mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Zusammenhang von mA zu lm/W bei Leistungs LED´s


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, ich stehe mit meinem Halbwissen etwas auf dem Schlauch und kann 
mir da keinen Raim drauf bilden, vielleicht weiss es ja hier jemand! 
Wenn nich hier, wo sonst =)

Ich bastel gerad an meiner AQ Beleuchtung bzw habe lange "abfälle" auf 
der Arbeit gesammelt um jetzt eine schicke effiziente Beleuchtung 
zusammen zu bratren. Nebenbei ein sehr schönes Projekt für mich.


Ich habe viele LED´s in Weiss genauen Specks habe ich gerad nicht da, 
aber es ist auch nicht relevant. Es geht dadrum, dass in den 
Datenblättern immer die Effizienz in lm/W angegeben ist und z.b. die 
Stromaufnahme/Spannung bei bestimmten werten.
In der Regel bei 350mA, 700mA, 1500mA anbei stehen die dazugehörigen 
absolut Lumenwerte und Spannungen und alles bei 25C°. wobei ich da nicht 
weiss ob dort die Raumtemperatur gemient ist oder die direkte LED 
Temperatur

Nun kann man die Leistung ausrechnen und dann die lm/W Sprich die 
Effizienz.
z.b bei 350mA hat meine Beispiel-LED 139lm/W und bei 1500mA 96lm/W
(quelle ist aus einem Datenblatt von CREE im shop leds.de)
Meine LED´s möchte ich am ende mit maximal 400mA betreiben.

Ich wollte (und habe sie bereits zu Hause, da gratis) von MeanWell die 
LDD1000H Treiber diese Treiben konstant auf 1000mA, wenn ich diese Dimme 
reduzieren sie nicht die mA sondern erzeugen eine PWM sprich effektiv 
liegen 400mA an AABER! sie treiben ja auf 1000mA und takten diese nur!

DIE EIGENTLICHE FRAGE!!... habe ich nun anhand meiner Beispiel LED eine 
LED die so effektiv leuchtet wie bei 400mA Sprich ~130lm/W oder eher mit 
der Effizienz von 1000mA die dann grob irgendwo bei 100lm/W liegt?

Ich habe keine Möglichkeit es zu messen weil mit schlichtweg die 
Messgeräte fehlen.
Und ich bin halt nicht sicher ob die Effizienz reinweg von der 
Temperatur abhängig ist oder ob da noch irgendwas anderes mit 
reinspielt. Wenn es nur an der Temperatur liegt müsste sie ja bei 
130lm/W liegen.

Ich hoffe meine Frage ich nachvollziehbar

MFG
Daniel

Autor: Georg M. (g_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> DIE EIGENTLICHE FRAGE!!... habe ich nun anhand meiner Beispiel LED eine
> LED die so effektiv leuchtet wie bei 400mA Sprich ~130lm/W oder eher mit
> der Effizienz von 1000mA die dann grob irgendwo bei 100lm/W liegt?

Eine LED ist nicht so träge wie der Wolframfaden, deswegen sind 
momentane Werte von Bedeutung.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> habe ich nun anhand meiner Beispiel LED eine LED die so effektiv
> leuchtet wie bei 400mA Sprich ~130lm/W oder eher mit der Effizienz
> von 1000mA

Eher eine mit 40% von 1000mA.

Daniel schrieb:
> Ich habe viele LED´s in Weiss genauen Specks habe ich gerad nicht da,
> aber es ist auch nicht relevant

Doch, schon, dort ist das Diagramm lm/W bzw. lm/A meist drin. Manche 
werden schlechter, manche werden besser, es gibt keine allgemeine 
Antwort.

Daniel schrieb:
> wobei ich da nicht weiss ob dort die Raumtemperatur gemient ist
> oder die direkte LED Temperatur

Der LED Chip. Daher steigert gute Kühlung die Effizienz.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Daniel (Gast)

>Ich bastel gerad an meiner AQ Beleuchtung bzw habe lange "abfälle" auf

AQ?

>Ich habe viele LED´s in Weiss genauen Specks habe ich gerad nicht da,

http://www.deppenapostroph.info/

>In der Regel bei 350mA, 700mA, 1500mA anbei stehen die dazugehörigen
>absolut Lumenwerte und Spannungen und alles bei 25C°. wobei ich da nicht
>weiss ob dort die Raumtemperatur gemient ist oder die direkte LED
>Temperatur

LED-Temperatur.

>DIE EIGENTLICHE FRAGE!!... habe ich nun anhand meiner Beispiel LED eine
>LED die so effektiv leuchtet wie bei 400mA Sprich ~130lm/W oder eher mit

Nein.

>der Effizienz von 1000mA die dann grob irgendwo bei 100lm/W liegt?

Ja.

>Und ich bin halt nicht sicher ob die Effizienz reinweg von der
>Temperatur abhängig ist oder ob da noch irgendwas anderes mit
>reinspielt.

LED-Temperatur und Strom. Bei besserer Kühlung werden deine LEDs (!) 
effizienter.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
>>Ich bastel gerad an meiner AQ Beleuchtung bzw habe lange "abfälle" auf
>
> AQ?

Aquariumbeleuchtung.

Falk B. schrieb:
>>Ich habe viele LED´s in Weiss genauen Specks habe ich gerad nicht da,
>
> http://www.deppenapostroph.info/

bist du immer so unfreundlich? Danke

Falk B. schrieb:
>>In der Regel bei 350mA, 700mA, 1500mA anbei stehen die dazugehörigen
>>absolut Lumenwerte und Spannungen und alles bei 25C°. wobei ich da nicht
>>weiss ob dort die Raumtemperatur gemient ist oder die direkte LED
>>Temperatur
>
> LED-Temperatur.

denke ich auch nur das macht Sinn. Danke

Falk B. schrieb:
>>Und ich bin halt nicht sicher ob die Effizienz reinweg von der
>>Temperatur abhängig ist oder ob da noch irgendwas anderes mit
>>reinspielt.
>
> LED-Temperatur und Strom. Bei besserer Kühlung werden deine LEDs (!)
> effizienter.

Dass LEDs bei niedrigen Temperaturen Effizienter sind ist mir bewusst. 
Nur ob da noch noch mehr von abhängt. Hast du auch eine Erklärung dazu? 
Das wäre reinweg fürs gewissen super. Irgendetwas schreiben kann ja 
jeder.

Georg M. schrieb:
> Daniel schrieb:
>> DIE EIGENTLICHE FRAGE!!... habe ich nun anhand meiner Beispiel LED eine
>> LED die so effektiv leuchtet wie bei 400mA Sprich ~130lm/W oder eher mit
>> der Effizienz von 1000mA die dann grob irgendwo bei 100lm/W liegt?
>
> Eine LED ist nicht so träge wie der Wolframfaden, deswegen sind
> momentane Werte von Bedeutung.

Ja das ist mir bekannt. Der Kühlkörper ist aber so Träge ;) und wenn ich 
sie mit 400mA betreibe ist die Wärmeentwicklung und die Spätere 
Temperatur auch niedriger....

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Daniel schrieb:
>> habe ich nun anhand meiner Beispiel LED eine LED die so effektiv
>> leuchtet wie bei 400mA Sprich ~130lm/W oder eher mit der Effizienz
>> von 1000mA
>
> Eher eine mit 40% von 1000mA.
>
> Daniel schrieb:
>> Ich habe viele LED´s in Weiss genauen Specks habe ich gerad nicht da,
>> aber es ist auch nicht relevant
>
> Doch, schon, dort ist das Diagramm lm/W bzw. lm/A meist drin. Manche
> werden schlechter, manche werden besser, es gibt keine allgemeine
> Antwort.
>
> Daniel schrieb:
>> wobei ich da nicht weiss ob dort die Raumtemperatur gemient ist
>> oder die direkte LED Temperatur
>
> Der LED Chip. Daher steigert gute Kühlung die Effizienz.

Erstmal danke für deine Antwort.
Ok es gibt auch welche die bei höheren Strömen Effizienter werden? das 
ist sehr interessant! Sprich es gibt noch min. eine Variable ausser der 
Temperatur die die Effizienz beeinflusst! Danke

Zu den genauen Speccs meiner verwendeten weissen und roten LEDs muss ich 
mal auf der Arbeit fragen welche wir damals bei meiner Baureihe haben 
bestücken lassen und mal gleich ins Datenblatt schauen! Ich dachte mir 
so groß können die Unterschiede ja nicht sein und sie werden immer 
Ineffizienter bei höheren Strömen.

MFG
daniel

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Daniel (Gast)

>> LED-Temperatur und Strom. Bei besserer Kühlung werden deine LEDs (!)
>> effizienter.

>Dass LEDs bei niedrigen Temperaturen Effizienter sind ist mir bewusst.
>Nur ob da noch noch mehr von abhängt. Hast du auch eine Erklärung dazu?
>Das wäre reinweg fürs gewissen super. Irgendetwas schreiben kann ja
>jeder.

Das hängt mit den diversen Halbleitereffekten zusammen, im Detail kann 
ich dir da nicht viel dazu sagen.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> @Daniel (Gast)
>
>>> LED-Temperatur und Strom. Bei besserer Kühlung werden deine LEDs (!)
>>> effizienter.
>
>>Dass LEDs bei niedrigen Temperaturen Effizienter sind ist mir bewusst.
>>Nur ob da noch noch mehr von abhängt. Hast du auch eine Erklärung dazu?
>>Das wäre reinweg fürs gewissen super. Irgendetwas schreiben kann ja
>>jeder.
>
> Das hängt mit den diversen Halbleitereffekten zusammen, im Detail kann
> ich dir da nicht viel dazu sagen.

Ok dann nehme ich das mal so hin. Ist halt immer schwierig einem fremden 
im Internet einfach zu glauben. Man schätzt ja 95% der Infos im Internet 
sind Falsch nech =)

LG
daniel

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber vielleicht weiss ja jemand anders noch mehr.

Autor: Dirk D. (onemintyulep)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss es auch nicht, aber die Frage ist nicht unberechtigt. Lass mal 
sehen:
Du solltest in Datenblättern getrennte Diagramme für Lumen/Temperatur 
bei Strom x und Lumen/Strom bei Temperatur y finden. Wenn letzteres 
nicht linear ist, beantwortet das deine Frage, nämlich insofern als 30% 
PWM nicht dasselbe Resultat hat wie 30% Strom.
Den Effizienzgewinn durch niedrigere Temperatur nimmst du natürlich mit, 
da die Wärmeableitung träge ist. Ich nehme an der Unterschied ist nicht 
erheblich. Könnte einen Unterschied bei der Farbtemperatur machen, je 
nachdem wie träge der Phosphor ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.