mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Funkantenne im Auto umverlegen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Mike M. (mikeii)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

bei mir ist die Heckscheibe mit einer metallischen Folie getönt und ich 
vermute dass deswegen die Funkreichweite meines Schlüssels so schlecht 
ist.
Folie wegmachen möchte ich nicht (schlechte Erfahrung mit Folie die 
nicht ordentlich weggeht und nachher muss ich an den Heizdrähten 
rumkratzen...).

Ich habe herausgefunden, welcher Draht in der Heckscheibe für meinen 
868MHz Empfänger verantwortlich ist.
Jetzt will ich das Signal an einer anderen Stelle im Auto einfangen und 
will dazu ein Coaxkabel benutzen.

Ist dafür ein dünnes RG174 geeignet? Es geht hier um etwa 2 Meter die 
ich überbrücken möchte, bevor die eigentliche Antenne kommt (Lamda/2 
langes stück Draht).

Schöne Grüße und Danke.

Autor: Arno K. (Firma: advanced microsystems) (radiosonde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
2m RG174 haben circa. 1.73db Dämpfung.
Das sollte eigentlich funktionieren!
Wollte man es genau berechnen bräuchte man mehr Infos wie Zb. 
Sendeleistung vom Handsender,Antennengewinn,Tatsächliche Kabellänge und 
natürlich wie schwach das Signal am Empfänger sein darf.
Wichtig ist eher die Steckverbindungen ordentlich zu machen.

LG
OE2AKT

Autor: Lothar M. (zwickel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike M. schrieb:
> (Lamda/2
> langes stück Draht).

Das Koaxkabel hat einen Wellenwiderstand von 50Ω, dein Lambda/2-Draht 
eben nicht. Folglich, totale Fehlanpassung->geht nicht.

Autor: Arno K. (Firma: advanced microsystems) (radiosonde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Mike M. schrieb:
>> (Lamda/2
>> langes stück Draht).
>
> Das Koaxkabel hat einen Wellenwiderstand von 50Ω, dein Lambda/2-Draht
> eben nicht. Folglich, totale Fehlanpassung->geht nicht.

Genau...das hatte ich ganz vergessen,du brauchst nen Lambda 1/4 
Strahler.
LG

Autor: Mike M. (mikeii)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kenne mich leider mit Antennenanpassung nicht aus. Aber wenn Lambda/4 
geht, dann mache ich das so. Danke euch

Autor: Lothar M. (zwickel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike M. schrieb:
> Kenne mich leider mit Antennenanpassung nicht aus. Aber wenn Lambda/4
> geht, dann mache ich das so. Danke euch

....und vergiss den Verkürzungsfaktor nicht, ich schätze so um Faktor 
0,93.

Du musst da auch nicht ein Stück Draht anlöten, einfach den Schirm auf 
der Strecke Lambda/4 entfernen und die Seele des Kabels als Strahler 
verwenden.

Hilfreich ist auch die Erdung/Masse des Schirms am Ende der Leitung, 
quasi als Gegenpol zum Strahler.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.