mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. IDE für Spartan 3


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Xilinxer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir ein typisches Digilent Spartan 3 Devboard ersteigert. 
Vivado bietet nur Unterstützung für die aktuelle Serie an. Was benötige 
ich für diese ältere Serie?

Autor: Tobias B. (Firma: www.elpra.de) (ttobsen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Xilinxer schrieb:
> Hallo,
>
> ich habe mir ein typisches Digilent Spartan 3 Devboard ersteigert.
> Vivado bietet nur Unterstützung für die aktuelle Serie an. Was benötige
> ich für diese ältere Serie?

Xilinx ISE. Das Webpack ist wie bei Vivado auch gratis:

https://www.xilinx.com/products/design-tools/ise-design-suite/ise-webpack.html

Eine Übersicht der unterstützten FPGAs gibts hier als PDF: 
http://www.xilinx.com/publications/matrix/Software_matrix.pdf

BTW: Wenn du Vivado schon kennen solltest, lohnt sich ein Blick ins 
Planahead. Wird mit dem Webpack installiert.

: Bearbeitet durch User
Autor: Md M. (Firma: Potilatormanufaktur) (mdma)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht jedermanns Sache, aber falls es doch eine Option ist, kann man ISE 
auch gut per Makefile nutzen 
https://github.com/duskwuff/Xilinx-ISE-Makefile . Ich habe mir das ganze 
mittlerweile stark erweitert und rufe darüber auch wahlweise 
ghdl/gtkwave als Simulator auf. Ein paar Wermutstropfen gibt es aber 
zugegebenermaßen für mich, z.B. dass sich anscheinend kein RTL schematic 
viewer per command line aufrufen lässt.

Autor: Xilinxer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prima, dann probiere ich es damit mal!

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Xilinxer schrieb:
> Prima, dann probiere ich es damit mal!
Ich lasse auf jeder Hardware erst mal eine LED blinkenden. Dort gibt's 
eine Anleitung dafür:
http://www.lothar-miller.de/s9y/archives/80-Hello-World!.html

Autor: Xilinxer (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir das Webpack nun heruntergeladen und installiert. Abgesehen 
davon, dass es sich zwangsweise als eine VM installiert, kann ich dort 
nur FPGA der Serie Spartan-6 auswählen. Warum ist das so?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich hast du diese spezielle Version der ISE genommen, die sie 
letztens nochmal für Windows 10 fit gemacht haben, die kann aber nur 
Spartan 6.
Du musst die alte ISE 14.7 nehmen. Die geht auch, manche Sachen 
schmieren unter Windows 8 oder neuer aber gene ab. Eine VM installiert 
die  nicht...

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Xilinxer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist das hier mit der Lizenz? Ist das ebenfalls kostenlos?

Autor: Bürovorsteher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das WebPack ja. Spartan 3 ist meines Wissens im WebPack verfügbar.

Autor: Bürovorsteher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal: die komplette ISE 14.7 ist kostenlos.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Klar. Der Download ist kostenlos und auch für die meisten FPGAs die man 
als Bastler so hat, ist die kostenlose WebPack Lizenz ausreichend.
Aber die hat gewisse Limitierungen. Einen großen Virtex kannst du damit 
nicht bearbeiten, auch der Simulator ist eingeschränkt.

Autor: Xilinxer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann z.B. jetzt kein PlanAhead öffnen oder MAP durchführen. Bei 
beiden bemängelt er eine fehlende Lizenz. Ich habe mir eine kostenlose 
Webpacklizenz generiert und benutze ein übliches, älteres Spartan3 Board 
von Digilent.

Oder ist der dort befindliche Spartan 3E schon zu groß?

Autor: C. A. Rotwang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Xilinxer schrieb:
> Ich kann z.B. jetzt kein PlanAhead öffnen oder MAP durchführen. Bei
> beiden bemängelt er eine fehlende Lizenz. Ich habe mir eine kostenlose
> Webpacklizenz generiert und benutze ein übliches, älteres Spartan3 Board
> von Digilent.
>
> Oder ist der dort befindliche Spartan 3E schon zu groß?

Da steht auf S.8., das das WebPack_lizenz alle S-3E unterstützt:
https://www.xilinx.com/support/documentation/sw_manuals/xilinx14_7/irn.pdf

Poste doch mal die Fehlermeldung, eventuell fehlt irgendeine andere 
Lizenz
(SDK,IP-Cre, modelsim). Oder du hast den falschen FPGA-Typ eingestellt. 
Oder beim aktivieren der Lizenz ist was schief gegangenen. oder, oder, 
oder.

Autor: Xilinxer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fehlermeldung lautet:
ERROR:Map:258 - A problem was encountered attempting to get the license 
for this
   architecture.

Device ist Spartan3E, XC3S500E, FG320, -4.

Autor: Kriseninterventionsspezialist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sagt denn:

Help -> Manage Licenses?

Da gibt es auch eingebaute "Free-Licenses".

Autor: C. A. Rotwang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Xilinxer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es war die falsche Lizenz..

Autor: C. A. Rotwang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Xilinxer schrieb:
> Es war die falsche Lizenz..

OK, also wieder einen von den ersten Schritten geschafft. Hier hat 
geholfen die gekürzte fehlermeldung "ERROR:Map:258 - A problem was 
encountered attempting to get the license" in google einzuhämmern um den 
passenden Thread im Xilinx-Forum zu finden.

Einer der nächsten Schritte sollte dann das downladen des fertig 
übersetzten Konfiguration auf den Board sein. Da gibt es mehrere 
Varianten:

-nur den FPGA configurieren
-den PROM zu flashen

und du hast mehrere tools dazu zur Auswahl:
-wenn du ein digilent board hast dann hat digilent auch ein eigenes Tool 
das board über USB zu programmieren
--die ISE
--das programmiertool impact als standalone tool
für letztere brauchst du ein Xilinx-Programmiergerät, deshalb ist es 
wohl am Anfang beser erst mal mit dem digilent tool zu arbeiten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.