mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Laptop kernschmelze


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Johannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe ein Problem mit meinem Laptop. Und zwar wird dieser in letzter 
zeit extremst Heiß. So heiß, dass der Lüfter gar nicht mehr 
hinterherkommt. Dieser (der Lüfter) ist voll am powern und irgendwann 
bleibt der Laptop hängen. Habe diesen schon geöffnet um Staub usw. zu 
entfernen, jedoch war gar keiner da (bei der Lüfterpower bleibt auch 
nichts dort).
Jetzt habe ich mit dem OpenHardwareMonitor mal eine Ausgabe gemacht. 
Leider ist der Report nicht so gut aufgebaut. Allerdings sieht man, dass 
die Temperatur von CPU Core 1 und 2 schon bei über 80°C sind. Später 
waren diese auch bei 105°C. Woran kann es liegen? Habe mir deswegen 
extra schon einem neuen PC geholt. Allerdings würde ich den Laptop 
weiterhin benutzen können.
Falls dieser Report nicht genügend aussagt, welches Tool müsste ich 
ausführen, womit ihr sehen könntet, was nicht stimmt.

Gruß
Johannes

Autor: Norbert (Gast)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich ist die Wärmeleitpaste im Laufe der Jahre zu 
Wärmeisolationspulver mutiert.
Reinigen, neues Zeug aufbringen, testen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes schrieb:
> Dieser (der Lüfter) ist voll am powern

1.Vor dem nächsten Öffen würde ich mir erst mal alle Prozesse genauer 
ansehen. Entweder frisst ein Update, Virus, Virenscanner, Bitcoin, od. 
etc  etwas viel Rechenzeit?

2.Für Wärmeleitpaste, Lüfter und Filter reinigen gib es bestimmt bei 
Youtube Hinweise für Deinen Typ.

Beitrag #5412720 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes schrieb:
> Woran kann es liegen?

Heatpipe defekt oder Prozessorkühler berührt Prozessor gar nicht mehr.

Ja, es wäre auch sinnvoll, mal die Prozessauslastung aller Kerne 
anzugucken, bei allen auf 100% macht jemand Bitcoin-Mining mit deinem 
Gerät.

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manchmal entweicht auch die Flüssigkeit aus den Wärmeleitröhrchen, womit 
die nicht mehr funktionieren wie sie sollen. Da würde dann nur Austausch 
gegen Neuware helfen.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Heatpipe defekt

Finger auf beide Enden, da darf kein Temperaturunterschied zu bemerken 
sein.
Kann man auch fremdbeheizen, Lötkolben/Feuerzeug...

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sind auch nur die Lüftergitter bzw. die Lufteinlassschlitze 
zugestaubt. Das war bei einem meiner älteren Laptops der Grund für die 
Überhitzung/Absturz.

Autor: asd (Gast)
Datum:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Prüfe erst mal wie die Luft ist die der voll blasende Lüfter aus dem 
Gehäuse bringt:
* viel Luft, heiß/warm: Die CPU verbrät viel Leistung, der Kühler geht
* viel Luft, kalt/lauwarm: Irgendwas mit dem Kühler ist defekt 
(Wärmeleitpaste, Heatpipe, etc.)
* kaum Luft, heiß: Irgendwas blockiert den Luftstrom oder mit dem 
Ventilator ist was kaputt

Autor: Deswegen (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Aufschrauben, gute aussagekräftige Fotos machen und hier zeigen.


Keinesfalls!


Jetzt wieder einschalten! Noch läuft der Laptopcomputer ja.

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes schrieb:
> Habe diesen schon geöffnet um Staub usw. zu
> entfernen, jedoch war gar keiner da (bei der Lüfterpower bleibt auch
> nichts dort).

Dann ist die Wärmeleitpaste oder das Wärmeleitpad im Eimer. Ich musste 
auf mein T410 auch schon neue Paste drauf tun.

'Ne Heatpipe geht normalerweise nicht kaputt - jedenfalls solange sie 
unbeschädigt ist. Dann wäre nur der Teil an der CPU heiss und der am 
Lüfter kalt. Eine funktionstüchtige Heatpipe ist überall gleich heiss, 
<5°C Differenz.


Bei Lenovo gibts normalerweise eine Anleitung wie man die "FAN Assembly" 
aus- und wieder eingebaut bekommt. Schau aber nach ob da eventuell 
Wärmeleitpads benutzt werden, beim T410 wars zum Glück nur Paste.

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Heatpipe enthält eine Flüssigkeit mit niedrigem Siedepunkt. Die 
muss nur an einer Stelle undicht werden und dann war es das.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lamellen, durch die der Lüfter pustet, könnten mit Tierhaar oder 
verteertem Staub zugesetzt sein...

Autor: Guido L. (guidol1970)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*.* schrieb:
> Die Lamellen, durch die der Lüfter pustet, könnten mit Tierhaar oder
> verteertem Staub zugesetzt sein...

Das hatte ich mal bei einem ASUS Laptop, da drehte innen der Luefter 
noch, aber alle Kuehlerrillen nach draussen waren von Staub zu wie von 
einer Wolldecke....

Nachdem diese entfernt war, konnte der Luefter auch wieder die heisse 
Luft von innen nach aussen tranportieren...

Schau Dir mal so einen verstopften Kuehler auf
https://bastelnmitelektronik.jimdo.com/basteleien-ger%C3%A4te-und-schaltungen/computersachen/die-laptop-k%C3%BChlung-mit-verstopfung/
an

: Bearbeitet durch User
Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Erst raucht der Mensch, dann der PC.

: Bearbeitet durch User
Autor: Curby23523 N. (nils_h494)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
+1 für den Titel

Autor: Stefan M. (derwisch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Det TO hat ja bereit nach Staub etc. geschaut.
Das ist wohl nicht die Ursache.

Der beste Tipp kam schon

asd schrieb:
> * viel Luft, heiß/warm: Die CPU verbrät viel Leistung, der Kühler geht
> * viel Luft, kalt/lauwarm: Irgendwas mit dem Kühler ist defekt
> (Wärmeleitpaste, Heatpipe, etc.)
> * kaum Luft, heiß: Irgendwas blockiert den Luftstrom oder mit dem
> Ventilator ist was kaputt

Im ersten Fall würde ich mir überlegen, das System "platt" zu machen und 
den Rechner neu aufzusetzen ( Windows wahrscheinlich... )

Autor: Weingut P. (weinbauer)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Holde legt ihren Laptop  immer auf die Couch  und flucht erst über 
den Radau, irgendwann über Zähigkeit ... Schon hundert Mal erklärt daß 
die Kiste atmen möchte, hat sie nie kapiert ... Ist halt so

: Bearbeitet durch User
Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weingut P. schrieb:
> Ist halt so

Da hilft nur lüfterlos. Sowas wie das ASUS VivoBook E12. Das wird auf 
der Couch nicht langsamer als auf dem Tisch oder frei in der Luft. Muss 
es auch nicht, weil dank 6W CPU von vorneherein langsam genug, um nicht 
atmen zu müssen.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Det TO hat ja bereit nach Staub etc. geschaut.
> Das ist wohl nicht die Ursache.

Der Lüfter selbst kann durchaus sauber aussehen.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
*.* schrieb:
> Der Lüfter selbst kann durchaus sauber aussehen.

Genau.
Man sollte schon mal nen Blick IN den Kühlkanal werfen, die Rippen 
setzen auch schnell zu. Geht nur nicht immer so einfach und von Außen 
schon garnicht zu beurteilen.

Autor: Stefan H. (stefan_h143)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mal ein Betriebssystem über einen USB-Stick laufen lassen und 
schauen ob der dann auch heiß wird. Wenn nein, dann Software-Problem. 
Wenn ja, Hardware-Problem...
Ist ja schnell gemacht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.