mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RS485 Connector


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Bert S. (kautschuck)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich verstehe nicht, warum der Standard RS485 Connector (Bild) nur 2 
Klemmen hat? A und B für die Signale ja, aber eigentlich sollte ja das 
Kabel Geschirmt sein, sprich eine Ground Anbindung, oder nicht?

Grüsse Bert

Autor: Googler (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
2 Sekunden auf Google, erstes Resultat:

Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/RS-485

"RS-485 does not specify any connector or pinout. Circuits may be 
terminated on screw terminals, D-subminiature connectors, or other types 
of connectors.

The standard does not discuss cable shielding, but makes some 
recommendations on preferred methods of interconnecting the signal 
reference common and equipment case grounds."

Autor: Dominik K. (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nein,
die Übertragung der beiden Leitungen erfolgt differenziell.
Die eine Leitung ist immer komplimentär zur anderen, von daher brauchst 
du kein GND.

Autor: Dietrich L. (dietrichl)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik K. schrieb:
> Die eine Leitung ist immer komplimentär zur anderen, von daher brauchst
> du kein GND.

Die Signale müssen aber im erlaubten Spannungsbereich des Empfänger 
sein, und der hat nur einen begrenzten Gleichtaktbereich. Daher dürfen 
sich die GNDs von Sender und Empfänger nicht zu sehr unterscheiden.
Man muss also für geeignete Bezugsspannungen sorgen, z.B. durch 
Verbindung der GNDs. Einfach ignorieren ist nicht gut.

Autor: Dominik K. (kilo81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dietrich L. schrieb:
> Die Signale müssen aber im erlaubten Spannungsbereich des Empfänger
> sein, und der hat nur einen begrenzten Gleichtaktbereich. Daher dürfen
> sich die GNDs von Sender und Empfänger nicht zu sehr unterscheiden.
> Man muss also für geeignete Bezugsspannungen sorgen, z.B. durch
> Verbindung der GNDs. Einfach ignorieren ist nicht gut.

Das stimmt natürlich.
Aber sag das dem Chinamann der nur einen 2 poligen Stecker liefert!
Mir ging es ja auch nur um die Erklärung, warum das ein 2 poliger 
Stecker ist und kein 3 poliger.

Autor: Bert S. (kautschuck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch, dann versuche ich mich mal an RS485.

Autor: Luther B. (luther-blissett)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik K. schrieb:
> Die eine Leitung ist immer komplimentär zur anderen, von daher brauchst
> du kein GND.

Wenn die Leitungen aber völlig unterschiedliche Potentiale verbinden, 
dann geht das aber nicht. Aus diesem Grund hat man z.B. bei Ethernet 
diese kleinen Transformatoren drauf, weil man kein gemeinsames GND will 
und die Signale entkoppeln muss.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bei vielen RS485 Modulen (z.B. Profibus) findet man auch DC/DC Wandler 
und ADUMxxxx um die Spannungen und Signale zu entkoppeln.
Ist halt ein Kostenfaktor.

Autor: Dominik K. (kilo81)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> Bei vielen RS485 Modulen (z.B. Profibus) findet man auch DC/DC Wandler
> und ADUMxxxx um die Spannungen und Signale zu entkoppeln.
> Ist halt ein Kostenfaktor.

profibus basiert auf 2 Draht technik.
Alter Schwede, was hier wieder disliked wird... echt unnormal!

Es ging sich nicht um die Grundsatzfrage zu RS485. Der TO wollte nur 
wissen warum der Stecker 2 polig ist.
Weil man damit die Teilnehmer an den Bus legen kann.
Und da brauchst du kein GND.
Was daran jetzt gut und schlecht ist war gar nicht die Frage!

: Bearbeitet durch User
Autor: Martin S. (strubi)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik K. schrieb:
> Es ging sich nicht um die Grundsatzfrage zu RS485. Der TO wollte nur
> wissen warum der Stecker 2 polig ist.
> Weil man damit die Teilnehmer an den Bus legen kann.
> Und da brauchst du kein GND.

Und täglich grüsst das Murmeltier. Lies Dir doch nochmal die Grundlagen 
eines OPV durch (oder Dietrichs Beitrag), bevor du fossilierten Mist 
wiederholst. Es reicht ansich auch schon einfache Physik (wo fliessen 
die Elektronen hin/zurück, damit Differentiale Uebertragung Sinn macht?)

Wegen solchem Mist, der immer wieder kopiert wird, debugge ich öfters an 
Anlagen, die plötzlich nach dem Einschalten irgend eines Geräts nich 
mehr funktionieren. Und auch wenn's der Chinamann mit 2 Pins so 
verkauft: Es ist immer noch falsch. Langsam nervt's...

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Wegen solchem Mist, der immer wieder kopiert wird

Da muss man sich wohl damit abfinden, dass RS485 ohne GND hier im Forum 
Mehrheitsmeinung ist. Wenn interessiert im postfaktischen Zeitalter 
schon die reale Physik. Darauf zu verweisen, dass differentiell NICHT 
gleich potentialfrei ist bleibt hoffnungslos bei völliger Abwesenheit 
physikalischer Grundkenntnisse.

Ist so ähnlich wie mit den hier ständig propagierten LEDs ohne 
Vorwiderstand.

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.