann auf den Reseteingang, denn dafür ist er da.
Und warum 4017? Die von Harald vorgeschlagene Lösung ist nicht 
aufwendiger, aber besser.


Jens G. schrieb:
> Zumal aus der Ausgangsfrage ja sicherlich hervorging, daß er seine
> Schaltung erweitern wollte, nicht komplett umkrempeln.

Nö, das tut es nicht.

: Bearbeitet durch User
Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:

> Warum? Wenn der TO blöd angemacht wird mit
>>Ja, CMOS-Bausteine sind ja so teuer, das der unmittelbare finanzielle
>>Ruin droht, wenn man den vorhandenen 4017 nicht mehr nutzt.
> dann kann ich zumindest seine Reaktion verstehen.

Ich habe nicht den TO "blöd angemacht", sondern einen trollenden
Gast. Warst Du dieser trollende Gast? Zumal ich nicht verstehe,
wieso ein sinnvoller Vorschlag abgelehnt wird, nur weil man dafür
für wenige Cent zwei neue ICs kaufen muss. Ein neuer 4017 kostet
ja wohl auch Geld.

> Zumal aus der Ausgangsfrage ja sicherlich hervorging, daß er seine
> Schaltung erweitern wollte, nicht komplett umkrempeln.

Eine Erweiterung von 10 auf 14 ist immer ein komplettes umkrempeln.
und die Schaltung mit zwei 4017 ist umständlicher als mein Vorschlag.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe nicht den TO "blöd angemacht", sondern einen trollenden
>Gast. Warst Du dieser trollende Gast? Zumal ich nicht verstehe,

Ich bin hier nie als Gast unterwegs ...

Autor: Roland L. (roland2)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist die Schaltung aus dem Datenblatt, nur das UND-Gatter durch den 
Widerstand und die Diode ersetzt.

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht gut aus, es gibt keine konkurrierenden Laufzeiten. Der untere 
setzt erst den oberen zurück und der dann den unteren.

Synchron ist der Zähler natürlich nicht, es gibt Zwischenzustände, in 
denen kurzzeitig kein Ausgang high ist. Ob es unzulässige weitere 
Zustände gibt hab ich noch nicht durchgespielt. Die beiden 
5-bit-Johnson-Zähler haben 1024 mögliche Zustände, von denen nur 14 
gebraucht werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.