mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TBP18S030 32x8 PROM: Wie programmieren?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, in einem mindestens 30 Jahre alten Microprozessorsystem eines 
heute noch 10kEuro Messgerätes hängt im Adressbus ein Baustein namens 
TBP18S030, ein 32x8 Bit PROM. Er selektiert offensichtlich 
Adressbereiche für diverse Peripherie, wie EEPROM, RAM, ADC, Keyboard 
etc.

Das Gerät lief 15 Jahre problemlos. Da das µP-Board neuerdings häufiger 
abstürzt, habe ich die UV-EPROMs gegen neue EEPROMs ausgewechselt, alle 
Tantal Elkos, das Prozessor-Quarz und diverse andere Dinge getauscht. 
Mehrere andere baugleiche Geräte laufen so einwandfrei. Ich gehe also 
davon aus, dass die von mir gesicherte Firmware korrekt ist. Da dies 
eine Gerät jetzt noch immer abstürzt, frage ich mich, ob in dem PROM die 
Bits nach über 30 Jahren ebenso wie bei alten UV-EPROMS beginnen können, 
in den gelöschten Zustand zurück zu kippen. Weiß jemand, ob das möglich 
ist??

Falls es zurückkippen kann: Den Baustein bekommt man noch bei ebay. 
Allerdings findet sich in meinem ältesten Programmiergerät, dem Galep3, 
keine Rubrik für PROMs. Die Frage ist, wie man den Chip ausgelesen und 
programmiert bekommt.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der TBP18S030 ist eigentlich ein fuse-link Prom, da wird die Verbindung 
beim Programmieren "weggebrannt". Eigentlich sollte der keine Probleme 
machen.

Der Programmieralgorithmus ist ziemlich aufwändig und "tricky" laut 
Datenblatt.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: H.Joachim S. (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch, die können durch whisker-Bildung wieder "zuwachsen". Kaum zu 
glauben, aber wahr. Habe ich selbst mal durchs Mikroskop gesehen.
Irgendeinem hier im Forum habe ich mal meine Restbestände an TTL-Proms 
verkauft, der müsste auch ein Programmiergerät haben.

: Bearbeitet durch User
Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja ein Vollexot. TBP18 kennt nichtmal mein Data IO Sprint 
Expert, für den sind TBP24 und 28 kein Problem.

Du kannst das Ding natürlich durch ein GAL substituieren. Dessen 15-25 
ns Zugriffszeit reichen aus, ein EPROM oder FlashROM wäre zu langsam.

Autor: Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TBP18S030 ist ein bipolares PROM: 
http://www.wolfgangrobel.de/electronics/bipolar.htm

Programmieren kann man die, wenn man ein passendes altes 
Programmiergerät dafür besitzt, z.B. HiLo oder Data I/O. Die 
China-Clones können die nicht, ebenso wenig Galep oder Willem.

Ich habe sowohl Rohlinge als auch Programmer, aber für eine 
Programmierung benötigst Du natürlich auch das richtige Binärfile! Ein 
defektes PROM auszulesen ist halt eine schlechte Idee...

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Till schrieb:
> Falls es zurückkippen kann

PROMs geht als sehr betriebssicher.

Du kannst aber einfach mal auslesen, wie die Belegung ist, und ob sie 
für die Schaltung Sinn macht. Es sind bloss 32 bytes.

Dein System wird aus anderen Gründen instabil sein.

Netzteil, Lötstellen, nicht einstrahlfest gegen Handys, Korrosion an 
Steckkontakten, auch IC Fassungen....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.