Forum: HF, Funk und Felder SDR Tx für 5$


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Henrik V. (henrik_v)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://osmocom.org/projects/osmo-fl2k/wiki

und

https://hackaday.com/2018/04/23/spoofing-cell-networks-with-a-usb-to-vga-adapter/


http://people.osmocom.org/steve-m/fl2k_slides/osmo-fl2k.html

Cool ein 70+MHz AWG  ... (wenn der PC schnell genug ist)

Gruß Henrik

(der jetzt erstmal seine SAQ Antenne raussuchen will ... da reicht die 
Soundkarte)

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Preise bei aliexpress gehen schon rauf.

Aber mehr als eine Fake GSM Kennung ist doch gar nicht möglich.  Und das 
auf ein paar Zentimeter.

von Sascha H. (salat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Aber mehr als eine Fake GSM Kennung ist doch gar nicht möglich.

Nein, Henrik hat mit AWG schon recht - siehe Folien vom Vortrag:
http://people.osmocom.org/steve-m/fl2k_slides/osmo-fl2k.html

Zitat:

> Applications
>
>    fl2k_file
>        Streams a file with samples to device, repeats
>    fl2k_tcp
>        Streams samples from TCP to device, e.g. GNU Radio
>    fl2k_fm
>        FM Modulator with stereo and RDS support
>        Can be used together with SoX to transmit WBFM
>        based on VGASIG code for FM modulation and PiFmRds
>    fl2k_test
>        Determines PPM offset to system clock
>        Useful for calibration of device
>
> Transmission of several signals was tested successfully:
>    WBFM
>    DAB
>    DVB-T
>    GSM
>    UMTS
>    LTE
>    GPS (11th harmonic!)



Kann man also direkt von GNU Radio aus befeuern..

: Bearbeitet durch User
von Sascha H. (salat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Holger K. (holgerkraehe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Habe mich diesbezüglich etwas Informiert.

Wir könnten die Chips direkt beim Hersteller beziehen.
Es gibt jedoch zwei verschiedene Versionen davon.

FL2000-1L0-DX - USB3.0 to VGA
FL2000-1Q0-DX - USB3.0 to VGA and support digital RGB

Im Original wurde der 1L0-DX verwendet.

Besteht ein Interesse an einem Board mit SMA Buchsen?
Wir könnten hier ein gemeinsames Board entwickeln.

von QAM (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rot und Grün könnte man doch gleich für I u. Q benutzen, oder?

von Holger K. (holgerkraehe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
QAM schrieb:
> Rot und Grün könnte man doch gleich für I u. Q benutzen, oder?

Da ich mich noch nicht ausreichend mit der Materie auskenne, kann ich 
nicht beurteilen, wozu I und Q benutzt werden (können).

Ich hätte nun bei einem Board einfach an R G und B einen Amplifier 
angeschlossen, versucht die Impedanzen möglichst auf 50 Ohm zu bekommen 
und dann mittels Microstrip zu einem SMA geführt.

Somit am ende 3 SMA auf dem Board.

Bin ich da in etwa auf dem richtigen Weg?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.