mikrocontroller.net

Forum: Platinen Leiterplatte mit BGA 0,4 mm Pitch fertigen lassen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: F. P. (pl504)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand Erfahrungen mit Prototypenherstellern, die 0,4 mm Pitch 
fertigen können? Eurocircuits und Ätzwerk sind schonmal raus.

Bei diesen feinen Strukturen können die innenliegenden IC-Anschlüsse 
nicht ohne Via-in-Pad entflochten werden. Wie sollte man am besten den 
Lagenaufbau gestalten?

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Leiterplatten stellt z.B. ILFA her. Für die äußeren Pinreihen 
kann man bevorzugt Microvias verwenden, aber je nach Anzahl der Reihen 
benötigt man ansonsten gefüllte Durchgangsvias.

Geht es bei der konkreten Applikationen um einen einfachen Baustein im 
Fliegenschissgehäuse oder einen komplexen Baustein mit sehr vielen Pins, 
z.B. FPGA, SoC, PCIe Switch?

Das, was man auch nicht unterschätzen sollte, ist die Herstellung und 
Verwendung der Lötpastenschablone. Bei Padgrößen, die unterhalb deren 
von 0402-Bauteilen liegen, muss man ggf. einen Bestücker aussuchen, der 
einen Lotpastendispenser statt Pastendrucker verwendet. Diese mögen aber 
wiederum keine selbst gerasterten Pads für großflächige Bauelemente, 
z.B. Spannungsregler im D-PAK, sondern lieber vollflächige Pastenmasken, 
bei denen die Pastenreduktion über den Dispenser erfolgt.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. P. schrieb:
> Wie sollte man am besten den
> Lagenaufbau gestalten?

Das kann man nicht allgemein beantworten - wieviel Lagen gebraucht 
werden hängt ja davon ab, wieviel Anschlüsse, genauer gesagt wieviele 
Kontaktreihen das IC hat.

Vias in Pad helfen so ohne weiteres auch nicht, ohne Blind Vias 
verlagert man das Problem nur auf die Innenlagen.

Georg

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, noch ein wichtiger Tipp: es lohnt sich, für Abblockkondensatoren 
auf der Rückseite solcher BGA einen eigenen Footprint mit abgerundeten 
Ecken zu erstellen, dessen Pads genau am Raster des BGA ausgerichtet 
sind, so dass die gefüllten Vias nicht überstehen. Ggf. benötigt man 
zwei Footprints, nämlich einen für horizontal bzw. vertikal 
ausgerichtete Kondensatoren und einen anderen für diagonale.

Autor: F. P. (pl504)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Tips. Es hält sich in Grenzen, 24 Lotkugeln (CSP) sind 
es.
Geht es ohne Blind-Vias? Also ganz normal komplett durch alle Lagen, 
läßt sich das überhaupt anständig bohren?
Wäre ja gut, wenn sich etwas Geld sparen läßt.

Autor: Christian B. (luckyfu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nenne doch mal das Bauteil. Daß man immer erst alle wichtigen 
Informationen aus der Nase ziehen muss! Diese Information hätte in den 
ersten Post gehört, ala:
ich hab hier das Bauteil XYZ, wie kann ich das kostengünstig routen, 
sodaß es mir ein Prototypenfertiger herstellen kann.

Damit hätte man alle relevanten Informationen gehabt. Aber nein, wieder 
mal Salamitaktik.

Autor: F. P. (pl504)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mmmh lecker, Hartewurst!
So in etwa sieht das Gehäuse aus (2 Reihen mehr, also 8 nötige 
Microvias):
http://www.topline.tv/drawings/pdf/WLP/WLP16T.4C-DC048D.pdf

: Bearbeitet durch User
Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. P. schrieb:
> Geht es ohne Blind-Vias? Also ganz normal komplett durch alle Lagen

Da fehlt es offensichtlich am geometrischen Vorstellungsvermögen: die 
Anschlüsse weiter innen liegender Pins müssen ja nach aussen geführt 
werden, das geht gerade so mit einer Leiterbahn zwischen 2 Vias - anders 
gesagt, das geht genau für eine Reihe, für die nächste Reihe braucht man 
dann eine weitere Lage. Wenn man sich innere Lagen nicht mit Bild Vias 
freihält braucht man eben viel mehr Lagen. Als Methode zum Sparen ist 
das nicht besonders effektiv.

Aber da du dich strikt weigerst Näheres zum Bauteil zu sagen, ist die 
Diskussion sowieso sinnlos, ich bin dann mal weg. So ist das reine 
Verarsche oder Trollerei.

Georg

Autor: Christian B. (luckyfu)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
so wird das nix.

Der Sinn der Frage war, herauszufinden, an welche Pins man einzeln muss 
und welche zusammen verbunden werden können. wie ein BGA aussieht, das 
weiß ich schon selbst. Außerdem muss er, wenn alle möglichen Pins belegt 
sind, 4x6 Reihen haben um auf 24 Pins zu kommen.

Wenn das Ding in einer Richtung 4 Pins hat sollte es möglich sein mit 
einfachem Microvias in der 2. Reihe abzutauchen und somit überall ran zu 
kommen ohne auf buried Vias angewiesen zu sein. Wenn das Ding mehr als 4 
Reihen in beiden Ausrichtungen hat und man die inneren Pins alle einzeln 
braucht geht es nicht.

Besser kann ich dir nur helfen, wenn du mit dem richtigen Pinout 
herausrückst.

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. P. schrieb:
> Mmmh lecker, Hartewurst!

Vergiss es. Du bist es nicht wert, dass man Dir hilft.

Autor: F. P. (pl504)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch's mal miiit Gemütlichkeit...

Autor: Äxl (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir verballern hier alle unsere wertvolle Zeit.
Macht doch so keinen Spaß. Oder hast Du bei deinem Chef gesagt, du 
kannst das - kein Problem - und jetzt darf er nicht mitbekommen, dass Du 
uns hier um Hilfe ersuchst?
Oder ist es ein Bastelprojekt für zu Hause und deine Freundin darf nicht 
mitbekommen, das Du die Haushaltskasse für einen BGA-Keks geplündert 
hast?
Warum nennst Du nicht einfach den Typ des Bauteils? dann kann zB 
nachsehen, wo er die VCC Pins hat, wo GND ran muss und wie man das 
optimal rausführt. Kann ja auch sein, das dort ein 
impdeanzkontrolliertes Routing stattfinden mauss.
Alles sowas.
Ich bin aus diesem Faden denn mal auch weg.

Autor: F. P. (pl504)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Das Layout ist bereits dank Eurer Hilfe realisiert, entspann Dich mal. 
:)
Ich esse jetzt erstmal 'ne Scheibe Hartewurst, Mahlzeit!

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
F. P. schrieb:
> entspann Dich mal.

Bei solchen Leuten, die alles viel zu locker sehen und anderen auch 
diesbezügliche Anweisungen erteilen, sollte eine ordentliche Justierung 
des Realitätsdetektors erfolgen.

Autor: F. P. (pl504)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest Dich vielleicht auch mal entspannen, das macht das 
(Zusammen-)Leben lebenswerter - nur so als Empfehlung. Es bringt nichts, 
sich über Dinge aufzuregen, die man nicht ändern kann. Frustrationen an 
anderen auszulassen ist auch keine Lösung. In diesem Sinne: Entspannte 
Mahlzeit!

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.ocipcdc.org/archive/TTM_Enabling_Technologies_for_IPC_OC_06_03_2015.pdf

Schau hier auf Seite 31 und 32. So machen das die Profis bei 0,4mm BGAs.
Allerdings wird dein Prototypen-run dann mehrere Tausend Euro kosten.

Um solche Bauteile sollte man einen großem Bogen machen. Hau weg und 
mach ein neues Design. Wenn bei euch natürlich gilt "Geld spielt keine 
Rolex" dann mach es.

: Bearbeitet durch User
Autor: F. P. (pl504)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr interessanter Artikel. Bei 100 Pins wird's wirklich heftig, zum 
Glück sind es bei mir nur 8 Blindvias, da sind 4 Lagen vollkommen 
ausreichend.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. P. schrieb:
> Das Layout ist bereits dank Eurer Hilfe realisiert, entspann Dich mal

Klar - du hast bekommen was du brauchst, und jetzt kannst du deine 
Helfer hemmungslos veralbern oder beleidigen.

Andreas S. schrieb:
> sollte eine ordentliche Justierung
> des Realitätsdetektors erfolgen.

Was da schadhaft ist ist eher das Anstandsmodul. Man erwartet das ja 
nicht allgemein, aber manchmal bedanken sich Fragesteller sogar für die 
Hilfe. Wenn nicht ist es auch ok, aber bepöbelt zu werden ist dann doch 
zu viel.

Georg

Autor: F. P. (pl504)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr richtig. Wer nicht helfen kann oder will, muß seine Zeit ja nicht 
verschwenden und andere anpöbeln. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme 
Antworten. Nun ja, wie man in den Wald hineinruft...
Wer sich vernünftig und sachlich ausdrückt (wie z.B. Helmut S.), muß von 
mir ganz sicher keine idiotische oder alberne Reaktion erwarten.

Autor: Christian B. (luckyfu)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. P. schrieb:
> Sehr richtig. Wer nicht helfen kann oder will, muß seine Zeit ja nicht
> verschwenden und andere anpöbeln.

was du nicht zu verstehen scheinst: Das hier ist ein Forum, kein Chat.
In einem Forum sind die Inhalte auch in Jahren noch verfügbar. Wenn also 
nun jemand in einem Monat oder einem halben Jahr eine Fragestellung hat, 
die deiner Ähnelt kann er diesen Beitrag auch über google finden. Leider 
findet er, mangels Input, nur heiße Luft und allgemeines blabla.
Derjenige verschwendet somit genauso seine Zeit in diesem Thread wie 
die, die dir helfen wollten, aber nicht wirklich vernünftig konnten, da 
wichtige Informationen nicht kamen. statt dessen scheinst du dich eher 
Lustig zu machen, wie blöd andere sind dir helfen zu wollen.

Autor: F. P. (pl504)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn auf eine vernünftig gestellte Frage jemand patzig mit Vorwürfen 
reagiert und der Fragesteller durch die Blume als bißchen doof 
stigmatisiert wird (ist hier im Forum leider kein Einzelfall), brauchen 
diese bemitleidenswerten Leute sich überhaupt nicht darüber aufzuregen 
oder zu wundern, wenn sie entsprechende Reaktionen erhalten.

Autor: Tany (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. P. schrieb:
> Wenn auf eine vernünftig gestellte Frage jemand patzig mit Vorwürfen
> reagiert und der Fragesteller durch die Blume als bißchen doof
> stigmatisiert wird (ist hier im Forum leider kein Einzelfall)

Sowas nennt man Arrogant und es trifft leider einigen (oder vielen) 
Leuten hier im Forum.
Hast selber gesagt: "entspann dich...".

Autor: F. P. (pl504)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Tany, Du hast es verstanden.

Autor: F. P. (pl504)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
War doch gar nicht so schwer. :) Das Ergebnis ist vollkommen in Ordnung 
und war auch preislich im Rahmen, Heißluftlöten hat auch geklappt.

Oben im Bild die Millimeterstriche des Stahlmaßstabs zum Vergleich.

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. P. schrieb:
> Wenn auf eine vernünftig gestellte Frage jemand patzig mit
> Vorwürfen
> reagiert und der Fragesteller durch die Blume als bißchen doof
> stigmatisiert wird (ist hier im Forum leider kein Einzelfall), brauchen
> diese bemitleidenswerten Leute sich überhaupt nicht darüber aufzuregen
> oder zu wundern, wenn sie entsprechende Reaktionen erhalten.

Du erinnerst mich an meine zukünftige Ex-Frau ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.