mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Dunstabzugshaube Sirius funktioniert nicht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Stephan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unsere Haube Marke Sirius, ca. 18 Jahre alt funktioniert nicht mehr 
(weder Licht noch Absaugen). Da die Einbausituation umständlich ist, 
möchte ich möglichst reparieren und nicht die komplette Haube 
austauschen. Die kleine Schaltplatine (Foto 993), die vor Jahren schon 
mal defekt war, habe ich als Ersatzteil beschafft und probeweise 
angeschlossen, leider ohne Erfolg.
Ich vermute den Fehler auf der Hauptplatine (Foto 995).
230 V liegen an, an den vier Kontakten neben dem Bauteil unten links 
(Beschriftung u.a. 12V) messe ich allerdings keine 12 V.
Danke vorab für Ideen / Unterstützung.

Autor: Egon N. (egon2321)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sogar mit bestücktem Programmierheader, das nenn ich mal einen Service.

-> Ab zum Elektriker damit.

Für mich sieht es so aus als ob der braune Draht (aus der doppelt 
isolierten Leitung) schon aus dem Stecker rechts rausrutscht. Passendes 
Werkzeug nur dafür kaufen lohnt nicht, der Elektriker könnte sowas da 
haben...

Das unten links sollte ein kleiner Trafo sein, stell da mal sicher dass 
das Messgerät auf AC eingestellt ist.

Autor: hinz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egon N. schrieb:
> Sogar mit bestücktem Programmierheader, das nenn ich mal einen
> Service.

Das ist der Anschluss fürs Tastenfeld.


> -> Ab zum Elektriker damit.

Soll der einen Kabelkanal einbauen?


> Für mich sieht es so aus als ob der braune Draht (aus der doppelt
> isolierten Leitung) schon aus dem Stecker rechts rausrutscht. Passendes
> Werkzeug nur dafür kaufen lohnt nicht, der Elektriker könnte sowas da
> haben...

Ehr der Optiker.


> Das unten links sollte ein kleiner Trafo sein, stell da mal sicher dass
> das Messgerät auf AC eingestellt ist.

Das ist ein Relais, wohl das fürs Licht.



@TE: Das Ding hat wohl ein Kondensatornetzteil, ist also nicht 
netzgetrennt! Ein häufiger Defekt bei sowas ist der namensgebende 
Kondensator, ich hab ihn mal markiert den blauen.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egon N. schrieb:
> Das unten links sollte ein kleiner Trafo sein

Glaube ich nicht, sieht aus wie ein Relais, obwohl man auf dem Photo 
eigentlich nichts sieht.

Das blaue dadrüber könnten 3 Folienkondensatoren oder 3 Relais sein, 
aber wenn es auch Relais wären, ist die Frage, wo die Stromversorgung 
her kommt.

Egon N. schrieb:
> Sogar mit bestücktem Programmierheader

Kaum, das ist die Verbindung zum Bedientastenelement.

Autor: Heino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Kondensatornetzteil gegen ein konventionelles mit kleinem Trafo 
ersetzt werden würde, hättest du wohl noch als Opa gut von der Haube.

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wie du siehst sind die Fotos nicht ausreichend.

Jemand erkannte in dem Relais einen Transformator.
Ein Hellseher sieht eine Unterbrechung am braunen Kabel.
Einer markiert einen Kondensator, von dem nur ein winziges Stück blau zu 
erkennen ist. Gut geraten, aber doch sehr gewagt.
Einer freut sich über den Programmier-Header, der in Wirklichkeit der 
Anschluss für das Tastenfeld ist.

Wir brauchen scharfe Fotos, wo man alle Bauteile (insbesondere die 
Beschriftungen der ICs) sehen kann. Die Kabel stören. Es wäre auch 
hilfreich, sie abzustecken und die die Anschlüsse zu beschriften, 
welches Kabel wohin führt. Fotografiere auch die Rückseite.

: Bearbeitet durch User
Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wer was nicht erkennt hat keine ausreichende Ahnung. Unbedingt C 
Netzteil prüfen, sehr vermtl die Ursache.

Klaus.

: Bearbeitet durch User
Autor: Jim Beam (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Egon N. schrieb:
> -> Ab zum Elektriker damit.

Was ein Unfug.
Der Elektriker gipst Steckdosen ein,
was soll der bitte zu einer Elektronik mit Schaltkreisen und 
undefiniertem Fehler sagen?

Das braune Kabel sitzt einwandfrei, man erkennt den Kragen des 
Crimpkontaktes deutlich in der richtigen Position innerhalb der Hülse.

Was sollen überhaupt solche Antworten?

Vernünftige Fotos sind hier der Ansatz,
hochaufgelöst, scharf, vorne, hinten und ohne störende Kabel im Bild.
Sonst wird das nix.

Und natürlich möglichst umfangreiche Spannungsmessungen, AC+DC, sofern 
der TE das vermag.
Falls nicht wird er eh keine Reparatur durchführen können, ausser das 
ganze Teil zu ersetzen.

Autor: Jim Beam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Chip rechts, 20pol. ist nach Bildvergrösserung jedenfalls eindeutig 
ein
MC68HC705J1ACP (Controller).

Rechts-darüber im TO220 wahrscheinlich ein Spannungsregler (sicherlich 
mit Beschriftung), anhand dessen man schonmal relevante Spannungen 
messen kann.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim Beam schrieb:
> Rechts-darüber im TO220 wahrscheinlich ein Spannungsregler (sicherlich
> mit Beschriftung), anhand dessen man schonmal relevante Spannungen
> messen kann.

ACK, aber eben nicht netzgetrennt, und damit ehr nichts für Laien.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei weitere Fotos, die hoffentlich alles Wesentliche zeigen.
Unten links (Bild 1072) ist der Stecker der kleinen Schaltplatine 
abgezogen; weder die alte noch die neue brachten Funktion.
Danke für eure Unterstützung.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Kondensator Netzteil....
http://www.wer-weiss-was.de/t/dunstabzugshaube-sirius-sl-2-geht-automatisch-an-bzw-wechselt-stufe/9381916/3

Schau mal ob die 12V überhaupt noch an der Platine ankommen.
Auch schon mal nach ner Sicherung Ausschau gehalten. Auch mal im 
Sicherungskasten schauen, nicht das da an ner Sicherung sonst nichts 
hängt und nicht auffällt.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soeben habe ich noch die Stückliste mit Explosionsskizze erhalten.
Ich könnte also noch Ersatzteile bestellen. Allerdings irritiert mich, 
dass die Hauptanschlussplatine (Pos.13) ohne Kondensator und dieser 
separat als Pos.27 aufgeführt ist.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> Soeben habe ich noch die Stückliste mit Explosionsskizze erhalten.
> Ich könnte also noch Ersatzteile bestellen.

Ich denke mal, aus deinem Transformator 100W kommt nichts mehr, oder 
dessen Gleichrichter (scheinbar Sicherungwiderstand und 1 Diode) auf der 
PLatine ist futsch. Also Betriebsspannungen messen.

> Allerdings irritiert mich,
> dass die Hauptanschlussplatine (Pos.13) ohne Kondensator und dieser
> separat als Pos.27 aufgeführt ist.

Das ist gut, der eine geht öfters kaputt, das andere eher nicht.

: Bearbeitet durch User
Autor: Stephan Gundlach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach Zerlegen und Wiedermontage funktioniert die Haube wieder.
De Ursache konnte ich nicht herausfinden, trotzdem allen Kommentatoren 
nochmals Danke für die Hinweise.

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...hatte ich auch schon - ein "ordentlicher Reset" wirkt oft Wunder!

Klaus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.