mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Dioden- und Transistorkennlinien


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: F. M. (frabi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde gerne eine Diodenkennline bestimmen. Ich bin gerade dabei eine 
Schaltung mit Netzteil, Widerstand und Oszi zu zeichnen.

Wie muss ich Oszilloskop und Netzteil anschließen, damit es nicht zur 
doppelten Erdung kommt?
Ich bin mir nicht so recht sicher, ob es einfach ausreicht den 
Erdungsanschluss, statt - zu nehmen.

Als weitere Aufgabe folgt noch, die Kennlinie eines n-Kanal Mosfets zu 
bestimmen (Drain Strom in Abhängigkeit zu Gate Source Spannung). Hier 
bin ich nun komplett aufgeschmissen, wie sollten Gate, Source und Drain 
angeschlossen werden?

Jede hilfreiche Antwort würde ich sehr schätzen!

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mich hat das Thema auch mal interessiert.
Darum habe ich mir einige Videos auf youtube angesehen.
Suche nach: curve tracer

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Netzteil könnte ja auch erdfrei sein.
Auch kann man mit zwei Kanälen eine Differenzbildung machen.

Autor: nachtmix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. M. schrieb:
> Diodenkennline bestimmen. Ich bin gerade dabei eine
> Schaltung mit Netzteil, Widerstand und Oszi zu zeichnen.

Das kann man so machen, aber intuitiver ist es einen  Netztransformator 
und  Vorwiderstand zur Speisung zu nehmen. Dann hat man automatisch eine 
massefreie Versorgung und sieht sofort die ganze Kennlinie.
 Die Kennlinie  Punkt für Punkt zu messen und dabei am Netzteil jedesmal 
neue Werte einzustellen, ergibt scheinbar eine höhere Genauigkeit, aber 
wegen der Temperaturabhängigkeit vieler Halbleiterdaten und der 
Erwärmung durch dem Meßstrom, trügt dieser Eindruck.
Die Hersteller messen so etwas mit kurzen Impulsen im 
Mikrosekundenbereich und langen Abkühlpausen dazwischen.

Autor: nachtmix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. M. schrieb:
> Als weitere Aufgabe folgt noch, die Kennlinie eines n-Kanal Mosfets zu
> bestimmen (Drain Strom in Abhängigkeit zu Gate Source Spannung). Hier
> bin ich nun komplett aufgeschmissen, wie sollten Gate, Source und Drain
> angeschlossen werden?

Dafür wirst du ausser dem Netzteil nun wirklich einen  Impulsgenerator 
zur Ansteuerung benötigen.

Autor: F. M. (frabi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wofür genau muss der den nun angeschlossen werden? Eine Kennlinie kann 
man doch auch nur mit dem Oszilloskop darstellen. Oder?

Autor: ct (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. M. schrieb:

> Als weitere Aufgabe folgt noch, die Kennlinie eines n-Kanal Mosfets zu



Vgs ist ja leicht zu erfassen;
Den Strom halbwegs genau zu messen bedarf etwas Aufwand:


https://www.vishay.com/docs/90715/an957.pdf

Stromesszange o.


https://inst.eecs.berkeley.edu/~ee43/sp03/labs/LAB8.PDF

Widerstand zw. Generator und Drain plus Differenzverstärker.

Autor: Christian S. (roehrenvorheizer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

man kann Kennlinien durch statisches Einstellen von Arbeitspunkten 
ausmessen mittels mehreren Volt- und Amperemetern. Die Vorrichtung, die 
das kann, müßtest Du Dir als Schaltung aufbauen.

Automatisiert erledigt dies ein Kennlinienschreiber, den jeder 
Elektronikinteressierte griffbereit auf dem Laborwagen stehen haben 
sollte.

Du kannst im Datenblatt des FETs schauen, was da gemessen wurde und die 
Kennlinien selbst ausmessen durch Variation der Parameter.

Negative resistance devices and a curve tracer to display them

Jane Doe 
Youtube-Video "Negative resistance devices and a curve tracer to display them"


MfG

: Bearbeitet durch User
Autor: Christian S. (roehrenvorheizer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. M. schrieb:
> Wie muss ich Oszilloskop und Netzteil anschließen, damit es nicht zur
> doppelten Erdung kommt?

Das Netzteil sollte nicht geerdet sein, ein normaler Trafo ist 
galvanisch isoliert.

Einen Komponententester für deine Diode kann man leicht bauen, der Trafo 
sollte die Leistung der Diode nicht überschreiten, man nimmt z.B. 
6V/50mA
         +--+-- X
    o--+ |  K      (zu testende Komponente)
 230V~ S:S  +--GND 
    o--+ | 10k
         +--+-- Y
Für den MOSFET müsste man nach jeweils 10ms die Gate-Spannung 
hochschalten damit man eine schöne Kurvenschar bekommt, z.B. 
Funktionsgenerator 1-10V in 1V Stufen.

Autor: René H. (Firma: Herr) (hb9frh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du Muse hast, kannst Du auch den nachbauen: 
http://www.dl4jal.eu/kls/kls.html

Grüsse,
René

Autor: F. M. (frabi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahh, ja. Danke euch allen, ich hab jetzt ein zufriedenstellendes 
Ergebnis erhalten. Vielen Dank!

Autor: Verwechslung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René H. schrieb:
> Wenn Du (eine) Muse hast, kannst Du

...berühmt werden. Jeder große Künstler braucht eine.

http://gknaus.blogspot.com/2014/12/die-musen-und-die-mue-sind-miteinander.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.