mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BMW SZ (Sonderzubehör; Navi) Mindestlast erforderlich?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

vielleicht ist hier ein Moppedfahrer dabei der das weiß.
Bei meiner F800R (und bei wohl allen neueren BMWs) gibt es einen Stecker 
für den Anschluß vom Navi. Den Stecker kann man einzeln bekommen und so 
habe ich mein Navi an diesen Stecker angeschlossen.
Zwischendurch geht die Spannungsversorgung aus.
Zunächst dachte ich, dass das Navi zu viel Strom zieht, aber das kann 
ich ausschließen. Ebenso kann ich die Kontakte als Übeltäter 
ausschließen.
Ach so, es ist ein Garmin Zumo 345.
Was ich mittlerweile weiß, wenn das Navi nicht vollgeladen ist, gibt es 
keine Ausfälle.
Ich glaube mich zu erinnern, dass ich etwas irgendwo (nur wo, verdammter 
Mist) etwas von einer Mindestlast gelesen habe.

Nun meine Fragen:
1. Kennt jemand die Mindestlast?
2. Kann BMW das vielleicht ausschalten, über irgendeinen Parameter.

Vielen Dank!

Liebe Grüße
Frank

Autor: (º°)·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.· (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anstatt lange zu suchen, wuerde ich einfach 100 Ohm/2 W dem
Navi parallel schalten und die Sache weiterbeobachten...

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja klar, das habe ich auch schon ins Auge gefasst.
Wollte so 150 Ohm dazwischen hängen.
Aber wenn ich das auch raus nehmen lassen kann, dann wär es natürlich 
viel besser.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wenn das Navi vollgeladen ist, ist es ihm doch egal, ob 
Ladespannung vorhanden ist. Es läuft dann vom internen Akku. Die 
spannende Frage wäre, ob die Ladespannung wieder auftaucht, wenn Garmin 
Strom anfordert, weil der Akku leer ist.

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas F. (igel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Bei meiner F800R (und bei wohl allen neueren BMWs) gibt es einen Stecker
> für den Anschluß vom Navi.

Meinst du diesen Stecker:
http://wiki.bmw-bike-forum.info/index.php?title=Datei:Navi-Stecker.jpg

Bei meiner BMW R1200 geht da zwischendrin nichts aus. Die 
Stromversorgung wird erst kurz nach Abschalten der Zündung deaktiviert.

Aber ich hatte das Problem dass die Vibrationen des Motorrads zu 
schlechtem Kontakt des Steckers direkt am Navi geführt haben. Erst als 
ich einen ordentlichen Industriestecker in mein Navi eingebaut habe war 
das Problem der Stomausfälle behoben.

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem Verwandten (andere BMW) kam es zu mehreren Kabelbrüchen weil 
die Kabel zum Lenker hin sehr stramm angebunden waren und für meinen 
Geschmack auch ein wenig zu kurz waren.

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Aber wenn das Navi vollgeladen ist, ist es ihm doch egal, ob
> Ladespannung vorhanden ist. Es läuft dann vom internen Akku. Die
> spannende Frage wäre, ob die Ladespannung wieder auftaucht, wenn Garmin
> Strom anfordert, weil der Akku leer ist.

Leider ist das nicht egal, weil es sich dann ausschalten will und du das 
abschalten bestätigen musst.
Es schalte sich kurze Zeit später wieder ein.
Ist natürlich blöd, wenn du dann gerade anbiegen oder abfahren musstest.

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas F. schrieb:
> F. F. schrieb:
>> Bei meiner F800R (und bei wohl allen neueren BMWs) gibt es einen Stecker
>> für den Anschluß vom Navi.
>
> Meinst du diesen Stecker:
> http://wiki.bmw-bike-forum.info/index.php?title=Datei:Navi-Stecker.jpg
>
> Bei meiner BMW R1200 geht da zwischendrin nichts aus. Die
> Stromversorgung wird erst kurz nach Abschalten der Zündung deaktiviert.
>
> Aber ich hatte das Problem dass die Vibrationen des Motorrads zu
> schlechtem Kontakt des Steckers direkt am Navi geführt haben. Erst als
> ich einen ordentlichen Industriestecker in mein Navi eingebaut habe war
> das Problem der Stomausfälle behoben.

Dann wäre die Frage, ob du auch ein Fremdnavi benutzt wichtig.

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Bei einem Verwandten (andere BMW) kam es zu mehreren Kabelbrüchen weil
> die Kabel zum Lenker hin sehr stramm angebunden waren und für meinen
> Geschmack auch ein wenig zu kurz waren.

Ich habe ein Zumo, selbst angebaut und noch nicht so lange, als dass ein 
Kabel schon kaputt sein könnte.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Belegung des Steckers ist ansonsten unbekannt? Mögl. braucht die BMW ein 
'KeepAlive' Signal.

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade habe ich von einer Freundin gehört, dass sie das gleiche Problem 
gestern hatte.
Die beiden Stifte hinten, sind nicht gefedert, sondern starr.
Werde das Teil noch mal nach oben prockeln, sodass es mit dem Navi 
wieder runter gedrückt wird.

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Belegung des Steckers ist ansonsten unbekannt? Mögl. braucht die BMW ein
> 'KeepAlive' Signal.

Könnte sein, da sind ja drei Kabel am Stecker.
Aber ich habe gerade gesehen, dass die Pads, vor allem eins, an denen 
die Stifte dran gehen, sogar schon ein Loch haben.
Werde jetzt etwas Lötzinn drauf machen und dann sehe ich, ob das besser 
wird.

Werde mit etwas Schleifpapier um eine Feile noch einen Strich über die 
Pins gehen, dass sie nicht mehr so spitz sind und mehr Auflagefläche 
haben.

: Bearbeitet durch User
Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß noch nicht so genau, ob ich etwas länger fahre (geht mir heute 
nicht so gut), aber wenn ich wieder zurück bin, berichte ich, ob es noch 
mal ausgefallen ist und ob doch das Cradle der Fehler war.

Autor: F. F. (foldi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zweimal ungefähr 30 Kilometer gefahren und kein Ausfall mehr.
Die goldenen Kontaktflächen mit etwas Lötzinn ausgestattet.
Also kann man das wohl auch nicht sicher im Stand simulieren, indem man 
gegen das Navi klopft.

Vielleicht liest irgendwann jemand das hier und kann sich so billig und 
schnell helfen.

Autor: Thomas F. (igel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Dann wäre die Frage, ob du auch ein Fremdnavi benutzt wichtig.

Ja, ein Becker.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.