mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Kicad im professionellen Umfeld für Nadelbettadapter


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Ralf W. (Firma: HEB industrie elektronik) (ralf_werner)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mein Lieblingsgerberdatenbearbeitungsprogramm lässt sich auf meinem 
neuen Rechner
nach einem Crash nicht mehr installieren. Da habe ich nach Ersatz 
gesucht und bin
auf Kicad gekommen.

Den Workflow stelle ich mir ungefähr so vor. Im GerberdatenViewer von 
Kicad die
erforderlichen Lagen laden. Dann diese in ein Board exportieren. Im 
Board dann die
Messpunkte setzen (als NPTH). Die Bohrdaten generieren und dann diese 
wie gewohnt
weiter verarbeiten.

Gesagt getan. Flux eine Bibliothek mit den gebräuchlichsten Messpunkten 
anlegen
und diese dann positionieren. Leider kann Kicad kein SnapToObject. So 
muß man
beim Positionieren das Raster feiner stellen bis es passt oder die 
Eigenschaften vom
Messpunkt aufrufen und dann exakt positionieren.

Deshalb habe ich mir ein kleines Pythonscript geschrieben. Damit wählt 
man die
Duko ( Messpunkt ) aus, auf der die Nadel sitzen soll. Dann wählt man 
die Nadelgröße,
gibt einen Messpunktnamen ein und drückt auf Messpunkt setzen. Das wars 
soweit.

Voraussetzung ist Kicad 5.0 aus den NightlyBuilds. Unter Windows muß das 
angehängte
Script in den Ordner
%appdata%\kicad\scripting
 entpackt werden.
Unter Linux glaube ich nach
~/.kicad/scripting
.
Getestet ist aber nur Windows.

Mir ist klar das das nur für einfache Adapter funktioniert, wenn der 
Entwickler keine
Messpunkttabelle mitgegeben hat und die Platine nicht zu komplex ist.

gruß ralf


Achso gefunden habe ich die Anleitung zu skripten hier:
https://kicad.mmccoo.com/kicad-scripting-table-of-contents/
http://docs.kicad-pcb.org/doxygen/md_Documentation_development_pcbnew-plugins.html

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralf.

Ralf W. schrieb:

>
> mein Lieblingsgerberdatenbearbeitungsprogramm lässt sich auf meinem
> neuen Rechner
> nach einem Crash nicht mehr installieren. Da habe ich nach Ersatz
> gesucht und bin
> auf Kicad gekommen.

Danke für die Info!
>
>
> Achso gefunden habe ich die Anleitung zu skripten hier:
> https://kicad.mmccoo.com/kicad-scripting-table-of-contents/

Danke für die Info!

Ich habe den Eintrag hier mal im Wiki unter KiCad und unter Gerber-Tools 
verlinkt.

Welches Programm hatte die ursprünglichen Gerberdaten erzeugt?
Ich weiss, das PCBnew beim Gerber-Import etwas heikel ist, und nur das 
nimmt, was es selber schreiben würde. ;O)
Zumindest die älteren Versionen.


Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

Autor: Ralf W. (Firma: HEB industrie elektronik) (ralf_werner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd W. schrieb:
> Welches Programm hatte die ursprünglichen Gerberdaten erzeugt?

Ich habe bis jetzt noch keine Daten verwendet die Kicad nicht erzeugt
hat. Werde das aber bei Gelegenheit nachholen. Ich hoffe ja es 
funktioniert.

gruß ralf

Autor: Ralf W. (Firma: HEB industrie elektronik) (ralf_werner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe jetzt mal weitere Gerberdaten probiert und festgestellt das 
Kicad tatsächlich etwas zickig ist. Viele Daten konnte es lesen. Einige 
hat es mit Fehler quittiert und in anderen waren seltsame Artefakte in 
den Daten.

Alles in allem, wenn es die Daten ließt kann man etwas damit anfangen.

Leider kann, darf und will ich von diesen Daten keine Bilder zeigen, da 
sie den Kunden gehören. Sorry.

gruß ralf

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralf.

Ralf W. schrieb:

> ich habe jetzt mal weitere Gerberdaten probiert und festgestellt das
> Kicad tatsächlich etwas zickig ist. Viele Daten konnte es lesen. Einige
> hat es mit Fehler quittiert und in anderen waren seltsame Artefakte in
> den Daten.
>
> Alles in allem, wenn es die Daten ließt kann man etwas damit anfangen.

KiCad verwendet z.B. nicht das Kreistool aus dem Gerber Satz. Wenn Du 
jetzt irgendetwas importieren willst, was so etwas enthält, gibt das 
Probleme.

KiCad verwendet nur Gerber RS-274X bzw. die Erweiterung Gerber Version 
2.
"Klassisches Gerber" (mit separater Blendentabelle) geht also auch 
nicht.

Es gibt viele Gerberdaten, die nicht den aktuellen Empfehlungen von 
Ucamco entsprechen, das für jeden Befehl/jedes Objekt eine neue Zeile zu 
verwenden ist.
Und zum Schluss bleibt die Frage, was für Zeilenenden Dein aktuelles 
File nun hat. Entweder Carriage Return und Line feed (oder andere 
Reihenfolge?) , oder nur Carriage Return oder Line feed.
Unter Linux ist das eher ein kleineres Problem, aber unter Windows bin 
ich mir da nicht so sicher.

Es gibt Gerber Befehle, die schon lange aus Gerber wieder gestrichen 
wurden oder nie offiziell implementiert waren. Aber es gibt immer noch 
alte Gerber  Daten aus der Zeit und Programme, die noch so Gerber 
erzeugen.

Zum Glück ist Gerber ein extrem robustes Format. Meistens kann man das 
mit der Brechstange wieder hinbiegen.

>
> Leider kann, darf und will ich von diesen Daten keine Bilder zeigen, da
> sie den Kunden gehören. Sorry.

Verstehe ich gut.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.