mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Motorrad Laderegler an 2 pol. LiMa


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: lmi (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

Da der Regler an meinem Moto defekt ist habe ich ihn gegen einen Regler 
mit 3-phasen Eingang ersetzt. Die LiMa des Moped ist jedoch zweiphasig.

Nun bekomme ich an der Batterie Spannungen von 18V. Wie ist das zu 
erklären? Macht das einen Unterschied wenn ein Diodenstrang der 
Gleichrichterbrücke unbeschaltet ist?

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
lmi schrieb:

> Da der Regler an meinem Moto defekt ist habe ich ihn gegen einen Regler
> mit 3-phasen Eingang ersetzt. Die LiMa des Moped ist jedoch zweiphasig.

Nun, es macht schon Sinn, defekte Teile durch passende zu ersetzen
und nicht einfach irgendwas aus der Schrottkiste einzubauen. :-(

Autor: lmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja würde es sich beim Regler eine ähnliche Schaltung wie diese hier 
handeln: 
http://www.motelek.net/schema/spannung/drehstrom/gy6_motor/mod2011_splan.png

dann sollte es trotzdem funktionieren. Es sei denn der Gleichstrom aus 2 
statt 3 phasen hat zu viel ripple?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lmi schrieb:
> Naja würde es sich beim Regler eine ähnliche Schaltung wie diese
> hier
> handeln:
> http://www.motelek.net/schema/spannung/drehstrom/g...
>
> dann sollte es trotzdem funktionieren. Es sei denn der Gleichstrom aus 2
> statt 3 phasen hat zu viel ripple?

Oder deine LiMa funktioniert ganz anders. Hat das Moped denn keinen 
Namen? Gibts denn keinen Schaltplan davon?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Nun, es macht schon Sinn, defekte Teile durch passende zu ersetzen
> und nicht einfach irgendwas aus der Schrottkiste einzubauen. :-(

Ack!

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lmi schrieb:
> Nun bekomme ich an der Batterie Spannungen von 18V.

Ist die Batterie bei den 18V angeklemmt oder sind das gemessene 
Zuckungen im Leerlauf?

Autor: Armin X. (werweiswas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann das vielleicht sein, dass der Regler, wenn die gelieferte Spannung 
der Lima zu weit absinkt, die Erregerspannung zu weit aufreißt und es 
dann zu üblen Überschwingen kommt?
Und ist es nicht so, dass die dreiphasenregler mitunter aus extra 
Erregerdioden versorgt werden.
Aber dazu sollte man natürlich besser die verwendeten Typen wissen.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Armin X. schrieb:
> Und ist es nicht so, dass die dreiphasenregler mitunter aus extra
> Erregerdioden versorgt werden.

Im Bild eine LiMA-Schaltung...

Die Ladekontroll-Lampe ist üblicherweise eine 12V/4Watt Lampe,
die genug Strom durchlässt, um ein "Grundfeld" aufzubauen...

Mit defekter Ladekontroll-Lampe geht nichts mehr, also, wenn
nichts mehr leuchtet, dann ist es unsinnig, den Wagen anzuschleppen...

Auch der Fall bei leerer Batterie...

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
lmi schrieb:
> habe ich ihn gegen einen Regler
> mit 3-phasen Eingang ersetzt.

So ein Ding gibt es nicht, weil der Regler normalerweise nur das
Feld so ansteuert, dass die Ausgangsspannung konstant bleibt,
bsp. 14,4 Volt...

Autor: Karl der erste von oben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> So ein Ding gibt es nicht, weil der Regler normalerweise nur das
> Feld so ansteuert, dass die Ausgangsspannung konstant bleibt,
> bsp. 14,4 Volt...

Aha. Die meisten Motorräder verwenden permanent erregte Generatoren. Wo 
willst du da das Feld Steuern?

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Aha. Die meisten Motorräder verwenden permanent erregte Generatoren.

Vor dem Hintergrund das die meisten Motorraeder in diesem Land 
vermutlich BMWs sein duerften weiss ich nicht ob das noch so stimmt, 
aber es ist auf jedenfall richtig das es sehr viele Regelkonzepte bei 
Motorraedern gibt.
Ohne genaue Kenntnis des Motorrads und dem Schaltplan ist jede weitere 
Diskussion daher sinnlos.

Olaf

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei permanent erregter Gleichstrom Lichtmaschine bleibt einem ja nicht 
viel mehr Auswahl als ein Shuntregler.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> die meisten Motorraeder in diesem Land
> vermutlich BMWs sein duerften

Gilt nicht mal fürs Königreich CSUien.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> Vor dem Hintergrund das die meisten Motorraeder in diesem Land
> vermutlich BMWs sein duerften

Nur relativ zu anderen Marken gesehen. Ein kurzes Googeln zeigt dass du 
dich irrst:
https://www.motorradonline.de/recht-verkehr-branche/motorrad-neuzulassungen-gesamtjahr-2017-top-50.992352.html

Jedes 4. neu zugelassene Motorrad war also 2017 eine BMW. Das ist weit 
weg von "die meisten".

Autor: lmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten,

Es ist eine Yamaha aus den 80er, permanenterregte 2 phasenlima. Der neue 
Regler ist ein Standard/Universalteil (Siehe meine Schaltung oben) für 
für Japaner übliche 3-phasen LiMas.

Teilweise regelt der Regler auf 14V, bei ändern von Last, Drehzahl etc. 
steigts rauf auf 18V (Batterie angeschlossen).

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lmi schrieb:
> Teilweise regelt der Regler auf 14V, bei ändern von Last, Drehzahl etc.
> steigts rauf auf 18V (Batterie angeschlossen).

Dann passt er nicht zu deiner Lima.

lmi schrieb:
> permanenterregte 2 phasenlima.

Permanenterregt? Und wie soll da ein Regler dranpassen der über die 
Erregung regelt?

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl der erste von oben schrieb:

> Aha. Die meisten Motorräder verwenden permanent erregte Generatoren. Wo
> willst du da das Feld Steuern?

Während der Fahrt Zusatzmagneten an die Lima halten? :-(

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:

> Permanenterregt? Und wie soll da ein Regler dranpassen der über die
> Erregung regelt?

Normalerweise wird da die stromliefernde Wicklung kurzgeschlossen.
Natürlich mit einem zur Lichtmaschine passenden Regler.

Autor: lmi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ersatzteil funktioniert nicht -> unpassendes Ersatzteil,

Das ist mir schon klar, nur warum nicht? Wenn der Regler die Wicklungen 
bei Überschreiten der Systemspannung > 14,xx V kurzschließt, warum 
erreicht die Spannung 18V?

Einziger Grund der mir in den Sinn kommt ist der größere Ripple bei zwei 
Phasen?

Autor: Grübel_33 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Normalerweise wird da die stromliefernde Wicklung kurzgeschlossen.

Ah ja, danke. Ich hatte mich auf das Bild von Mani bezogen, und den Link 
zu der Reglerschaltung nicht gesehen.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lmi schrieb:
> Es ist eine Yamaha aus den 80er,

Ja, die haben damals nur ein Modell hergestellt...

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lmi schrieb:

> Ersatzteil funktioniert nicht -> unpassendes Ersatzteil,
>
> Das ist mir schon klar, nur warum nicht?

Ganz einfach: Weil es nicht für Deine LiMa gebaut wurde. Wenn Dein
Vorderrad defekt ist, setzt Du dann auch ein irgendwo gefundenes
Vorderrad aus einem Fahrrad ein?

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:

>> Es ist eine Yamaha aus den 80er,
>
> Ja, die haben damals nur ein Modell hergestellt...

Schon seltsam. Warum verwendet man nicht einfach ein Lichtmaschinen-
Reglermodul für sämtliche, auf der Welt gebauten Lichtmaschinen?
Das würde Reparaturen doch stark vereinfachen.

Autor: jurgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Rollern gibt es unterschiedliche Systeme!
Reinen AC-Betrieb, reines DC (also nur Batteriebetrieb) oder beides 
kombiniert. Die Lampe hat manchmal AC, Blinker und anderer Kleinkram DC.
Dann gibt es noch Limas mit unterschiedlicher Wicklungsaufteilung,
z. B. zwei Wicklungen jeweils zusammengefaßt nur für AC und zwei weitere 
zusammengefaßt nur für DC. Beide elektrisch für sich getrennt.
Oder die Systeme sind zusammengefaßt und es werden z. B. vier Spulen zu 
einer zusammengeschaltet und daraus AC und DC erzeugt.
Hat alles vor und Nachteile.

Dann gibt es noch starke und weniger starke Lichtmaschinen.
Also, schon eine ganze Menge an Varianten.

Autor: lmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Schon seltsam. Warum verwendet man nicht einfach ein Lichtmaschinen-
> Reglermodul für sämtliche, auf der Welt gebauten Lichtmaschinen?

Ein Regler ist keine Steuereinheit. Und ein Regler regelt, kann also aus 
unterschiedlichen Eingangssignalen ein bestimmtes Ausgangssignal 
erzeugen. Nach der B6 Brücke haben wir Gleichspannung, ob also 2, 3 oder 
100 Phasen gleichgerichtet werden, das sieht die Reglerelektronik gar 
nicht mehr.

Mich würde interessieren aus elektronischer Sicht warum sich der Regler 
anders verhällt, ausgehend von meiner angehängten Schaltung.

Autor: Regelungstechniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für eine Regelung bracuhts eine Rückkopplung. Wie hast Du die bei deiner 
Permanenterregten (Zitat!) LiMa angeschlossen? Bei dem Regler den Du 
nach deiner Aussage verwendet hast gibts ein Ausgangssignal - das für 
die Erregerspule - das Du an eine Permanenterregte LiMa nicht 
anschließen kannst. Über dieses wird die Ausgangsleistung der 
(Dreiphasen-)LiMa geregelt für die der Regler nun mal ist. Er kann 
seiner Regelungsfunktion bei deiner LiMa nicht nachkommen weil sein 
Rückkopplungssignal keine Auswirkung hat. Die Spannung in deinem 
Stromkreis ist also abhängig von Drehzahl und Last weil eben gerade 
nciht geregelt...

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohjeohje, wieso muß man sowas hier immer lesen.
Das ist ein Shuntregler, wie schon erwähnt. Da gibts keine Errgerspule, 
wozu auch.
Für den Generatortyp gibt es durchaus Universalersatz aus dem zubehör 
und bei mir hat der auch funktioniert. Die Frage macht also Sinn, die 
meisten Antworten mal wieder nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.