mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Versorgungsspannung messen am A0 Pin


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Wemos D1 Neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
Ich habe mein erstes Projekt mit dem wemos D1 realisiert ein rfie Reader 
jetzt möchte ich es erweitern und die Versorgungspannung am A0 Pin 
messen. Mit welchem Widerstand muss ich den A0 und +5V Pin verbinden und 
welches Verhältnis beim einlesen ergibt sich dann? Habe mit Google 
mehrere widersprüchliche Angaben gefunden daher Frage ich bei einem 
seriösen Forum Mal nach.

Danke

Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe keine widersprüchlichen Angaben!

Du solltest dir den Schaltplan des Wemos D1 ansehen.
Keine Angst, der ist nicht geheim.

Und die technischen Daten des A0 Eingangs.
(solltest du in jeder guten ESP Doku finden)

Dann noch ein bisschen Ohmsches Gesetz, und dein Spannungsteiler ist 
berechnet.

Tipps:
1. WLAN aus, beim messen
2. nicht zu schnell nacheinander messen

: Bearbeitet durch User
Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Arduino F. schrieb:
> Tipps:
> 1. WLAN aus, beim messen
Das WLAN beim ESP8266 läßt sich so ohne weiteres nicht abschalten, es 
ist auch mehr ein Problem beim ESP32.
Die ziemlich hohen Toleranzen des ADC kann man rausrechnen, die sind 
exemplarabhängig und für solche Zwecke ausreichend stabil.

> 2. nicht zu schnell nacheinander messen
Ich messe bei den Akku-betriebenen ESP beim Aufwecken einmalig, die 
Werte sind reproduzierbar und ausreichend genau für den Akkuzustand.

Warum sollte ich beim Wemos z.B. die 5V messen wollen? Die müssen ja 
irgendwo herkommen, mir bekannte Akkus und Batterien haben keine 5V.
Dem ESP ist das ohnehin ziemlich egal, der Regler auf dem Wemos macht da 
seine 3,3V draus und gut. Der ESP8266 selbst läuft bis ca. 2,7V 
zuverlässig.

Unterlagen sind hier zu finden:
https://escapequotes.net/esp8266-wemos-d1-mini-pins-and-diagram/

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Wemos D1 Neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie misst du denn die Spannung der Batterie? Wie sieht deine Schaltung 
aus? Wie dein SW Code dazu?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich nutze bei Akkubetrieb nur "nackte" ESP8266 Module, meist ESP8266-12.
Fürher mit MCP 1702 an einer LiIo-Zelle, da gab es eben einen passenden 
relativ hochohmigen Spannungsteiler von Akku +.
Inzwischen haben diese Sachen hier alle LiFePO4-Zellen dran, damit fällt 
der Spannungsregler auch weg und ich messe nur mit der internen MEssung 
des ESP.

Wemos u.ä verbrauchen mir zuviel Strom bei Akkubetrieb, die sind nur in 
Sachen drin, die an einem Netzteil hängen oder eben als 
Entwicklungsmodul am PC.
Da brauche ich logischweise keine Spannungsmessung.

Korrekturrechnung des ADC-Wertes mache ich mesit, aber nicht immer.
Die interne Messung der -12 ist meist ca. 0,1V bis 0,15V zu niedrig, die 
Linearität ist mir ziemlich egal. Wenn der LiIoFE4 zwischen 3,0V und 
3,2V meldet muß ich in den nächsten 2 Tagen den Akku laden, bei den 
Zellen geht es  unter realen 3,2V steil mit der Spannung bergab.

Ich halte es da generell mit "so genau wie möglich", nicht "so genau wie 
möglich".

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: DAVID B. (bastler-david)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Akku Spannung zumessen ist immer so eine Sache.
A und O ist du musst dafür sorgen das die Spannung des Wemos D1 NICHT 
schwankt, muss exakt auf wert xx bleiben was braucht der Wemos D1 ? 3,3 
volt ? dann muss diese IMMER anliegen Akkuzustand egal.
Soll heißen vcc des chips ist die Reverenz.
Also am besten geht das mit einen stup up wandler diese 1€ china teile 
reichen da eigendlich aus.
Akku... was willste den für einen nehmen?
lipo 3,5-4,2?
oder AA/AAA zellen 0,75-1,50 volt)

Dann kannst du eigentlich recht einfach mit 2 Widerständen nach beim 
einschalter die Spannung mit A0 messen und mal 2 oder 4 je nach 
Spannungsteiler ausrechnen lassen.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

DAVID -. schrieb:
> Soll heißen vcc des chips ist die Reverenz.

das ist falsch beim ESP8266. Meßbereich des ADC ist 0...1V, Werte zur 
internen Referenz habe ich nicht gefunden, diese ist recht stabil, hat 
aber vom Wert offenbar ziemliche Exemplarstreungen.

Er könnte schlecht seine eigene Core-Spannung intern messen, wenn VRef 
die Betriebsspannung wäre. Da käme dann immer der Maximalwert des ADC 
raus.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:
> Meßbereich des ADC ist 0...1V,
Beim Wemos ist schon ein Teiler on Board.
Damit ist der Messbereich 0 bis 3,3V(?)

Es muss nur ein passend bestimmter Reihenwiderstand davor, um bis 5V 
messen zu können.

: Bearbeitet durch User
Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Arduino F. schrieb:
> Beim Wemos ist schon ein Teiler on Board.
> Damit ist der Messbereich 0 bis 3,3V(?)

Ja, nach meinem Schaltplan 220k/100k.
Nochmal 220k extern und man wäre bei ca. 5,4V für den Maximalwert.

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.