mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Vergleich Core i3 3. Generation (Ivy) mit heutigem Pentium-Prozessor


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Herbert He. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Zweit-Notebook mit Intel Core i3 3. Generation (Ivy Bridge) 
und mattem 15,6 Bildschirm (Dell Vostro 2520), dessen Bildschirm nicht 
mehr funktioniert. Erst recht, als es vor zwei Jahren mit SSD 
ausgestattet wurde, hat es für seine Einsatzzwecke (Youtube gucken aber 
keine Spiele) gut ausgereicht.

Für ein gebrauchtes Notebook mit gleichem Prozessor und HDD muss man auf 
ebay mindestens 150 Euro ausgeben, wenn man keinen Schrott möchte. 
Trotzdem ist man vor bösen Überraschungen nicht gefeit. Meistens sind 
die Akkus schon weit hin, so dass man da auch noch investieren muss.

Für einen Hunderter mehr bekommt man nagelneue Notebooks mit Garantie, 
HDD und Celeron/Pentium Prozessor. Die alte SSD käme dort natürlich 
hinein. Die Frage ist: Können diese neuen Prozessoren dem alten Core i3 
Ivy das Wasser reichen?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Oliver S. (oliverso)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Da Intel unter den Namen Celeron und Pentium sehr verschiedene 
Prozessoren vom Schnarchlangsam-Atom bis I3-Niveau verkauft, ist die 
Antwort ein klares: es kommt darauf an...

Aber für YouTube wird’s wohl reichen.

Oliver

Autor: Roland F. (rhf)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herbert,

> Die Frage ist: Können diese neuen Prozessoren dem alten Core i3
> Ivy das Wasser reichen?

Vielleicht ist für eine zumindest grobe Beurteilung der folgende Link 
hilfreich:

https://www.cpubenchmark.net/cpu_list.php

rhf

Autor: Mikro 7. (mikro77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles was aus der "Atom" Linie kommt hat eine (wesentlich) schlechtere 
Single Thread Performance, was bei vielen Anwendungen spürbar ist.

Hier Beispiel: 
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-Das-Aldi-Notebook-und-die-Pentium-Falle-2086105.html

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herbert He. schrieb:
> hat es für seine Einsatzzwecke (Youtube gucken aber
> keine Spiele) gut ausgereicht.

Wäre da nicht ein Android Tablet besser geeignet?

Bei dem Preisrahmen gibts noch keine wirklich tauglichen Laptops.

Autor: SchauMalAn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mich nach einem gebrauchten Notebook umsehen, die gibt es als 
Leasingrückläufer ab 300 Euro neuwertig und mit Garantie von LuxNote, 
LapStore oder auch NotebooksWieNeu.

Ich habe selber so ein mittlerweile älteres Thinkpad T410, das aber bis 
heute klaglos seinen Dienst verrichtet. Und Ersatzteile gibt es zum 
schmalen Kurs für jedes erdenkliche Wehwehchen, der Austausch ist dank 
servicefreundlichem Aufbau und Youtube kinderleicht.


Meine Frau hat sich von Aldi so einen Pentium irgendwas geholt, das ist 
um Klassen langsamer als mein alter Core i5. Ich habe ihr gesagt, sie 
soll ihn zurückbringen, aber sie will nicht... Hab dann den RAM 
aufgerüstet, 2GB mit Win8 sind shice, der Akku ist auch fest eingebaut 
und nirgends als Ersatzteil zu bekommen... Einzug das Display ist top, 
FHD matt in IPS. Für das gelegentliche Fotosortieren reicht er, 
ernsthaft damit arbeiten kann man aber nicht.

Dann lieber nen gebrauchten und man bekommt Dockingstation, vernünfige 
Tastatur und ein stabile Gehäuse zum gleichen Preis dazu...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Pentium und Celeron sind zwar eine Gewähr für niedrigere Leistung als 
i3/i5/i7 der gleichen Generation, aber da enden die Pauschal-Vergleiche 
auch schon. So können diese Namen für CPUs stehen, die sich gegenüber 
einem i3 der gleichen Generation nur wenig unterscheiden (Ivy Bridge: 
Pentium G2140 vs i3-3210), oder für welche, die der Atom-Reihe angehören 
und sich recht heftig unterscheiden (Pentium N4200). Weshalb die 
vollständigen Bezeichnungen wichtig sind.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.