mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ansteuerung CMOS Linear Image Sensor


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Pepe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich möchte einen Hamamatsu S11108 (CMOS Linear Image Sensor) o.Ä. in 
eine Schaltung integrieren. Dies ist mein erstes Projekt mit einem 
Bildsensor.

Eigentlich ist die Ansteuerung des Sensor ja einigermaßen verständlich.

Aber ich verstehe gerade noch nicht, wie ich die Belichtungszeit 
einstelle/festlege. Soweit ich das Datenblatt verstehe, verlängere ich 
einfach die "Integration Time" des Sensors indem ich den Start-Eingang 
länger auf High halte. Ist das richtig?

Mein zweiter Punkt: Bei Flächensensor kenne ich eine Belichtungszeit von 
mind. einigen ms. Beim Line Sensor wäre es aber nur einige us. Das 
verstehe ich nicht. Wo liegt da der Unterschied?

Gibt es eine verständliche Einführung zu dem Thema?

Vielen Dank, Pepe.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pepe schrieb:
> Bei Flächensensor kenne ich eine Belichtungszeit von
> mind. einigen ms. Beim Line Sensor wäre es aber nur einige us.

Wo liest du das? Im Datenblatt tauchen Werte von 10ms auf (S.2)
https://www.hamamatsu.com/resources/pdf/ssd/s11108_kmpd1112e.pdf

Autor: Pepe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja mein Problem: Eigentlich würde ich ms erwarten, aber auf 
Seite 6 steht, dass die Belichtungszeit der Dauer des High-Pegels des 
Startsignals entspricht. Leider steht dort aber auch, 204us beim 
Auslesen von 2048 Pixel.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das, was auf S.6 angegeben ist, sind Beispielkonfigurationen.
Aus S.5 steht: "The integration time can be changed by changing the 
ratio of the high and low periods of ST.". Für die Länge der 
Startpulsphasen sind dort nur Minimalwerte angegeben, d.h. da kannst du 
munter integrieren.

Autor: Pepe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bedeutet dies, dass ich ST(high) einfach um weitere Takte verlängern 
kann, um mehr Belichtungszeit zu bekommen?

Das würde also bedeuten, dass ich pro Frame einen "zeitlich festen" Teil 
für Übertragung und einen "variablen" Teil für die Belichtung habe.(Der 
kommt natürlich vor der Übertragung...)

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pepe schrieb:
> Bedeutet dies, dass ich ST(high) einfach um weitere Takte verlängern
> kann, um mehr Belichtungszeit zu bekommen?

So würde ich das Zeitdiagramm auf S.5 interpretieren. Die 
Integrationszeit endet 51 Takte nach der fallenden Flanke von ST. Die 
ersten Videosignale kommen dann mit Takt 89 nach der fallenden Flanke.

Autor: Pepe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So probier ich's jetzt mal. Danke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.