mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LTspice Limitierender Knoten


Autor: Andreas G. (andreasg4r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich arbeite gerade an einer Schaltung, welche große 
Simulations-Ergebnisse in LTspice produziert. Prinzipiell funktioniert 
auch alles wie erhofft jedoch frage ich mich, ob es möglich ist, den 
Knoten zu finden, welcher im jeweiligen Schritt den Timestep vorgibt. 
Damit könnte ich speziell diesen adaptieren um die 
Simulationsgeschwindigkeit zu erhöhen.
Die Schaltung hat ein paar 100 Bauteile und Produziert eine Ausgabe 
zwischen 5GB und 100GB. Da es eine allgemeine Frage und keine 
spezifische ist, lade ich diese der Übersichtlichkeit halber nicht hoch.

In LTspice wird ja bei jeden Schritt berechnet, wie lange der nächste 
Schritt sein muss. Es werden keine konstanten Schritte, sondern adaptive 
verwendet. Wie finde ich den Knoten, welcher den Aktuellen Zeitschritt 
vorgegeben hat? Dieser müsste jene sein, welcher sich am schnellsten 
geändert hat, oder?
Eventuell währe es auch noch interessant, wenn man sich den Timestep 
plotten könnte. Also wie schnell es an welcher stelle gegangen ist.

: Bearbeitet durch User
Autor: Jürgen W. (Firma: MED-EL GmbH) (wissenwasserj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du viele Kondensatoren drin hast, könnte es helfen die im 
Kondensatormodell gegebenen parasitären Widerstände auf sehr kleine 
(seriell) bzw. große (parallel) Werte zu setzen - das kann helfen 
transiente Zustände schneller zu errechnen - damit werden 
Strom/Spannungsanteile etwas geglättet.

Funktioniert nicht immer, ist aber ein erster Ansatz.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um den krtischen Block zu identifizieren müsste man versuchen Teile der 
Schaltung zu vereinfachen. Wenn dann die Simulation schlagartig 
schneller wird, dann wäre es dieser Teil gewesen.

Man kann angeben was gespeichert werden soll. Damit kann man die Größe 
der Ausgabedatei drastisch verkleinern.

.save ....

Siehe Help-Seiten.

: Bearbeitet durch User
Autor: Andreas G. (andreasg4r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Danke für eure Antworten.
Das .save Kommando hört sich wirklich praktisch an. Wie kann ich dies 
möglichst effizient angeben was ich will und was nicht? Kann ich dabei 
irgendwie einen Bereich markieren, welchen ich gespeichert haben will? 
Leider ist es etwas umständlich, alle knoten einzeln einzutippen.
Was ich gelesen habe, sollen * funktionieren. 
(http://ltwiki.org/index.php?title=SAVE_Limit_the_amount_of_saved_data) 
aber gibt es noch andere Möglichkeiten?

Serielle Widerstände sind wirklich ein guter Tipp! Was ich auch bereits 
probiert habe ist die option ".options cshunt=1e-15". Dieser Verlangsamt 
meine Simulation aber leider drastisch.

Gibt es irgendeinen Weg, herauszufinden, was das langsamste ist? 
Ersetzen oder Weglöschen ist in meinem Fall leider etwas schwierig.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier mal die hier beschriebenen Konvergenzhilfen. Ob die helfen hängt 
auch davon ab ob nur passive Bauteile oder auch Halbleiter in der 
Schaltung sind.

Beitrag "PSpice Option in LTSpice!"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.