mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Festplatte die sich bei Bedarf einschaltet?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Fiesta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend,
habe hier eine Videoüberwachung die nur bei Bewegung im Bild 
aufzeichnet.

Leider bekommt die Festplatte ständig 5V und 12V und rennt dauernd.

Gibt es Festplatten die Inaktivität erkennen und in Bereitschaft gehen?

Wie sieht das bei WD red bzw. green aus?

Autor: Base64 U. (6964fcd710b8d77)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt extra festplatten für video rekorder (permanente aufzeichnung) 
und auch NAS platten für lange Laufzeiten.

Dauernd spinup/spindown ist etwas das recht viel Strom verbraucht und 
auch die Festplatte nicht mag.
Wär eine ssd eine option?

Autor: Fiesta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Base64 U. schrieb:
> Es gibt extra festplatten für video rekorder (permanente
> aufzeichnung)
> und auch NAS platten für lange Laufzeiten.
>
> Dauernd spinup/spindown ist etwas das recht viel Strom verbraucht und
> auch die Festplatte nicht mag.
> Wär eine ssd eine option?

Ich habe jetzt noch nicht die Erfahrung wieviel Tb man braucht.
ssd wird bei den empfohlenen 2Tb sehr teuer. (Für mich jedenfalls.)

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, im Standby verbraucht die Platte nur einen Bruchteil und 
verschleißt auch weniger.

Für eine WD Green nehme ich smartmontools für Windows und setze damit 
nach jedem Power-Up den Standby-Timer auf 30 Min. oder so Idle-Zeit. Das 
geht auch mit anderen Platten, z.B. Samsung.

Autor: Fiesta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde mir die WD purple bestellen, in der Hoffnung, dass sie die 
Bewegungsaktivierung der Kamera nutzt.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> im Standby verbraucht die Platte nur einen Bruchteil

Das ist zwar toll, aber der Hase vor der Überwachungskamera ist dann 
schon über alle Berge, bevor die Platte wieder richtig angelaufen ist.
500GB SSD und ein gelegentliches Backup sollten eigentlich eine 
technisch sinnvolle Lösung sein?

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Das ist zwar toll, aber der Hase vor der Überwachungskamera ist dann
> schon über alle Berge, bevor die Platte wieder richtig angelaufen ist.

Na, ein paar GB-Ram wird er doch haben?!

Fiesta schrieb:
> empfohlenen 2Tb

Was nimmst du da auf, Formel1 in UHD? 8-O

Autor: Egon N. (egon2321)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> batman schrieb:
>> im Standby verbraucht die Platte nur einen Bruchteil
>
> Das ist zwar toll, aber der Hase vor der Überwachungskamera ist dann
> schon über alle Berge, bevor die Platte wieder richtig angelaufen ist.
> 500GB SSD und ein gelegentliches Backup sollten eigentlich eine
> technisch sinnvolle Lösung sein?

Wird ja trotzdem geschrieben.

Aber besagter Hase kann in der Zeit die Stromversorgung kappen, da hast 
du natürlich Recht...

----

Was für eine Kiste ist das? Ein Linux Rechner oder so ein fertiger 
Recorder?

Unter Linux kann man sowas mit hdparm einstellen:

https://wiki.archlinux.org/index.php/Hdparm

Ansonsten empfehle ich auch bei einer Lösung wie Zoneminder das Ergebnis 
automatisch als Mail direkt verschicken zu lassen. Sollte der Einbrecher 
den NAS finden kann er den zwar mitnehmen, die Aufnahmen liegen sofern 
noch ausreichend lang eine Internetverbindung bestand schon in einem 
anderen Mailfach.

Wobei die Aufnahmen in der Regel meiner Meinung nach nutzlos sind, ein 
paar Männer mit Sturmhauben, tolle Aufnahmen...

Autor: Mensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

vor allem in den von dir, Egon,dargestellten Zusammenhang:

Das Einbruchsopfer befindet sich z.B. im Urlaub, oder ist aus ähnlichen 
angenehmen Grund für längere Zeit nicht zu Hause.
Will er sich dann auch noch den Urlaub mit dieser Belastung madig machen 
lassen, die Aufnahmen werden wie beschrieben nicht viel nutzen, manchmal 
ist (noch) nicht wissen besser als mit Tatsachen die sich nicht ändern 
lassen sich zusätzlich eine schöne Zeit kaputt machen zu lassen.
Das das die Versicherung und eventuell auch die Polizei das anders sieht 
ist leider wohl Tatsache.
Ein hoffentlich vorhandener "Haussitter" wird den Einbruch noch früh 
genug mitbekommen und entsprechendes Veranlassen.

Aber das ist wohl persönliche Einstellungssache wie man es im Fall der 
Fälle (nicht "nur" bei einen Einbruch) handhaben will.

Mensch

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fiesta schrieb:
> Ich werde mir die WD purple bestellen, in der Hoffnung, dass sie die
> Bewegungsaktivierung der Kamera nutzt.

Das ist die falsche. WD Purple sind auf Dauerbetrieb ausgelegt, nicht 
auf häufigen Standby. Dafür wären eher die Green geeignet. Aber auch die 
parken von sich aus nur die Köpfe. Das Abschalten des Spindelmotors 
erfordert ein externes Kommando.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir jetzt so eine Wildkamera mit GSM von NORMA geleistet.
Geht sicher auch für Einbrecher.

https://www.norma24.de/denver-wcm-5003mk3-mit-integr.-gsm-modul-zur-datenuebermittlung

Für den Preis unschlagbar.
Muß sie aber noch ausprobieren.

Base64 U. schrieb:
> Es gibt extra festplatten für video rekorder (permanente aufzeichnung)
> und auch NAS platten für lange Laufzeiten.

Für 130EUR kriegt man da schon was brauchbares.
Mit Netzwerk, Fernzugriff usw.

Zur Laufzeit.
Mittlere Auflösung, 40GB HD, täglich 6h gehen da so 6 Tage drauf.
Der Rekorder ist aber mind. 10 Jahre alt.
Bei heutiger Komprimierung geht da sicher eine längere Zeit.

Autor: SSD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde eine SSD verwenden.

Die braucht von Haus aus viel weniger Strom.

1W sind 8,7kWh / Jahr.

Autor: Dieter F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für solche Zwecke habe ich einen Speicher in der Cloud - der kann auch 
nicht geklaut werden :-)

Autor: Fiesta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SSD schrieb:
> Die braucht von Haus aus viel weniger Strom.

Das stimmt nicht.
Ebay-Artikel Nr. 132502876836

https://www.wdc.com/content/dam/wdc/website/downloadable_assets/eng/spec_data_sheet/2879-800083.pdf

Dieter F. schrieb:
> in der Cloud - der kann auch
> nicht geklaut werden

Schnip und weg ist die Internetverbindung.

Jemand der Obst vom Baum klaut, Gartenhäuser aufbricht,
seinen Hund in Einfahrten kacken lässt, gegen die Fassade pinkelt,
seinen Müll nicht in die Abfalltonne wirft, Graffiti sprüht usw.
wird weder einbrechen noch Leitungen durchschneiden.

Nach den bisherigen Erfahrungen komme ich mit Aufzeichnung bei Bewegung
tatsächlich mit einer 240GB ssd aus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.