mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik hoher L Pegel in 0V wandeln


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Marcus B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammel,

ich bekomme von einem Steuergerät ein Signal welches ein Takt mit Pegel 
3 zu 11 Volt liefert.
Dies soll dann auf einem 74HCT7595N den Output Enable Pin 13 schalten.

Also wenn 11 Volt vom Steuergerät anliegen dann 0 am Pin 13 und wenn 3 
Volt dann 5V am Pin 13.

Mir fehlt gerade der Ansatz.

Meine bisherigen Versuche scheiterten alle am honen L Pegel von 3 V

: Verschoben durch Moderator
Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler so berechnen, dass die 3V so ca. 0.2..0.4V ergeben und 
dann auf einen Transistor gehen. Den Kollektor mit einem Pullup auf 5V 
legen.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Oder zusätzlich eine 7V-Z-Diode vor den Inverter-Transistor schalten:
                           5V
                           |
                          2k2
                           |
                           o------->
          6V8              |
           ,             |/
3/11V  ----|<--2k2-o-----|
                   |     |>
                  2k2      |
                   |       |
       ------------o-------o------ GND    

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Statt ZD zwei LED in Reihe wären auch möglich. Einziger Vorteil wäre mit 
LED, dass man sieht wie oder ob Signale anliegen.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Marcus B. schrieb:
> Mir fehlt gerade der Ansatz.

Natürlich könnte man
        LED weiss oder blau
3-11V --|>|--+-- OE 74HC595
             |
            1k
             |
            GND
probieren.

Aber ein CD4504 wäre wohl professioneller (Eingang auf CMOS und VCC 
12V), VDD auf 5V.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Aber ein CD4504 wäre wohl professioneller

Es war auch eine Invertierung gewünscht.

Autor: Marcus B. (Firma: egal) (heimbarspieler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Spannungsteiler , Transistor, Z-Diode

super, genau das brauchte ich.


und noch mal danke den CD4504 kannte ich nicht, den brauch ich für ein 
anderes Thema.

vielen herzlichen Dank !

LG Marcus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.