mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Frage an die Bestatter unter Euch wegen Herzschrittmacher


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Walter K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den 70er Jahren und Anfang der 80er
wurden ja ganz gerne zur Energieversorgung von Herzschrittmachern 
Radionuklidbatterien mit bis zu 200mg Plutonium 238 eingepflanzt. ( 
übrigens auch in Deutschland )
Da dieses Plutonium-Isotop eine Halbwertszeit von 87 Jahren hat, dürften 
die Batterien ja derzeit noch recht frisch sein.
Meine Frage wäre jetzt, ob die Batterien dem Verblichenen entnommen 
werden - sofern er nicht thermisch endbehandelt wird - oder lohnt es 
sich die Friedhöfe mit einem Geiger - Müller - Zählrohr zu besuchen?

Autor: Fred F. (feuerstein7)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Walter K. schrieb:
> oder lohnt es
> sich die Friedhöfe mit einem Geiger - Müller - Zählrohr zu besuchen?

Nur mal aus Neugierde, willst du da buddeln wenn du ein Signal beim 
Geiger hast?

Autor: Lukas T. (tapy)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Auch Nicht-Bestatter können die Strahlenschutzverordnung, genauer, die 
"Richtlinie zur Verordnung über den Schutz vor Schäden durch 
ionisierende Strahlen (Strahlenschutzverordnung – StrlSchV)" nachlesen.

Bestattung MIT Schrittmachen wird als weitgehend problemlos angesehen. 
Ein Fund eines Schrittmachers (ggf. in einer Leiche) ist zu melden. 
Entscheidung über Entnahme und Entsorgung nach Bauart.

: Bearbeitet durch User
Autor: Jörg H. (zwischenfrequenz)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Walter K. schrieb:
> In den 70er Jahren und Anfang der 80er
> wurden ja ganz gerne zur Energieversorgung von Herzschrittmachern
> Radionuklidbatterien mit bis zu 200mg Plutonium 238 eingepflanzt. (
> übrigens auch in Deutschland )
> Da dieses Plutonium-Isotop eine Halbwertszeit von 87 Jahren hat, dürften
> die Batterien ja derzeit noch recht frisch sein.
> Meine Frage wäre jetzt, ob die Batterien dem Verblichenen entnommen
> werden - sofern er nicht thermisch endbehandelt wird - oder lohnt es
> sich die Friedhöfe mit einem Geiger - Müller - Zählrohr zu besuchen?

Lohnt sich nicht, das Pu 238 im RTG ist ein Alphastrahler, die Strahlung 
aus dem Grab wird das Zählrohr also nicht erreichen. Es wurden auch in 
Deutschland nicht viele Herzschrittmacher mit Radionuklidbatterie 
eingesetzt, m.W. sind die betreffenden Personen namentlich gelistet. 
Vielleicht sind es in England mehr Leute, das betreffende Isotop wurde 
dort einst in einer Fabrik, die mal ihren Namen wechseln musste, in 
größerer Menge hergestellt.

Autor: Walter K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg H. schrieb:
> Lohnt sich nicht, das Pu 238 im RTG ist ein Alphastrahler, die Strahlung
> aus dem Grab wird das Zählrohr also nicht erreichen

Das ist natürlich blöd, denn Alphateilchen/Strahlung gehen ja noch nicht 
mal durch ne Bildzeitung durch - und aus nen Grab kommt da nix raus ...

Beitrag #5402781 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter K. schrieb:
> Meine Frage wäre jetzt, ob die Batterien dem Verblichenen entnommen
> werden

Mit Sicherheit. Das wird erst gesiebt, der Müll aussortiert und die 
größeren Knochenstücke, in einer kleinen Kugelmühle gemahlen.

Autor: Roman B. (roman_b83)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das meiste kann man hier nachlesen:
https://bestatterweblog.de/?s=Herzschrittmacher&submit=Suche

have fun!

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> Walter K. schrieb:
>> oder lohnt es
>> sich die Friedhöfe mit einem Geiger - Müller - Zählrohr zu besuchen?
>
> Nur mal aus Neugierde, willst du da buddeln wenn du ein Signal beim
> Geiger hast?

Du weißt ja wie der Valentinstag bei Nekrophilen aussieht? Erst buddeln 
dann knuddeln ;-)

Autor: Walter K. (Gast)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hielt ja die (früher im Westen) zahlreichen Autos - mit
"Atomkraft? Nein Danke" - Aufklebern immer für die
Autos von Geistig-Minderbemittelten, Linken, Lehrern, Soziologen,
Politologen, Esoterikern, 68ern usw.

Aber wenn ich nun bedenke, dass die ein oder andere Schwiegermutter
mit Herzschrittmacher und Plutonium-Batterie ausgestattet war ...
erscheint mir die Anti-Kern-Kraft-Bewegung in einem ganz neuen Licht

Autor: Baldrian D. (baldrian)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Walter K. schrieb:
> Aber wenn ich nun bedenke, dass die ein oder andere Schwiegermutter
> mit Herzschrittmacher und Plutonium-Batterie ausgestattet war ...

Quasi der Schwiegerterminator.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hält aber keine 120 Jahre.

Autor: Walter K. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Hält aber keine 120 Jahre.

Die Halbwertszeit von Plutonium 238 liegt bei 87,7 Jahren.

D.h. wenn Du Dir als 20jähriger einen Ofen mit ein paar kg von dem Zeug 
baust,
wirst Du es mit 90 Jahren noch schön warm haben.

Und da es ein Alpha Strahler ist und man Alpha Strahlung ( im Prinzip 
Helium Atomkerne) sehr gut mit Hobbymaterial abschirmen kann - wäre das 
ideal für Maker;-)

Man kann den Brennstoff auch hervorragend schmuggeln - weil er bei 
richtiger Verpackung kaum oder schwer messbar ist.

Autor: Oliver S. (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Feuerbestattungen müssen solche Geräte vorher entfernt werden.

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter K. schrieb:
> Da dieses Plutonium-Isotop eine Halbwertszeit von 87 Jahren hat, dürften
> die Batterien ja derzeit noch recht frisch sein.

Sehr interessant...

Wieviel mAh oder Ah lassen sich denn schätzungsweise aus so einer RTG 
herausholen während dieser 87 Jahre?
(und nach den 87 Jahren ist ja erst Halbzeit sozusagen)

Autor: Walter K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaube so ca. 50kWh pro Gramm ( Wärme )

die Wandlung in Strom hat dann aber nur einen Wirkungsgrad von 7% in so 
ner Batterie

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>>> Quasi der Schwiegerterminator.
>> Hält aber keine 120 Jahre.
> Die Halbwertszeit von Plutonium 238 liegt bei 87,7 Jahren.
Wenn ich mich recht erinnere, erwähnt der T-800 im dritten Film, daß 
seine Energiezelle 120 Jahre hält. Den Witz hast Du nur nicht kapiert.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.