mikrocontroller.net

Forum: Platinen Lötfahnen auf Platine abgerissen, Abhilfe /Reparatur


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Thuomas W. (Firma: privattier) (thuomas_unwichtig)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Technik_Begeisterte und Elektronikfreunde,

Beim Komplettieren eines elektronischen chinesischen Bausatzes sind mir 
dummerweise 2 Lötfahnen abgerissen. D.h ich kann den SMD_Widerstand der 
an selbiger Stelle draufgehört nicht mehr richtig festlöten. Es kommt 
keine elektr. Verbindung zustande. Folglich funktioniert ein Teil der 
Schaltung nicht.
Dies ist wirklich ärgerlich, ich möchte das Teil deswegen nicht 
wegschmeißen.
Ich habe gehört, das man die Fahnen durch zurechtgeschnittene 
Metallfolie ersetzen kann, doch wie kriege ich die an den Leiterbahnen 
vernünftig befestigt so damit eine dauerhafte Verbindung entsteht , und 
welches Werkzeug brauche ich dafür, wie aufwendig ist das ?
Ich bin um jeden konstruktiven Ratschlag bzw. Lösung dankbar.

P.s Falls die Fotos etwas Aufschluss geben habe ich diese beigefügt.
Lötstelle schwarz umkreist.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Leiterbahn der abgerissenen Fahne endet doch irgendwo.
Kannst du nicht von dort dünne Kabel verlegen?

Autor: Lexi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man sich die Platine so ansieht, dann sind da ja jede Menge dieser 
Transistor + Widerstand Kombinationen.

Und demnach ist die eine Seite des Widerstands mit dem Collector des 
Transistors verbunden und die andere Seite des Widerstands mit dem Via, 
was direkt darunter liegt...

Das solltest Du also ohne große Probleme an Ort und Stelle mit ein 
bisschen Silberdraht hinkriegen. Vorher vielleicht mal die Platine etwas 
von dem Schmodder befreien...

Autor: Wühlhase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die zugehörige Leiterbahn etwas freikratzen (mit sehr viel Vorsicht!). 
Das sollte mit einem Glaspinsel und etwas Geduld ganz gut gehen.

Und dann-wie bereits geschrieben-mit Silberdraht wieder verlängern.

Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du solltest erst mal den Schnodder (Kolophonium) um dein 
Operationsgebiet mit Q-Tip und Isoprpanol reinigen

Autor: Hallo ich (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Thuomas W. schrieb:
> Liebe Technik_Begeisterte und Elektronikfreunde,
>
> Ich habe gehört, das man die Fahnen durch zurechtgeschnittene
> Metallfolie ersetzen kann, doch wie kriege ich die an den Leiterbahnen
> vernünftig befestigt so damit eine dauerhafte Verbindung entsteht , und
> welches Werkzeug brauche ich dafür, wie aufwendig ist das ?
> Ich bin um jeden konstruktiven Ratschlag bzw. Lösung dankbar.
>
> P.s Falls die Fotos etwas Aufschluss geben habe ich diese beigefügt.
> Lötstelle schwarz umkreist.

Nieten ist eine besonders feste Verbindung. Besorge dir also einen 
Nietenzieher und einen Kopfsetzer. Und auf zum fröhlichen Hämmern.

Autor: Äxl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schick mir rum das Teil oder frag jemanden hier im Forum, ob er Dir das 
richtet. Sonst mach auch ich es Dir heile, wenn's nicht eilt.
Ich sehe für dich (nach dem Foto zu urteilen, sry) kaum eine andere 
Chance, das wieder vernünftig zum fliegen zu bekommen.
Kupferfolie 35µm dick und 100µm dick hab ich allerdings auch hier, wenn 
Du es dir doch gern selbst zutrauen solltest.

mach mal erst die Platine mit Alkohol und einer alten Zahnbürste 
ordentlich sauber.

Gruß
Axel
(Facebook/Messenger "Äxl Real")

Autor: Äxl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
evtl. kannst Du bitte mal einen Link auf "haodiy.net" setzen, WAS 
genau Du Dir da ausgesucht hattest...

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich recht einfach unten Drat durchs Via stecken und auf der 
anderen Seite verlöten, den Widerstand gegen das obere Beinchen von 
Transistor löten und den Drat vom Via mit der anderen Seite verlöten, du 
kannst auch versuchen den Widerstand auf das via zu löten allerdings 
sieht das nicht mehr vollständig aus.

: Bearbeitet durch User
Autor: Äxl (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei allem Respekt: das wird nix. Wenn schon die Pads beim löten 
"abgehen"...
Ist nicht böse gemeint. Aber die LED-Platine (whatever this is) muss er 
dann am Ende neu kaufen. Wäre ja auch blöd. kostet zwar sicher nur 4,95. 
Aber trotzdem. Wir schmeissen ja schon genug weg.

Autor: Diodenes D. (diodenes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Statt dem SMD-Ding einfach ein bedrahtetes Bauteil an geeigneter Stelle 
drüber, Fall erledigt.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.