mikrocontroller.net

Forum: Platinen Prepreg zuschneiden: Fräsen, Laser, Stanzen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Patrick B. (p51d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Prepreg ist bei den Leiterplatten ja Standard. Wir benutzen das zur 
Herstellung eines speziellen Kondensators (2 Stahlteile werden mit einer 
Prepreg-Schicht verklebt).
Dazu müssen die Prepregs eine ganz bestimmte Form aufweisen. Unser 
Leiterplattenhersteller hatte die bis jetzt immer für uns gefräst, was 
nicht sehr wirtschaftlich ist.

Stanzen ist vermutlich auch sehr einfach und kostengünstig. Hier muss 
man halt die Person und Zeit noch rechnen. Und die Konturen der Prepregs 
sind dann mehr oder weniger fix.

Dann kam mir Laserschneiden in den Sinn. Es gibt ja Bestücker, die die 
einzelnen Leiterplatten am Schluss noch mit Laser aus dem Nutzen 
heraustrennen. Kann man das bei Prepreg auch machen?

Oder gibt es noch andere einfache Möglichkeiten?

Gruss
Patrick

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick B. schrieb:
> Stanzen ist vermutlich auch sehr einfach und kostengünstig

Abgesehen von den sehr erheblichen Kosten für das Stanzwerkzeug. Daraus 
ergibt sich eine wichtige Frage: welche Stückzahlen?

Bei uns werden grosse Mengen Prepregs verarbeitet, aber die werden 
praktisch nie zugeschnitten, das sind die Standardformate der Fertigung, 
z.B. der Multilayerpresse, die werden so geliefert. Fragt doch mal den 
Lieferanten der Prepregs.

Was ich nicht verstehe: wenn auf Endmass zugeschnitten ist, wird doch 
beim Verpressen an den Rändern Harz rausgequetscht. Nicht viel, aber die 
Abmessungen stimmen natürlich nicht mehr.

Georg

Autor: Patrick B. (p51d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> welche Stückzahlen?

Aktuelle Schätzungen gehen von >500 Stück/Jahr (12x12x0.125mm) aus.
Letzte Bestellung waren 200 Stück wofür der PCB-Hersteller 230 Euro 
haben wollte.

> Was ich nicht verstehe: wenn auf Endmass zugeschnitten ist, wird doch
> beim Verpressen an den Rändern Harz rausgequetscht. Nicht viel, aber die
> Abmessungen stimmen natürlich nicht mehr.

Das spielt in unserem Fall eine weniger starke Rolle. Die PrePregs 
werden in einer "Tasche" verklebt, und anschliessend wird die Endform 
gefräst.

> Fragt doch mal den
> Lieferanten der Prepregs.

Diese beziehen wir leider nicht direkt, sondern über einen 
Leiterplattenhersteller. Von wo das ursprünglich ist, weiss ich nicht.
Typenbezeichnung ist np-140b. Aber wenn man danach sucht findet man 
keine schlauen Lieferanten...

Gruss
Patrick

Autor: Zeno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick B. schrieb:
> Aktuelle Schätzungen gehen von >500 Stück/Jahr (12x12x0.125mm) aus.
> Letzte Bestellung waren 200 Stück wofür der PCB-Hersteller 230 Euro
> haben wollte.

Weiter fräsen lassen. Bei einem Stanzwerkzeug bist Du ganz schnell mal 
bei einem guten 5 stelligen Betrag (hängt vom Schwierigkeitsgrad des 
Werkzeugs ab, aber mit 20000€ und mehr mußt Du schon rechnen).
Da können allein für das Werkzeug schon einige gefräst. Nehmen wir mal 
an das Werkzeug kostet 20000€, dann bekommst Du für diesen Preis schon 
mal gut 17000 Stück bei Deinem Fräser.
Zu dem Werkzeugpreis kommen ja dann auch noch die Rüstzeiten dazu und 
der Lohn fürs Stanzen selbst.

Autor: Zeno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Nachtrag:

17000 Stück reicht bei Euren Stückzahlen 34 Jahre. Also Stanzen ist da 
keine Option.

Autor: Suchmaschine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick B. schrieb:
> Typenbezeichnung ist np-140b. Aber wenn man danach sucht findet man
> keine schlauen Lieferanten...

Kommt halt darauf an wo man sucht, ich bekomme als dritten Treffer 
direkt das Datenblatt angezeigt. Wenn man sich nun auf der Webseite 
umschaut, sieht man, dass Technolam individuelle Zuschnitte anbietet. Ob 
die auch so kleine Zuschnitte liefern, ist eine andere Sache, aber 
nachfragen schadet bestimmt nicht ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.