mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Netzteil 150 Volt / 50 A


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

meine Recherche hat bisher leider nicht viel ergeben.

Wo bekommt man am besten ein Netzteil mit ca. 150 Volt Ausgangsspannung 
(+/- 20V) und ca. 50 Ampere Belastbarkeit her (Gleichspannung)? Das 
ganze am besten mit CEE-16A-Eingang.

Anwendung ist die Versorgung einer vorhandenen Ladeelektronik.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Arno_H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du gerne etwas Reserve hättest und den tragfähigen Untergrund schon 
besitzt:
http://www.helmut-singer.de/stock/1441654019.html

Arno

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Arno_H schrieb:
> http://www.helmut-singer.de/stock/1441654019.html

Den Anschluss vom Versorger will er garantiert nicht bezahlen.

Aber das Teil hätte genügend Reserven zum Laden des Zweitwagens, und des 
Besuchs, und des Untermieters, und ...
:-)

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gerhard (Gast)

>Wo bekommt man am besten ein Netzteil mit ca. 150 Volt Ausgangsspannung
>(+/- 20V) und ca. 50 Ampere Belastbarkeit her (Gleichspannung)?

Das sind satte 7500W!

>Das ganze am besten mit CEE-16A-Eingang.

CEE allein reicht nicht, denn das ist nur ein Sammelbegriff. Für 6500W 
brauchst du einen 16A Dreiphasenanschluss.

https://de.wikipedia.org/wiki/IEC_60309#Am_häufigsten_verwendete_Typen

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bin mal gespannt wann sich der TO von seinem Ohnmachtsanfall wegen der 
Preise wieder erholt hat

:-)

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Sorge, ich brauche das nicht privat :)

Autor: Andreas M. (Firma: ic-box24) (andi2013)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe die letzten Tage eins von hier verbaut:

www.schaeferpower.de

VG

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sind doch nur 7,5kW

hier steht noch ein 4-Quadrantennetzeil 100A 70V mit WaKü 
reparaturbedürftig einer der 128 2N3055 wird Wasserberieselung nicht 
vertragen haben, deswegen mag ich Wakü nicht.
ungefähr dieselbe Gewichtsklasse zugelassen für Wohnrum mit 500kg/m²

so schwer muss das nicht sein, heute gehts bestimmt leichter nicht mit 
Drehstromeisentrafo.

150V 34A reichen nicht?
http://www.hivolt.de/hochleistungs-dc-netzgeraete/gen5kw-series/

dann die 10kVA Serie
http://www.hivolt.de/hochleistungs-dc-netzgeraete/gen10kw-gen15kw-series/
150V 66A
Weight:   43kg

: Bearbeitet durch User
Autor: David .. (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Geräten von Elektro-Automatik (EA) habe ich gute Erfahrungen 
gemacht:
http://de.farnell.com/ea-elektro-automatik/ea-psi-9200-140-3u/netzteil-1-kanal-200v-140a-programmierb/dp/2422453

Autor: MIMIMIMI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: David .. (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MIMIMIMI schrieb:
> Delta Elektronika
>
> http://www.delta-elektronika.nl/

... Und mit denen leider nicht so gute Erfahrungen (vgl mit EA)

Autor: Fabian F. (fabian_f55)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David .. schrieb:
> Mit Geräten von Elektro-Automatik (EA) habe ich gute Erfahrungen
> gemacht:
> 
http://de.farnell.com/ea-elektro-automatik/ea-psi-9200-140-3u/netzteil-1-kanal-200v-140a-programmierb/dp/2422453

Jeder hat so seine Pappenheimer. Bei uns ist ein Projekt >80.000€ in 
rote gewandert wegen den EA-Netzteilen/Lasten.
Delta Netzteile haben wir hunderte im Einsatz und viel mehr als 1-2 
Reparaturfälle /Jahr haben wir da nicht.

Ansonsten haben wir in dem Bereich auch schon ein paar NT von TDK
für den Anpruch wär das ein GEN150-66-3P400 (150V, 66A)

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian F. schrieb:
> Bei uns ist ein Projekt >80.000€ in
> rote gewandert wegen den EA-Netzteilen/Lasten.

Aktuell oder länger her?

E/A-Netzgeräte sind mir in den 80er-Jahren unangemehm aufgefallen, der 
Kram hatte keine auch nur annähernd erträgliche Lebensdauer. Da die 
Firma noch immer existiert, haben die sich hoffentlich gebessert?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.