mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik XR2206 Hochpräzisions-Funktion Signalgenerator


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe mir einen "XR2206 Hochpräzisions-Funktion Signalgenerator" zugelegt 
und auch recht schnell erhalten. Leider war bei dem Bausatz die 
Anleitung zum Zusammenbau nicht enthalten. Kann jemand aushelfen und mir 
diese als pdf auf remund77@yahoo.de zusenden?
Danke und Gruß aus MD!

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ein XR2206 ist kein Hochpräzisions Teil sondern ziemlich schlecht: 
instabil und stark verzerrend, insofern erübrigt sich wohl der Aufbau.

https://www.sparkfun.com/datasheets/Kits/XR2206_104_020808.pdf

https://www.elektormagazine.de/files/attachment/3013

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann MaWin nur zustimmen. Ich hatte früher auch mal so ein Teil 
zusammengebaut, der Sinus hatte einen wunderschönen Spike am Maximum, 
der Rechteck war über 20kHz deutlich ein Trapez, usw.
Für einfache Arbeiten geeignet, aber "präzise" ist da gar nichts, also 
erwarte nicht zu viel.

Autor: H.Joachim S. (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Gab doch mal einen Ersatz von Maxim - der war ganz brauchbar und soweit 
ich erinnere sogar pinkompatibel?

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info.
Da ich mir den Bausatz aber nun mal für wenig Knete zugelegt habe, 
möchte ich ihn auch zusammenbauen und für 08/15-Anwendungen z.B. an 
meinem ATMega verwenden. Vor einiger Zeit habe ich mir von Reichelt mal 
solch einen IC besorgt und ausschließlich als Dreieck-Generator 
verwendet. Hier mal ein Link zu einem recht guten Beispiel: 
http://www.b-kainka.de/Daten/Daten.htm von Kainka.
Ich möchte aber doch nur die Anleitung zu meinem Bausatz, den ich mir 
über eBay aus China ersteigert habe.
Gruß

Autor: Neidischer Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Ein XR2206 ist kein Hochpräzisions Teil

Alles ist relativ.

Aber wenn der Bausatz 13 Euro gekostet hat muss es doch
gut (hoch präzise) sein, nicht wahr?

Autor: Andrew T. (marsufant)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> Ich möchte aber doch nur die Anleitung zu meinem Bausatz, den ich mir
> über eBay aus China ersteigert habe.

Da China ein sehr kleines Land ist, und wir natürlich alle Bausätze von 
dort kennen und genau wissen was du meinst:  Glaubst du wirklich das 
hier mit Deinen extrem spärlichen Informationen "Xr2206 China ebay"  dir 
DIE Anleitung zu DEINEM Bausatz geben kann?


Es könnte eine exakt dem Datenblatt entsprechende Version (s.o. genannt) 
sein,
ggfs. liegt eine Platine mit Bestückdruck bei.


Alles übrige ist Spekulation.

Daher: kontaktiere bitte direkt Deinen Verkäufer -- wenn dieser nix hat, 
wird es hier nicht besser zu finden sein.

Autor: Hoschti (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Es könnte auch helfen, ein Foto der Platine und den restlichen 
mechnischen Teilen hochzuladen. Möglicherweise erkennt das Teil ja 
jemsnd hier. Es gibt ja neben deb "Berufsnoerglern" auch hilfsfreudige 
Mitleser!

Autor: Andrew T. (marsufant)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew T. schrieb:
> Daher: kontaktiere bitte direkt Deinen Verkäufer -- wenn dieser nix hat,
> wird es hier nicht besser zu finden sein.

Also hier:

Digrepair Store
DONG FENGPING
1B2103,Shi Ji Chun Cheng,Min Zhi
518131 Shenzhen, 广东省
中國

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 273134366585

Da sind die Bauteile beschrieben sowie Hinweise zum Aufbau

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew T. schrieb:
> Also hier:

Alsp hätte er es DA

DiyArduino
Rm 402, Building 2, Quanweida Industrial Area, 171 BuLong Road,
518112 SHENZHEN, 广东省
中國

gekauft, steht die Bauanleitung sogar im eBay Angebot

Ebay-Artikel Nr. 162712973860

und liegt als Zettel bei, aber das ist kein Präzisions-Exemplar.

Autor: Neidischer Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Frank L. schrieb:
> Da sind die Bauteile beschrieben sowie Hinweise zum Aufbau

Booaaahhh, nur 4,29 Euro! Und das in Hochpräzision!

Neidischer Bastler schrieb:
> Aber wenn der Bausatz 13 Euro gekostet hat muss es doch
> gut (hoch präzise) sein, nicht wahr?

Autor: Peter D. (peda)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Stückliste ist doch angegeben:
Ebay-Artikel Nr. 272598693110
Und die Platine ist bedruckt.

Autor: MSP-Freund (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bastler,

ich hatte mir in den achtziger Jahren ebenfalls einen Funktionsgenerator 
mit zwei XR2206 aufgebaut (einer piept, der andere sweept). Sieh Dir 
einmal die oben aufgeführte Elektor-Referenz an. Dort sollten alle Infos 
für Dich herauslesbar sein. Ein kleines Reverse-Engineering zu Deiner 
Leiterplatte ist dann vielleicht notwendig.

Wenn Du mit EUR 13,00 bei Deiner Messtechnik anfängst, musst Du auch in 
Kauf nehmen, dass Du etwas Zeit und Kopfarbeit investieren musst. Dein 
Ansatz ist vielleicht nicht verkehrt, wenn Du etwas lernen möchtest.

Interpretiere die >hochpräzisen< nicht zu stark. Wenn Du ein 
2018-hochpräzise Gerät kaufen willst, kannst Du schnell EUR 450,00 oder 
mehr investieren.

Viel Glück beim Einstieg!

Bernd

Autor: Äxl (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch ganz witzig gemacht - mit den Plexiglasscheiben undso.
Zum rumpiepen oder dem verfusten ATMEGA seinen externen Takt zuzuführen, 
reicht das doch. zugegeben, nicht mehr ganz zeitgemäß und ne 
sweepfunktion fehtl evtl. auch, um maln frequenzgang "logartimisch" 
aufnehmen zu können. Aber sonst...

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andrew Taylor,
gib doch einfach meinen "Betreff" bei eBay ein und schon hast Du Erfolg! 
Und wer hat gesagt, dass das Teil 13 Euronen gekostet hat? Und die 
Platine hat schon saubere Aufdrucke aber eiben keine Bauteile-Daten. Da 
aber ein Standard-IC verwendet wurde, kann man mit etwas Mühe für die 
Hälfte der Bauteile schon Erfolge erziehlen.
Und nun etwas zur Präzision: Für einen Sinus-Generator bevorzuge ich die 
Wien-Robinson-Generatoren mit dem Nachteil des eingeschränkten 
Frequenzbereiches. Da habe ich mir eben mehrere gebaut. Und bitte keine 
Diskusion, dass es auch anders geht. Mein Gegenüber nimmt DSP.
Aber ich habe die Lösung für mein Problem: Ich kaufe mir einfach noch so 
ein Teil!

Autor: Andrew T. (marsufant)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> Hallo Andrew Taylor,
> gib doch einfach meinen "Betreff" bei eBay ein und schon hast Du Erfolg!

Charmant. Den Tip solltest Du selber mal nutzen.

> Und wer hat gesagt, dass das Teil 13 Euronen gekostet hat? Und die
> Platine hat schon saubere Aufdrucke aber eiben keine Bauteile-Daten. Da
> aber ein Standard-IC verwendet wurde, kann man mit etwas Mühe für die
> Hälfte der Bauteile schon Erfolge erziehlen.

oder halt den Hinweis von miachel befolgen (s.o) -- setzt aber voraus 
das Du auch liest was ma nDir hier schreibt.



> Aber ich habe die Lösung für mein Problem: Ich kaufe mir einfach noch so
> ein Teil!

die oben vorgeschlagene Lösung, sich mal ebay
"steht die Bauanleitung sogar im eBay Angebot
Ebay-Artikel Nr. 162712973860"

durchzulesen,
wäre ja auch zu naheliegend.


scnr.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Frank L. und Peter D.! Jetzt brauche ich nicht 6 Wochen warten.
Gruss aus MD.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Andrew Taylor! Solch ein Typ sitzt mir gegen über und ist 
praktizierender Single. ;-)

Autor: Olli Polli (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:
> Gab doch mal einen Ersatz von Maxim - der war ganz brauchbar und soweit
> ich erinnere sogar pinkompatibel?

MAX 038 oder sowas!

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Olli Polli schrieb:
>> Gab doch mal einen Ersatz von Maxim - der war ganz brauchbar und soweit
>> ich erinnere sogar pinkompatibel?
>
> MAX 038

Schaffte zwar höhere Frequenz, hatte aber eine noch schlechtere 
Signalform.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Schaffte zwar höhere Frequenz, hatte aber eine noch schlechtere
> Signalform.

... und ist nicht pinkompatibel (was schon deshalb nicht geht, weil er 
ein 14-pin Gehäuse hat, der XR2206 dagegen ein 16-pin).

: Bearbeitet durch User
Autor: Jobst Q. (joquis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
> ..., weil er ein 14-pin Gehäuse hat, der XR2206 dagegen ein 16-pin).
Ich muss mich korrigieren, ich habe den MAX038 mit dem ICL8038 
verwechselt:
MAX038 (MAXIM), 20-poliges Gehäuse,
ICL8038 (Renesas), 14-poliges Gehäuse,
XR2206 (Exar), 16-poliges Gehäuse.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.