mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GPS Modul mit USB-Schnittstelle


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Markus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir ein günstiges GPS Modul mit der Beizeichung GT-U7 gekauft. 
Leider ohne Datenblatt.
Das Modul hat eine USB-Schnittstelle und ich habe es einfach mal 
angeschlossen.

Es gibt folgende Daten aus:

$GPGSA,A,3,15,10,13,28,17,30,20,24,,,,,2.05,1.30,1.58*07
$GPGSV,3,1,12,05,04,188,,10,08,330,28,11,02,041,,12,08,213,*77
$GPGSV,3,2,12,13,66,139,26,15,72,266,40,17,26,114,25,19,16,134,16*7E
$GPGSV,3,3,12,20,31,269,29,24,38,275,30,28,37,051,19,30,09,082,25*77
$GPGLL,4805.53264,N,00762.18741,E,090724.00,A,A*69

Wenn ich es richtig sehe, sind die Daten im NMEA-Format:
http://aprs.gids.nl/nmea/

Gibt es für dieses Format ein Visualisierungsprogramm für den PC, das 
die Daten anzeigen kann?

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Gibt es für dieses Format ein Visualisierungsprogramm für den PC

Eins? Hunderte! Praktisch jedes Navi- oder Kartenprogramm mit GPS 
Unterstützung kennt NMEA.

Google Earth z.B. kann NMEA Daten importieren.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Gibt es für dieses Format ein Visualisierungsprogramm für den PC, das
> die Daten anzeigen kann?

In den Datensätze sind sehr verschiedene Informationen enthalten 
(Navigationsdaten, GPS-Empfangsbedingungen, GPS 
Satellitenkonstellation).

Wenn du den Overhead eines Karten- oder Navigationsprogrammes vermeiden 
möchtest, nimmst du ein Tool wie z.B. VisualGPS.
http://www.visualgps.net/#visualgpsview-content

Vielleicht funktioniert das für dein Betriebssystem.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

dieses Modul habe ich auch. Es ist uBlox Neo 7m kompatibel, zumindest 
erkennt es die Software von uBlox als Neo-7 und redet mit ihm.

PS: mit installiertem uBlox USB-Treiber startete meine ArduinoIDE nicht 
mehr, hat sich irgendwie bei der Suche nach COM-Ports daran 
festgebissen...

Gruß aus Berlin
Michael

: Bearbeitet durch User
Autor: Buck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten. Eigentlich wäre vielleicht ein Python Script 
nicht schlecht, dass die Daten schon aufdröseln kann. Dann könnte man 
eine Echtzeit-Anzeige damit basteln.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum: 21.04.2018 11:47
>dieses Modul habe ich auch. Es ist uBlox Neo 7m kompatibel, zumindest
>erkennt es die Software von uBlox als Neo-7 und redet mit ihm.
>PS: mit installiertem uBlox USB-Treiber startete meine ArduinoIDE nicht
>mehr, hat sich irgendwie bei der Suche nach COM-Ports daran

Mit dem Modul war das bei mir jetzt überhaupt kein Problem. Ich verwende 
Ubuntu und das hat den Treiber scheinbar schon drinn.

Was ist eigentlich der Vorteil der 7m Version gegenüber den 6er 
Versionen?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Markus schrieb:
> Mit dem Modul war das bei mir jetzt überhaupt kein Problem. Ich verwende
> Ubuntu und das hat den Treiber scheinbar schon drinn.
Für die eigenen Protokolle von uBlox wollte es deren Treiber, man kann 
noch einiges mehr mit dem Modul machen, brauchte ich letztlich aber 
nicht wirklich.
NMEA-Seriell geht auch unter Windows ohne Tricks.

> Was ist eigentlich der Vorteil der 7m Version gegenüber den 6er
> Versionen?

Ganz praktisch: keine Ahnung. ;) Ich habe ein -6m und dieses. Sie 
verhalten sich hier nahezu identsch was Empfindlichkeit usw. angeht.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Eigentlich wäre vielleicht ein Python Script
> nicht schlecht

Dann such halt mal auf Github. GPS machen viele Leute, da findet sich 
fast immer was in $Lieblingsprogrammiersprache.

Markus schrieb:
> Was ist eigentlich der Vorteil der 7m Version gegenüber den 6er
> Versionen?

Hilfe zur Selbshilfe: Jeweils das Datenblatt raussuchen und vergleichen.

Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du das per USB einsteckst, hat dein PC dann eine zusätzliche 
serielle Schnittstelle? Oder stellt es ein HID dar?

Aber wenigstens wissen wir jetzt, wo du wohnst :-D

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harry schrieb:
> Aber wenigstens wissen wir jetzt, wo du wohnst :-D

Ich glaube eher nicht das er eine Hütte mitten im Schwarzwald fernab von 
bewohntem Gebiet hat.

Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich auch nicht mehr, da 7°62' eher Blödsinn ist. Das wären dann 8°02'.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harry schrieb:
> Aber wenigstens wissen wir jetzt, wo du wohnst :-D

Dafür müsstest man erstmal die veränderten Ziffern wissen.
So wie es oben steht, ist das kein gültiger NMEA Sentence.

Spätestens die Anzahl der Minuten in der Längenangabe hätte dich stutzig 
machen sollen, ganz abgesehen von der Prüfsumme.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Was ist eigentlich der Vorteil der 7m Version gegenüber den 6er
> Versionen?

Das kommt drauf an, welchen 6er du meinst. Der weit verbreitete NEO-6M 
hat IMHO bspw. keinen Ausgang für einen Zeitpuls. Und mit 
Galileo-Kompatibilität durch ein einfaches Firmware Update dürfte es bei 
der ganzen NEO-6 Serie nichts werden.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor: Wolfgang (Gast)
Datum: 21.04.2018 11:42
>Wenn du den Overhead eines Karten- oder Navigationsprogrammes vermeiden
>möchtest, nimmst du ein Tool wie z.B. VisualGPS.
>http://www.visualgps.net/#visualgpsview-content

Genau so ein Programm könnte ich für Linux gebrauchen.


Autor: Harry (Gast)
Datum: 21.04.2018 13:33
>Wenn du das per USB einsteckst, hat dein PC dann eine zusätzliche
>serielle Schnittstelle? Oder stellt es ein HID dar?
Es taucht als serielle Schnittstelle auf. Die Daten habe ich einfach via 
Terminalprogramm empfangen.

>Aber wenigstens wissen wir jetzt, wo du wohnst :-D
So weit hat mein Verständnis der Daten dann doch gereicht, dass sich 
nicht dem Ort hier entsprechen.

...

Jetzt fehlt mir nur der Anschlussplan für den MC und eventuell mögliche 
Kommandos.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Datenblatt kann das Neo 7 wohl auch die Glonass und nicht nur die 
GPS Satelliten.
Bleibt nur die Frage, ob das automatisch passiert oder ob man da was 
einstellen muss.

https://www.u-blox.com/sites/default/files/products/documents/NEO-7_DataSheet_%28UBX-13003830%29.pdf

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Bleibt nur die Frage, ob das automatisch passiert oder ob man da was
> einstellen muss.

Automatisch scheint es nicht zu passieren, sonst hätten in den 
Datensätzen wohl Galileo-Satelliten auftauchen müssen.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die Daten in selbst erstellter Software brauchst und Linux 
verwendest, ist es evtl geschickt, gpsd zu verwenden. Damit gibt es eine 
einheitliche Schnittstelle, und in Parsen, Behandlung der diversen 
Receiver-Bugs und im Ausgleich der Idiotien des NMEA-Formats stecken 
dort schon ein paar 1000 Stunden Arbeit kompetenter Menschen.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> ... im Ausgleich der Idiotien des NMEA-Formats ...
Was hast du denn für Probleme mit dem NMEA-Format?
Manche Dinge werden in der Nautik etwas anders gehandhabt, als es dir 
vielleicht in den Kram passt ;-)

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Was hast du denn für Probleme mit dem NMEA-Format?
Ich gar keine. Die gpsd-Entwickler schon: http://esr.ibiblio.org/?p=801

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Ich gar keine. Die gpsd-Entwickler schon: http://esr.ibiblio.org/?p=801

Die sehen das Datenformat wohl aus einer relativ praxisfernen 
Perspektive, nämlich lediglich möglichst bequem und ohne über die Daten 
nachzudenken, hübsche TPV-Reports loggen zu können. Was aber 
interessiert ein Radargerät eine vierstellige Jahresangabe oder wozu 
braucht ein Windmesser einen vollständigen TPV Report. Mal ganz davon 
abgesehen, dass bei den GPS-Satelliten die Zeitzählung nach knapp 20 
Jahren überläuft und die GPS-Zeit inzwischen um etliche Sekunden gegen 
UTC verschoben ist. Da könnten sie also genauso über die GPS-Daten 
herziehen.
Und wenn die gpsd-Entwickler dann etwas Moderneres haben wollen, sollen 
sie doch NMEA2k verwenden. Da haben sie aber genaus das Problem, dass 
nicht jedes Gerät alle Daten synchronisiert von sich gibt. Außerdem 
müssen sie dann nur noch uBlox und diverse andere überreden, in jedes 
kleine GPS-Modul die entsprechende CAN-Unterstützung zu integrieren.

Autor: Sheeva P. (sheevaplug)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Danke für eure Antworten. Eigentlich wäre vielleicht ein Python Script
> nicht schlecht, dass die Daten schon aufdröseln kann. Dann könnte man
> eine Echtzeit-Anzeige damit basteln.

Was hindert Dich daran, das csv-Modul von Python zu importieren und zum 
Parsen Deiner Daten zu benutzen?

Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Wolfgang schrieb:
>> Was hast du denn für Probleme mit dem NMEA-Format?
> Ich gar keine. Die gpsd-Entwickler schon: http://esr.ibiblio.org/?p=801

"Armed and Dangerous - Sex, software, politics, and firearms. Life's 
simple pleasures…"
Was für ne Irren-Seite ist das denn? o.O


Wolfgang schrieb:
> und die GPS-Zeit inzwischen um etliche Sekunden gegen
> UTC verschoben ist. Da könnten sie also genauso über die GPS-Daten
> herziehen.
Wobei die GPS zeit die konsequent einfachere Zeit ist:
>Seitdem wurde in die UTC alle 1–6 Jahre eine Schaltsekunde eingefügt, um die 
>Weltzeit mit der Erdrotation in ausreichender Übereinstimmung zu halten. Diese 
>Schaltsekunde wird bei der GPS-Zeit nicht berücksichtigt.
https://de.wikipedia.org/wiki/GPS-Zeit

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5398098 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Luther B. (luther-blissett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> "Armed and Dangerous - Sex, software, politics, and firearms. Life's
> simple pleasures…"
> Was für ne Irren-Seite ist das denn? o.O

Die Seite von Eric Raymond ist es. Das ist einer der prominenteren 
Figuren der Open Source Bewegung, er hat "The Cathedral and the Bazaar" 
geschrieben, "The Art of Unix Programming" und die OSI gegründet usw. 
Ansonsten ist er ziemlich schräg drauf (z.B. 
https://www.theregister.co.uk/2015/11/06/linus_torvalds_targeted_by_honeytraps_says_eric_raymond/)

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor: Sheeva Plug (sheevaplug)
Datum: 22.04.2018 00:07
>Markus schrieb:
>> .. vielleicht ein Python Script
>> nicht schlecht, dass die Daten schon aufdröseln kann.
>Was hindert Dich daran, das csv-Modul von Python zu importieren und zum
>Parsen Deiner Daten zu benutzen?

Danke.
Was hindert Dich daran, ein konkretes Beispiel für GPS Daten dafür zu 
posten, wenn Du das Verfahren schon gut kennst?

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor: Alex Ge (dragongamer)
Datum: 22.04.2018 01:29
>Wolfgang schrieb:
>> und die GPS-Zeit inzwischen um etliche Sekunden gegen
>> UTC verschoben ist. Da könnten sie also genauso über die GPS-Daten
>> herziehen.
>Wobei die GPS zeit die konsequent einfachere Zeit ist:

Man bekommt aber scheinbar die Uhrzeit ganz gut über die NMEA-Daten.

Hier ist die "Global Positioning System Fix Data" Zeit
http://aprs.gids.nl/nmea/#gga
>$GPGGA,051926.00,4891.02588,N,00812.01081,E,1,04,4.26,189.4,M,47.3,M,,* 53

051926 bedeutet 5:19:26 Uhr UTC

Mein Rechner zeigt jetzt 7:19:26 also zwei Stunden Unterschied zu dem 
was der GPS-Receiver ausgibt.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> "Armed and Dangerous - Sex, software, politics, and firearms. Life's
> simple pleasures…"
> Was für ne Irren-Seite ist das denn? o.O

Große Töne - und bei Gypsy liest man dann als Kommentare zu GPSD:

"Gypsy was designed to fix the numerous design flaws found in GPSD."
https://gypsy.freedesktop.org/wiki/

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Mein Rechner zeigt jetzt 7:19:26 also zwei Stunden Unterschied zu dem
> was der GPS-Receiver ausgibt.

Das was dein GPS-Receiver ausgibt, hat nichts mit der GPS-Zeit zu tun, 
sondern ist schon umgerechnet auf UTC, so wie es die NMEA 0183 
Spezifikation verlangt. Die Umrechnerei von GPS-Wochen auf das passende 
Datumsfenster und die Berücksichtigung der aktuellen Differenz zwischen 
TAI und UTC ist schon längst erledigt, wenn die Daten als NMEA 
rauskommen.

Autor: Sheeva P. (sheevaplug)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Autor: Sheeva Plug (sheevaplug)
> Datum: 22.04.2018 00:07
>>Markus schrieb:
>>> .. vielleicht ein Python Script
>>> nicht schlecht, dass die Daten schon aufdröseln kann.
>>Was hindert Dich daran, das csv-Modul von Python zu importieren und zum
>>Parsen Deiner Daten zu benutzen?
>
> Danke.
> Was hindert Dich daran, ein konkretes Beispiel für GPS Daten dafür zu
> posten, wenn Du das Verfahren schon gut kennst?

Mich hindert, daß ich zuletzt vor Ewigkeiten mit NMEA-Daten gearbeitet 
und jetzt keine Lust habe, mir das noch einmal anzulesen. Insofern 
kannst Du gerne Tipps von mir bekommen, wir man das in Python 
realisieren kann, aber Deine Hausaufgaben werde ich nicht machen.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal eine laienhafte Frage.. diese Module gibt es in der Bucht in 
verschiedenen Ausführungen. Da steht "kompatibel" bzw. "for" und 
dahinter Bezeichnungen wie:

NEO-6M
P0N4
R8Q6
S5G2

Googlesuchen führen wieder nur zu Verkaufslinks mit diesen 
Bezeichnungen. Was hat es damit auf sich?

: Bearbeitet durch User
Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Googlesuchen führen wieder nur zu Verkaufslinks mit diesen
> Bezeichnungen. Was hat es damit auf sich?

Zumindest NEO-6M sollte dich auch zu u-blox, dem Hersteller führen.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:

> Zumindest NEO-6M sollte dich auch zu u-blox, dem Hersteller führen.

In den Artikelbeschreibungen steht überall "compatible with NEO-6M", 
aber nichts zu den kryptischen Bezeichnungen aus der Artikelüberschrift. 
Wahrscheinlich sind das alles die gleichen Module und der Rest hat was 
mit Marketing zu tun.

Autor: OS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir auch vor einiger Zeit so ein Modul mit dem NEO 6M gekauft.
Das funktioniert zusammen mit einem FTDI Chip auch recht Gut.
Ist dann so wie eine GPS Maus per USB.
Nur wie kann ich die NMEA Daten unter Windows 10 nutzen?
Ich habe schon mal danach gesucht, es ist dafür wohl eine Windows API 
notwendig um das GPS Modul z.B. mit Bing Karten zu nutzen.
Hat jemand von euch einen Vorschlag wie ich hier vorgehen muss um die " 
GPS Maus" zu nutzen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.