mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kühlkörper Bezugsquelle / anfertigen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Daniel K. (robopcb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich hätte gerne Anregungen/Vorschläge eurerseits.

Es geht um folgendes Problem: Ich habe eine Schaltung mit integriertem 
DC-DC Step Down Modul entwickelt. Leider benötigt nun doch alles etwas 
mehr Strom als gedacht, sodass ein Kühlkörper her muss.
Soweit so gut, doch leider muss der Kühlkörper speziell geformt sein und 
ich habe bislang keinen passenden gefunden. Kennt jemand von euch eine 
Seite oder kleinen Hersteller der viele verschiedene Formen zur Auswahl 
hat? Ich brauche von dem Typen ca. 30 Stück, sodass eine Anfertigung 
auch in Frage kommen könnte. Hat jemand schonmal einen Kühlkörper selber 
hergestellt und kann mir ein paar Tipps geben?

Vielen Dank im voraus.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@ Daniel K. (robopcb)

>Soweit so gut, doch leider muss der Kühlkörper speziell geformt sein und
>ich habe bislang keinen passenden gefunden. Kennt jemand von euch eine
>Seite oder kleinen Hersteller der viele verschiedene Formen zur Auswahl
>hat?

http://www.fischerelektronik.de/

> Ich brauche von dem Typen ca. 30 Stück, sodass eine Anfertigung
>auch in Frage kommen könnte.

Hoffentlich hast du dafür auch das passende Kleingeld, solche 
Sonderanfertigungen sind nicht billig. Versuch lieber, mit einem 
Standardkühlkörper auszukommen.

Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll man tips geben ohne die Form und Kühlungsanforderungen zu 
kennen?
Wie wärs mit der Idee die Schaltung auf Alu-Kern-Platine produzieren zu 
lassen und eventuell einen Standardkühler drunter, wenn noch immer 
nötig?

Autor: Daniel K. (robopcb)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> http://www.fischerelektronik.de/

Ich werde jetzt gleich mal die Seite durchforsten - vielen Dank dafür.

Ich habe mal auf die schnelle einen Kühlkörper gezeichnet, wie er 
optimalerweise geformt sein sollte.
Der Thermische Kreis ist mir bekannt, jedoch weiß ich nicht wie man 
einen Kühlkörper auslegt um möglichst viel wärme abzuführen, bzw. wie 
viel Lamellen, mit welcher Oberfläche benötigt werden.

Der Kühlkörper ist gerade einmal 12 x 6 x 5mm groß

: Bearbeitet durch User
Autor: Roland E. (roland0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
30 Stück fehlt man selber ab. Passende Rohform von der Stange und gut 
is.

Autor: Peter D. (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel K. schrieb:
> Leider benötigt nun doch alles etwas
> mehr Strom als gedacht, sodass ein Kühlkörper her muss.

Was ist "mehr", konkrete Daten wären zielführender.
Es gibt heutzutage ICs mit sehr hohem Wirkungsgrad, wo oftmals die 
Platinenfläche zur Kühlung ausreicht, z.B. Exar XR76208, Vishay SiC464.
Oder lötfreundlicher z.B. LTC3807, wo man die beiden FETs extern 
anschließen kann.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.