mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Raspbian Jessie / Stretch Touch-Display Rechtsklick / Tastatur


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Pascal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

um das offizielle Touchdisplay für den Raspberry Pi auch nutzen zu 
können, frage ich mich, ob es inzwischen eine Lösung gibt, entweder mit 
zwei Fingern oder durch langes Drücken einen Rechtsklick auszulösen. Die 
eine Lösung, wo /etc/X11/xorg.conf modifiziert wird, klappt bei mir 
nicht, da diese Datei nicht existiert. Die Version ist schon mit dem 
PIXEL Desktop.

Außerdem fast wichtiger: Wie kann ich die Bildschirm-Tastatur schon beim 
Login sichtbar machen? Sonst ist der Raspberry Pi wegen sudo ja gleich 
null geschützt..

ich habe zurzeit "matchbox-keyboard" installiert.

Danke im Voraus
Pascal

Autor: Kev (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab auch danach gesucht, schreib mal
cd /usr/share/X11/xorg.conf
In die kommandozeile und dann
sudo nano 10-evdev.conf

Falls es dabei Probleme gibt, oder der Pfad nicht vorhanden ist:
sudo apt install xserver-org-input-evdev

So kannst du es versuchen, bei mir funktioniert es aber leider auch 
nicht 🤔 (Raspian Stretch)

Bezüglich virtual Keyboard habe ich mit
sudo apt install kvkbd
und
sudo apt install xvkvbd
bessere Erfahrung gemacht (weniger CPU Auslastung)

Wegen dem Lockscreen habe ich mir mit dem Touchscreen noch keine 
Gedanken gemacht, weil es allein mit "Rechtsklick" dabei schon nicht 
funktioniert bei mir 😅
Du könntest aber remote desktop am Laptop/Pc nutzen wenn du
 sudo apt install xrdp
eingibst, oder
 sudo apt install tightvncserver
mit vnc viewer App fürs Smartphone.

Bitte entschuldige auftretende Rechtschreibfehler😅
Viel Glück noch 😁

Autor: Md M. (Firma: Potilatormanufaktur) (mdma)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kev schrieb:
> cd /usr/share/X11/xorg.confIn

> Falls es dabei Probleme gibt

Das wird es definitiv.

> sudo nano 10-evdev.conf

Und dann? Soll er da auch was reinschreiben?

> So kannst du es versuchen, bei mir funktioniert es aber leider auch
> nicht

Na dann.

Autor: DPA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal schrieb:
> Die eine Lösung, wo /etc/X11/xorg.conf modifiziert wird, klappt bei mir
> nicht, da diese Datei nicht existiert.

Die Datei kann man erstellen, und Xorg liest sie dann auch ein. Besser 
erstellt man sie aber in /etc/X11/xorg.conf.d/10-irgendwas.conf. Das 
Problem liegt wo anders, die Linksklick Emulation wurde aus den 
Touchscreen Treibern entfernt, und eudev unterstützt keine 
Mousebuttonemulation für Touchscreens:
https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=96494

Jemand müsste das also entweder im Kernel als Option derartiges 
implementieren, oder den evdev Treiber anpassen, oder einen virtuellen 
userspace input Treiber erstellen. Ich denke die letzte Option würde am 
meisten Vorteile bieten, vielleicht schau ich mir das mal an, wenn ich 
mit meinem momentanen Projekt fertig bin.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.