mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Autoladegerät. Ic durchgebrannt leider keine Beschriftung. Bauteilidentifizierung.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Ricardo Böhme (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. Ich habe von meinem Schwiegervater dieses autoladegerät bekommen 
mit der Info das es nicht mehr funktioniert. Ich habe es geöffnet und 
den defekten ic gefunden. Leider wurde die Beschriftung entfernt. Jetzt 
meine Frage. kann man diesen Baustein anderweitig bestimmen? Zum 
Netzteil sei noch gesagt das es von 12v auf 5v transformiert und als 
Ladegerät für Handys Tablet usw in Auto dient. Es war mir 30 Euro recht 
teuer, deswegen würde ich es gerne reparieren. Ich besitze eine 
heisluftstation und hitzebeständiges Klebeband zum auslöten. Liebe Grüße 
Ricardo

: Verschoben durch Admin
Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schmeiß weg, das Ding ist nur 2 Euro Wert und ein potentieller 
Handy-Killer.

Beim Neukauf solltest du die besonders kompakten Geräte meiden. Die 
Chance, ein gutes gerät zu bekommen, sind bei erheblich mehr Bauraum 
höher.

: Bearbeitet durch User
Autor: Ricardo Böhme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre ja schade. Das Bauteil kostet bestimmt nur ein paar Cent. Mir 
geht es auch grundlegend mal darum ob man so etwas identifizieren kann 
und wenn ja wie da die Herangehensweise ist.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ricardo Böhme schrieb:

> Zum Netzteil sei noch gesagt das es von 12v auf 5v transformiert
> und als Ladegerät für Handys Tablet usw in Auto dient. Es war mir
> 30 Euro recht  teuer,

Dann nimm ein billigeres. Solche Netzgeräte bekommt man zu Preisen
von 1...>100EUR, wobei die 1EUR-Geräte wohl kaum zu empfehlen sind.
Ich denke, das man ab etwa 10EUR eine passende Qualität bekommt.
Vielleicht gibt es hier aus der Gemeinde ja noch eine Empfehlung.
Oft hat Pollin hochwertige Geräte-Restposten zu niedrigen Preisen.
Wichtig wäre noch zu wissen, wieviel Strom Dein Gerät liefert.

Autor: Ricardo Böhme (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die anderes Seite des Ladegeräts sieht so aus.

Autor: wendelsberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ricardo Böhme schrieb:
> ob man so etwas identifizieren kann
> und wenn ja wie da die Herangehensweise ist.

Schaltplan aufnehmen, den dann mit den einschlaegigen ICs vergleichen.

wendelsberg

Autor: Ricardo Böhme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gerät liefert 2 Ampere (10 Watt).

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:

> Schmeiß weg, das Ding ist nur 2 Euro Wert und ein potentieller
> Handy-Killer.

Hmm, immerhin eine Siebspule am Eingang...

Autor: nur zufällig hier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ricardo Böhme schrieb:
> Das Gerät liefert 2 Ampere (10 Watt).

Was zu beweisen wäre ;-)

Mit nem Charger Doctor und einer DC Load (zusammen für unter 5€ aus 
China) lässt sich so etwas leicht (und billig) überprüfen.
Bei diesem gezeigten Gerät glaube ich die 2A erstmal nicht.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Hmm, immerhin eine Siebspule am Eingang...

Nö, das ist die Speicherdrossel.

Autor: Mario M. (thelonging)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte sich der Beschaltung nach um den altbekannten MC34063 handeln.

Autor: Peter R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ricardo Böhme schrieb:
> Das Bauteil kostet bestimmt nur ein paar Cent.

Über die Kanäle, über DU sie bekommst sicher das Zig-fache. Dazu kommt 
dann noch, dass beim Reparieren immer kleine Ungewissheiten entstehen, 
die ein Risiko für die Lebensdauer darstellen. ( ungenaue Löttemperatur, 
umlegieren der verschiedenen Lote, zusätzliches Erhitzen des Elko, ...)

Öfter mal was Neues wäre da die Devise. Mit dem reparierte Ladegerät 
würde ich auf jeden Fall kein teures Handy sondern höchstens eine 
LED-Taschenlampe aufladen.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario M. schrieb:
> Könnte sich der Beschaltung nach um den altbekannten MC34063
> handeln.

Dazu fehlt der Shunt.

Autor: Ricardo Böhme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also gut. Schade zwar aber das Risiko ist wohl zu groß, das dann nach 
der Reparatur alles noch schlimmer wird. Ich schmeiß es weg. Fertig aus. 
Danke für die schnellen vielen Antworten. Tolles forum hier. Schönen 
Sonntag noch. Grüße Ricardo

Autor: Prost Lader! (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Bild zeigt kein Autoladegerät.
Das in meinem Bild ist ein Autoladegerät und kann Autos laden!!!

Muss mal gesagt sein.

Autor: Calli (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Prost Lader! schrieb:
> Dein Bild zeigt kein Autoladegerät.
> Das in meinem Bild ist ein Autoladegerät und kann Autos laden!!!
>
> Muss mal gesagt sein.

Das kann auch keine Autos laden, sondern Autobatterien.

Autor: wendelsberg (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> Hmm, immerhin eine Siebspule am Eingang...
>
> Nö, das ist die Speicherdrossel.
Nö, das gewendelte Ding as Federdraht ist die Siebdrossel, Du meinst die 
mit Cu gewickelte Speicherdrossel.;-))

wendelsberg

Autor: Sven D. (sven_la)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> Nö, das gewendelte Ding as Federdraht ist die Siebdrossel, Du meinst die
> mit Cu gewickelte Speicherdrossel.;-)

Nö, das gewendelte Ding dient einfach nur dazu die Platine mit dem 
Bippus am KFZ Bordspannungsstecker zu verbinden. Siehe Bild.

: Bearbeitet durch User
Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prost Lader! schrieb:

> Dein Bild zeigt kein Autoladegerät.
> Das in meinem Bild ist ein Autoladegerät und kann Autos laden!!!

Mit Deinem Gerät kannst Du auch keine Autos laden, sondern
höchstens dort eingebaute Starterbatterien!

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat er doch offensichtlich ironisch gemeint.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:

>> Nö, das ist die Speicherdrossel.
> Nö, das gewendelte Ding as Federdraht ist die Siebdrossel, Du meinst die
> mit Cu gewickelte Speicherdrossel.;-))

Ist denn die eigentliche Wandlerschaltung auf der Rückseite der
gezeigten Platine? Für mich sah es so aus, als wenn die Drossel
direkt am 12V-Eingang sitzt, was ja auch irgendwie Sinn macht.

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Für mich sah es so aus, als wenn die Drossel direkt
> am 12V-Eingang sitzt, was ja auch irgendwie Sinn macht.

Sicher macht das Sinn, so sehen halt Step-Down Wandler aus. Allerdings 
sollte bei KFZ Produkten zusätzlicher Schutz gegen Spannungsspitzen 
vorhanden sein, und das vermisse ich hier. Außerdem ist die Drossel für 
2A lächerlich klein.

: Bearbeitet durch User
Autor: Sven D. (sven_la)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> wendelsberg schrieb:
>
>>> Nö, das ist die Speicherdrossel.
>> Nö, das gewendelte Ding as Federdraht ist die Siebdrossel, Du meinst die
>> mit Cu gewickelte Speicherdrossel.;-))
>
> Ist denn die eigentliche Wandlerschaltung auf der Rückseite der
> gezeigten Platine? Für mich sah es so aus, als wenn die Drossel
> direkt am 12V-Eingang sitzt, was ja auch irgendwie Sinn macht.

Es handelt sich um 2 Bilder der selben Platine. Schau sie dir mal 
nebeneinander an.

Autor: Ricardo Böhme (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ihr noch mehr Bilder von drossel und Draht braucht, sagt es gleich. 
Ich bin kurz vor dem einwurf des Autoladegerätes in den Mülleimer.

Autor: Feldkurat K. (feldkurat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Mit Deinem Gerät kannst Du auch keine Autos laden, sondern
> höchstens dort eingebaute Starterbatterien!

Mit dem Gerät geht das am Besten:


https://www.ttm.nl/wp-content/uploads/2015/07/Hooikamer-Mercedes-Actros.jpg

Autor: Calli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feldkurat K. schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> Mit Deinem Gerät kannst Du auch keine Autos laden, sondern
>> höchstens dort eingebaute Starterbatterien!
>
> Mit dem Gerät geht das am Besten:
>
> https://www.ttm.nl/wp-content/uploads/2015/07/Hooi...

Stimmt, damit kann man am Besten Autos laden :-)
-ymmd-

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Calli schrieb:

> Stimmt, damit kann man am Besten Autos laden

Um Autos in ein Schiff zu laden, nimmt man wohl besser einen Kran.

Autor: MM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feldkurat K. schrieb:
> Mit dem Gerät geht das am Besten:
>
> https://www.ttm.nl/wp-content/uploads/2015/07/Hooikamer-Mercedes-Actros.jpg

Ist doch nur der Sammeltransport zum Softwareupdate.
Minimierte Kostenminimation...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.