mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Laptop funktioniert nicht über Netzbetrieb


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Ivo -. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
mein Laptop (Samsung R519, Linux Mint 64Bit) hat neuerdings Probleme mit 
dem Netzbetrieb, so musste man anfangs mehrmals das Netzteil an den 
Laptop stecken, bis er dann mal wirklich Saft hatte, das wurde dann 
immer schlimmer bis man jetzt den Laptop quasi nicht mehr über 
Netzbetrieb laufen lassen kann, das letzte mal, dass ich den Laptop über 
Netzbetrieb laufen lassen konnte, ist jetzt schon über zwei Wochen her.

Erst dachte ich, dass die DC-Buchse kaputt ist, dann habe ich den Laptop 
mal aufgemacht und nachgeschaut, die Buchse wirkte aber so, als wenn sie 
noch funktionieren würde, sie war nicht mal ausgeleiert nach den acht 
Jahren.
Als wenn zweite Idee kam mir dann das Netzteil, an das hatte ich bis 
dahin gar nicht gedacht, das Lämpchen leuchtet nämlich immer, mir ist 
jetzt aber die Idee gekommen, dass da ein Kabelbruch sein könnte.

Meine Frage ist jetzt, wie ich überprüfen kann ( ohne dass ich mir ein 
neues Netzteil kaufen muss), ob es wirklich ein Kabelbruch ist oder doch 
etwas anderes.

Vielen Dank im Voraus,
Ivo

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn der Laptop noch offen ist in eingestecktem zustand die Spannung an 
der Buchse messen...

Autor: Ivo -. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, der Laptop ist leider nicht mehr offen, aber könnte ich nicht 
auch im nicht eingesteckten Zustand die Spannung messen? Man muss halt 
mal gucken, wie man an den Metallstift im Inneren rankommt…

Ivo

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Akku laden (im ausgeschalteten Zustand) geht aber problemlos?

Autor: Ivo -. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst, den Akku über den Laptop laden? Nein das funktioniert nicht, 
der Laptop kriegt wirklich gar keinen Saft aus dem Netzteil, zumindest 
leuchtet die entsprechende LED am Laptop nicht.

Ivo

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das noch das Original Netzteil? Das Original kann man daran erkennen 
das auf dem Typenschild NICHT Samsung steht.
Viele Nachbaunetzteile verwenden nicht den Original Stecker. Diese 
Stecker machen auf Dauer die Buchse kaputt. Der Samsung Buchse sieht man 
dann nicht an ob Sie defekt ist.
Mach Mal ein Foto des NT Steckers.
Thomas

Autor: Ivo -. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, die Bilder vom Stecker und der Beschriftung des Netzteils sind im 
Anhang, hoffentlich könnt ihr das lesen, ein Hinweis auf Samsung habe 
ich da bisher aber nicht drauf entdeckt.

Ivo

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ivo Z. schrieb:
> Man muss halt
> mal gucken, wie man an den Metallstift im Inneren rankommt…

Das Innenteil müsste eigentlich weit genug für eine normale Spitze eines 
Multimerters sein, und damit könnte man die Spannung mal nachmessen.

Das NT selbst sieht wie ein original "Delta" aus.

Wenn die Buchse fest auf die Mainboard Platine aufgelötet ist, bricht 
das an der Stelle gerne mal ab. Gerissene Leiterbahn sieht man manchmal 
nicht auf den ersten Blick, da muss das Multimeter ran.

Autor: Ivo -. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja an den Metallstift im Inneren kommt mit der Spitze des Multimeters 
tatsächlich ran, werde gleich mal nach messen, man muss doch einfach nur 
Spitzen dranhalten, also die Leerlaufspannung oder wie heißt messen?
Ich habe es übrigens gerade wieder mal geschafft, übers Netzteil Saft zu 
bekommen, jetzt lädt logischerweise auch der Akku.

Ivo

Autor: Ivo -. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Wenn die Buchse fest auf die Mainboard Platine aufgelötet ist, bricht
> das an der Stelle gerne mal ab. Gerissene Leiterbahn sieht man manchmal
> nicht auf den ersten Blick, da muss das Multimeter ran.

Achso, nein die Buchse ist nicht fest verlötet, sondern im Gehäuse 
festgeschraubt und über Steckverbindung mit dem Mainboard verbunden

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt erstmal nach nem Wackelkontakt.
Kabelbruch, Buchse -> Lötpunkt gebrochen, in dieser Kontaktprobleme, 
weil verbogen oder sogar nur verdreckt.
Falsches Netzteil, Spannung und Leistung passt, nur der Stecker nicht 
wirklich.
Danach würde ich die Schuld aufs Netzteil schieben.

Autor: Ivo -. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hab jetzt mal nachgemessen, 19,13 Volt, allerdings funktioniert 
gerade der Netzbetrieb auch wieder, ich werde also nochmal nach messen, 
wenn es gerade nicht mehr funktioniert

Ivo

Autor: Ivo -. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, wenn ich das Netzteil drehe, bekommt er keinen Saft mehr, obwohl 
die Buchse am Laptop davon unberührt bleibt, ich werde da jetzt auch 
nochmal nach messen

Autor: Ivo -. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn gerade kein Kontakt da ist, liegt die Spannung laut Multimeter bei 
rund 0,01-0,2 Volt, also quasi spannungslos.
Das Netzteil wurde nie ausgetauscht, ist immer noch das Original.
Daraus, dass wenn ich den Kasten drehe, der Laptop (keinen) Saft 
bekommt, schließe ich, dass es wirklich ein Kabelbruch ist, oder liege 
ich da falsch?

Ivo

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ivo Z. schrieb:
> oder liege
> ich da falsch?

Nö.
Das in solchen NTs, intern was so locker ist (Spule, Elkos), halte ich 
für nicht sehr wahrscheinlich.

Nah am Knick-Schutz suchen. Der ist meist viel zu steif und erfühlt 
seinen Zweck nicht wirklich.

Autor: Ivo -. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Prozessor jetzt mal mit ein paar Endlosschleife Programmen 
beschäftigt, das Kabel wird auch prompt nahe des Knickschutzes warm.
Soll ich mal ein Teil des Kabels weg schneiden und ein neues ranlöten?

Ivo

Autor: Ivo -. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte es aber nicht auch sein, dass das Kabel nahe des Knickschutzes 
warm wird, weil es so nah am eigentlichen Netzteil liegt, das wird ja 
auch sehr warm.

Ivo

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann schon sein, das es wegen dem Kabelbruch warm wird.
Selbst beobachtet hab ich das noch nicht. Ich kam immer erst später 
dazu. Da nannte man es aber nicht mehr warm werden, sonder schmoren. :)

Autor: Ivo -. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich bin mir inzwischen aber sehr sicher, dass der Kabelbruch am 
Knickschutz ist, ich habe nochmal durch bewegen nachgeschaut und nach 
dieser Diagnose ist dort der Kabelbruch.
Ich werde jetzt mal versuchen das Ganze zu reparieren, werde mich 
melden, ob es geklappt hat.

Ivo

Autor: Arno (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ivo -. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Arno, der erste Link scheint ganz gut zu sein, zumindest ist dort 
ein Stecker
- Stecker LUM: (5,5 x 3,4/10mm):
kompatibel zu Samsung
bei, ich habe zwar das Netzteil repariert bekommen, aber sehr hässlich 
und nicht transportabel, werde also wahrscheinlich das Universalnetzteil 
von Reichelt kaufen.

Ivo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.