mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Clatronic BR 836 Baustellenradio mit PowerBank betreiben


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Markus R. (floki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag


Ich hab mir vor cirka einem Jahr dieses Radio gekauft ''Clatronic BR 836 
Baustellenradio''. Anfangs war/bin auch recht zufrieden, da der Akku bis 
zu 10 Stunden bei mittlerer Lautstärke hielt.
Seit ungefähr 2 Wochen ist das nicht mehr der Fall. Der Akku ist nach 
6-7 Stunden leer.


Angeblich ist es möglich dieses Radio mit einer PowerBank zu laden.
Das Problem ist, das dass Radio keinen Micro-USB Eingang hat.

Also probierte ich dieses Kabel: ''USB 2.0 auf Hohlstecker Typ N Kabel - 
USB A DC 5V 5,5mm Stecker 1m''
Leider funktionierte das aber nicht.

Würde es denn etwas bringen wenn ich dieses Kabel probier:USB DC 5V auf 
DC 9V
Also Eingang wäre USB mit 5V und Ausgang DC mit 9V?

Am Ende würde mir nurnoch dieses Kabel einfallen:USB 3.0 Super Speed 
Kabel - USB A-Stecker zu USB A-Stecker
Bin mir aber nicht sicher, ob es überhaupt möglich das oben genannte 
Radio mit USB zu laden.Vielleicht habt ihr ja ne Idee :)

Grüße

Autor: nur zufällig hier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was steht denn auf dem zugehörigen Netzteil drauf (Volt, Ampere)?

Autor: nur zufällig hier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, 9V/600mA

Das USB zu DC 9V Kabel wird nicht gehen da der (dort im USB Stecker 
verbaute) StepUp Wandler die 600mA nicht schaffen wird.

Du musst so ein Kabel selber bauen oder gleich eine Powerbank mit 9V 
Ausgang kaufen.

Autor: Markus R. (floki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na super...

Wenn ich mir so die Preise von einer 9V PowerBank ansehe, könnte ich 
auch gleich nen Makita Radio mit Akku kaufen -.-.

Autor: Vka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da drin ist ein 7,4V LiIon Akku. Die gibt es günstig im Modellbaushop. 
Ich würde da also eher den platten Akku tauschen statt extern 
nachzuhelfen.

P.S. so ein Makita Radio ist natürlich auch super, kauf aber auch gleich 
ne Kette dazu

Autor: nur zufällig hier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, bleibt noch Kabel selbst basteln oder Akku im Radio tauschen.

Akkus sind halt Verbrauchsmaterialien. Und damit sind es Geräte mit fest 
eingebauten Akku auch.

Autor: nur zufällig hier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BTW: https://www.amazon.de/CTC-BR-836-Baustellenradio/dp/B00YAY0B88

Hier ist nen Bild vom Innenleben. Anscheinend sind zwei 18650er in Reihe 
ohne Balancer verbaut. Die original Akkus einmal separat Aufladen 
könnte das Problem schon lösen.

Autor: Markus R. (floki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das habe ich auch schon gesehen, das man den Akku wechseln kann.
Dann hab ich aber etwas unten gelesen, das die Steigerung von 1.4mAh zu 
3.4mAh doch nicht so toll war.

Ich muss sowieso jeden Tag das Radio an den Strom anschließen. Durch die 
PowerBank, die ich einfach seitlich fixiert hätte, wäre es möglich 
gewesen das zu vermeiden. Sprich ich könnte bestimmt ne Wochen das Radio 
laufen lassen, ohne es ständig ans Netzteil anschließen zu müssen. Das 
war mein eigentlicher Plan.


Hab mir das wohl etwas zu einfach vorgestellt. Einfach PowerBank + Kabel 
dran und fertig.

Trotzdem Danke für eure Ratschläge

: Bearbeitet durch User
Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus R. schrieb:
> Dann hab ich aber etwas unten gelesen, das die Steigerung von 1.4mAh zu
> 3.4mAh doch nicht so toll war.

s/mAh/Ah

Und die 3,4Ah Akkus waren wohl die üblichen billigen Fälschungen.

Autor: Markus R. (floki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: nur zufällig hier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hängt davon ab wie das Radio auf 12V reagiert. Könnte sein das dort was 
kaputt geht wenn du 12V (anstelle der 9V) einspeist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.