mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tablet schaltet sich im Standbymodus sofort aus


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte das Tablet meiner Mutter reparieren. Es ist ein JayTech.
Das Problem, es ist ihr runtergefallen, äußerlich sind keine Schäden 
erkennbar.
Intern sieht soweit auch alles okay aus.

Jetzt ergibt sich jedoch folgender Fehler, das Tablet schaltet sich 
sobald es inaktiv wird (Standbye) sofort aus.
Betreibe ich es im aktiven Zustand tritt kein Fehler auf.

Hat jemand hierzu Erfahrungen?

Gruß Hans

Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Intern sieht soweit auch alles okay aus

Foto?

Pufferbatterie aus dem Halter gerutscht?

Autor: Hans (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bereits den Akku abgeschlossen und mit einem Labornetzgerät die 
Platine betrieben. Deshalb die 2 aufgelöteten Drähte

Ist da überhaupt eine Pufferbatterie vorhanden?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben V. schrieb:
> Pufferbatterie aus dem Halter gerutscht?

Tablets haben üblicherweise fest eingebaute Akkus. Wozu sollten die eine 
zusätzliche Pufferbatterie haben?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also es fährt runter und lässt sich auch mit betätigen der Powertaste 
nicht starten oder wiederbeleben.
Dann zieht es noch 0,15A.

Einschalten lässt es sich erst nach längerer Betätigung der Powertaste

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gefährdet sind beim Runterfallen vor allem Quarze und Quarzoszillatoren, 
sowie die Speicherdrosseln der Schaltwandler. Es kann nicht schaden, 
letztere mal vorsichtig nachzulöten. In diesem Modell sind das die 
Dinger, auf denen 'R47' steht.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay danke, das werde ich mal probieren

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ergänzend seien noch die keramischen Kondensatoren genannt, die erleiden 
gerne auch mal einen internen Bruch, wenn sie mechanisch gestresst 
werden. Dazu braucht es nicht viel. Im Bereich des Netzteils vielleicht 
mal ein paar keramische Kondensatoren ausmessen und ersetzen. Keramische 
zeigen bei der Messung meist einen deutlich niedrigeren Wert, wenn du 
z.B. 3,x misst gerne einen 4,7uF einsetzen.
Der Kondensatorbruch könnte zum Fehlerbild schaffen. Im normalen Betrieb 
schiebt der Schaltregler genug nach, da ist die fehlende Kapazität nicht 
tragisch. Im Standby geht der Schaltregler vielleicht auf einen anderen 
Modus (z.B. Pulse Skipping) und hier reicht es dann nicht mehr.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.