mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrittmotor läuft sehr unrund


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich probiere schon seit längerer Zeit mit Schrittmotoren herum. Mein 
Ziel ist eine weiche Bewegung im Bereich von 0 bis 180° mit schneller 
Positionierung bei großen Wertänderungen und langsamen/"smoothen" 
Übergängen bei kleinen Änderungen.

Ich steuere den Schrittmotor (1,8°, 14V/0,35A TAMAGAWA) mit einem 
Steppertreiber a lá A4988 (nur Takt- und Richtungseingang) im 
Viertelschrittbetrieb mit einem Arduino an, auf dem ein Sketch mit der 
AccelStepper Library läuft.

Nun zu meinem Problem: Bei langsamen Drehzahlen läuft der Motor extrem 
unrund, er dreht circa 10 Schritte weit und stoppt dann kurz (Siehe 
Video). Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich ihn mit knapp über 
Nennspannung betreibe. Wenn ich hier aber auf max 26 Volt hochgehe und 
die Strombegrenzung im Treiber einstelle, werden die Ruckelschritte nur 
kleiner, aber verschwinden nicht ganz. Dazu kommt, dass der Motor dann 
wie verrückt anfängt zu fiepen.

Der Motor wurde schon getauscht, der Treiber ebenfalls.

Habt ihr irgendwelche Ideen? Kann es sein, dass die Nennspannung vom 
Motor zu hoch ist und die Treiber dafür nicht passen (weil nur bis max 
30V), und ich die Motoren mit (sehr viel) höheren Spannungen betreiben 
muss?

Mfg Sven

Youtube-Video "Stepper läuft unrund"

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Nun zu meinem Problem: Bei langsamen Drehzahlen läuft der Motor extrem
> unrund ...

Ein Schrittmotor läuft nie rund. Er folgt immer dem durch den Controller 
vorgegebenen, sich schrittweise ändernden Feld. Schrittweises 
Weiterdrehen ist also Programm. Je nach den Schwingeigenschaften deines 
mechanischen Systems (Anker des Motors, Last) regst du durch die 
Schritte Systemschwingungen an. Mit 1/16-Schritten sollte es besser 
werden, weil die Schritte dann nicht mehr so hart sind. Du kannst auch 
den Sollwert für den Strom reduzieren, falls du Drehmoment im Überlfluss 
hast.

> Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich ihn mit knapp über
> Nennspannung betreibe.

Einen Schrittmotor an einem A4988 betreibt man nicht mit einer Spannung, 
sondern mit einem Strom. Die Betriebsspannung für die Ausgangsstufe 
sollte immer erheblich über der Nennspannung liegen, damit der Treiber 
vernünftig regeln kann.

Autor: Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verschiedene Decay-Modi ausprobieren!

Gruss Chregu

Beitrag #5404043 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5404063 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Habt ihr irgendwelche Ideen?

Unbelastete Schrittmotoren laufen instabil, ist halt so.

Am Treiber Microschritte einstellen (warum kauft man sich einen und 
nutzt das dann nicht?), zumindest 24V anlegen damit wenigstens etwas 
Effekt da ist (gabs die 14V Motoren im Ausschuss weil alle anderen 
Kunden 1.2V bis 2.4V nehmen ?), Bremsen z.B. Filzgleiter an Motorwelle.

Autor: imperator (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Ich steuere den Schrittmotor (1,8°, 14V/0,35A TAMAGAWA) mit einem
> Steppertreiber a lá A4988 (nur Takt- und Richtungseingang) im
> Viertelschrittbetrieb mit einem Arduino an, auf dem ein Sketch mit der
> AccelStepper Library läuft.

Hast den falschen Motor. Du bräuchtest einen mit kleineren 
Betriebsspannung, damit Stromchoppen besser geht.

Und google mal A4988 motor decay hack. Vielleicht hift es dir.

Autor: Dieter F. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Ziel ist eine weiche Bewegung

Google mal: Schrittmotor Rampe

Autor: Spannungsteiler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel Prosa und jetzt sollen wir in das Glaskugel schauen???
Um Dir aus dem Forum heraus vernünftig helfen zu können,
sollte man mehr elektronik-Infos haben, schprich, Schaltplan, Sketch 
etc.

Ich betreibe auch einen bipolaren Schrittmotor PSM42BYGHW603
an einem Arduino und A4988 mit 6V Betriebsspannung.
Bei "richtiger" Verschaltung und pessender Konfiguration des
AccelSteppers lauft der Motor wie gewünscht "geschmiert".

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.