mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Jemad Erfahrungen mit ungeschirmten Pachkabel im Aussnebbreich?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Petrie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

möcht mir mehrere POE Kameras im Außenbereich installieren.

Bei der Such nach geeigneten Kabel bin ich über diese gestoßen:

"konfektioniertes CAT 6 Kabel für den Außenbereich"
https://www.reichelt.de/Patchkabel-Netzwerkkabel-Standard-1-1/PATCH-C6-OUT75SW/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7221&ARTICLE=164992

Ist aber leider ungeschirmt. Kann man das wohl trotzdem Verwenden?
Datenrate der Kmaeras ist nur 100MB

Gruß
Petrie

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Petrie schrieb:
> Ist aber leider ungeschirmt. Kann man das wohl trotzdem Verwenden?
> Datenrate der Kmaeras ist nur 100MB

Da nimmst du besser Glasfaser und passende Adapter

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nur Erfahrung im Innenbereich. Meine ganze Wohnung ist mit 
insgesamt ca. 80 Meter davon vernetzt, bei 1Ghz. Klappt völlig 
problemlos.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
75m Outdoorpatchkabel für 28€ sind ein guter Preis, wie es allerdigs 
örtlich mit der Abstrahlung aussehen wird, kann man von hier aus nicht 
messen. Blitzschutz wäre je nach Verlegung außerhalb auch ein Thema. 
Deswegen wurde oben LWL genannt.

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> Da nimmst du besser Glasfaser und passende Adapter

Vielleicht hast du überlesen dass er PoE Kameras hat!

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut schrieb:
> überlesen dass er PoE Kameras hat!

Da wäre bei 75m LAN-Kabel zu testen, ob die Leistung noch ausreicht. Wir 
wissen noch nicht, wie er einspeist. 
https://de.wikipedia.org/wiki/Power_over_Ethernet

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Petrie schrieb:
> Ist aber leider ungeschirmt. Kann man das wohl trotzdem Verwenden?
> Datenrate der Kmaeras ist nur 100MB

100Base-TX Ethernet ist für 100 Meter ungeschirmtes Twisted Pair (CAT 5) 
spezifiziert, PoE ebenfalls, also ja. Alles was darüber hinausgeht ist 
Luxus.

Schirm kann Probleme bereiten in Umgebungen mit Potentialverschiebungen, 
die Adern jedoch sind immer beidseitig galvanisch getrennt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> 100Base-TX Ethernet ist für 100 Meter ungeschirmtes Twisted Pair (CAT 5)
> spezifiziert, PoE ebenfalls, also ja. Alles was darüber hinausgeht ist
> Luxus.

Das ist zwar in der Theorie richtig, allerdings wird man diese 100m nur 
unter Laborbedingungen schaffen, wenn keine grossen Störquellen da sind, 
die Stecker perfekt aufgekrimpt sind, die Dosen perfekt montiert sind 
etc. In der Praxis würde ich nie über 80m gehen.

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte bei den 100m geht es eher um Laufzeiten als um 
Signalqualität. Nicht?

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut schrieb:
> Vielleicht hast du überlesen dass er PoE Kameras hat!

oszi40 schrieb:
> Da wäre bei 75m LAN-Kabel zu testen, ob die Leistung noch ausreicht.

Genau deswegen schreibe ich das ja! Wir haben nach 50m schon so hohe 
Verluste gehabt, das wir den Injektor an die Kamera setzen mussten. 
Somit bietet sich an Glasfaser zu nehmen, dass bei einem Blitzschlag 
nicht auch noch der Switch hops geht...

Des weiteren ist "ungeschirmt" einfach "Unfug". Von den maulenden 
Amateurfunkern ganz zu schweigen...

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> Des weiteren ist "ungeschirmt" einfach "Unfug".

Nein, genau für solches Kabel wurde es erfunden und spezifiziert. 
Deshalb sind die Adern auch paarweise verdrillt und die Übertragung 
erfolgt symmetrisch. Die Physik gilt heute noch genauso wie damals.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wieder gesammelte Horst hier ...

Stefanus F. schrieb:
> Ich dachte bei den 100m geht es eher um Laufzeiten als um
> Signalqualität. Nicht?

Doch, elektrisch sind auch 200m drin, allerdings ohne PoE. Und da bei 
einem Switch jeder Port seine eigene Collisiondomain ist, sind die 100m 
eigendlich schon länger hinfällig. Auch in der Praxis.

Horst schrieb:
> Des weiteren ist "ungeschirmt" einfach "Unfug".
Und weltweit Standard, nur die deutschen wollen wieder übertreiben, am 
besten S/STP für 5m im Stahlblechkanal.

Horst schrieb:
> Wir haben nach 50m schon so hohe
> Verluste gehabt, das wir den Injektor an die Kamera setzen mussten.

Das liegt aber in der Regel an nicht-standardkonformer Speisung von 
Switch oder an Geräten die sowieso nur mit eigenem Injektor laufen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> sind die 100m
> eigendlich schon länger hinfällig. Auch in der Praxis.

In der Praxis rechnete man 90m + 2 x Patchkabel je 5m. Wegen einem Meter 
werden wir nicht streiten. Wir kennen den Tatort nicht. UTP wird nicht 
in jeder total gestörtem Umgebung zuverlässig funktionieren und 
Potentialausgleichsströme über den Schirm bei STP sind auch nicht immer 
der günstigeste Fall. Deswegen verlegt man gerne LWL.

Horst schrieb:
> Horst schrieb:
>> Wir haben nach 50m schon so hohe
>> Verluste gehabt, das wir den Injektor an die Kamera setzen mussten.
>
> Das liegt aber in der Regel an nicht-standardkonformer Speisung von
> Switch oder an Geräten die sowieso nur mit eigenem Injektor laufen.

Kennst Du den Typ hier schon? Deswegen mein Vorschlag Test=28€+Porto.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> 100Base-TX Ethernet ist für 100 Meter ungeschirmtes Twisted Pair (CAT 5)
> spezifiziert

Nicht nur 100Base-TX, sondern auch 1000Base-T.

Autor: Axel S. (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100Base-TX geht problemlos über ungeschirmtes Kabel. Auch bei 75m Länge. 
Abstrahlung/Einstreuung braucht den Schirm nicht zwingend, die Paare 
sind ja nicht ohne Grund verdrillt. Blitzschutz wäre aber separat zu 
betrachten.

PoE kann Probleme machen, kommt darauf an, wieviel Power eine Kamera 
braucht. Allgemein ist Patchkabel nicht das Mittel der Wahl für lange 
Strecken, weil Litze und eher dünn. Dieses Kabel besteht aber aus 
Einzelleitern mit 0.5mm²/AWG24. Das macht bei 75m Länge ca. 6.5R pro 
Ader. Dazu kommen noch Übergangswiderstände der Stecker/Buchsen. Wenn 
man die Spannung auf den unbelegten Doppeladern führt (bietet sich an 
bei 100Base-TX), kommt man auf 6.5R + x für die Schleife, was auch für 
Klasse 4 (max. 12R) noch reichen dürfte.

Also: sieht gut aus.

Autor: Harlekin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angesichts des Aufwandes für das Verlegen von Installationskabeln, lohnt 
es sich gleich Cat 6A zu verlegen. In ein paar Jahren kommt bestimmt der 
Wunsch nach einer schnelleren Verbindung.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johnny B. schrieb:
> Das ist zwar in der Theorie richtig, allerdings wird man diese 100m nur
> unter Laborbedingungen schaffen, wenn keine grossen Störquellen da sind,
> die Stecker perfekt aufgekrimpt sind, die Dosen perfekt montiert sind
> etc.

In der Praxis sind bei ordentlichem Kabel zumindest ohne PoE auch mehr 
als 100m drin. Nicht dass man das als gegeben hinnehmen sollte, aber die 
Standards sind nicht auf Kante genäht.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> Genau deswegen schreibe ich das ja! Wir haben nach 50m schon so hohe
> Verluste gehabt, das wir den Injektor an die Kamera setzen mussten.

CCA-Kabel erwischt? Den Daten macht Aluminium weniger aus als dem 
Vorsorgungsstrom.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn alle Stricke reissen, dann nimmt man eben eine sparsamere 
Kamera: "To evaluate our work, we simulate an ASIC, which achieves 60 
fps 720p and 1080p HD video streaming for 321 µW and 806 µW, 
respectively."
http://batteryfreevideo.cs.washington.edu

: Bearbeitet durch User
Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip sind draussen weniger Störungen als drinnen, weniger 
Netzkabel schwerer Maschinen, weniger Handys die neben Leitungen 
abgelegt werden.
Aber draussen ist UV Licht und das zerstört Aussenhüllen binnen 
Jahresfrist.
Daher ist dein outdoor Kabel mit schwarzem LDPE Mantel schon in Ordnung 
und billig: Billig weil es nur starres Aluminium ist.
Wenn das Kabel bewegt wird, würde ich auf Kupfer setzen.

Meine Erfahrung sagt nur: statt normalem Patchkabel nimm normales 
Patchkabel in schützendem Leerrohr als Umhüllung, und ich habe auch 
glattes LDPE in schwarz in Verwendung.

Autor: Mausschlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Nagetierschutz sind die Kabel bald zerfressen.
Ob mit oder ohne Schirm, ob Cat5e oder Cat6. Egal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.