mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Chancen nach Ausbildung als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich werde dieses Jahr eine zweite Ausbildung als Fachinformatiker für 
Anwendungsentwicklung beginnen. Die Ausbildungsvergütung ist jedoch 
deutlich geringer als erwartet. Dafür ist es ein wirklich toller 
mittelständischer Ausbildungsbetrieb. Im Betrieb werde ich wohl 
ausschließlich mit Webdesign zu tun haben (php, sql, html5, css, cms 
usw.). Ich befürchte aufgrund der geringen Ausbildungsvergütung, dass 
das Gehalt nach der Ausbildung auch nicht den großen Sprung machen wird. 
Ich frage mich jetzt, wie groß meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt wären, 
da ich vermute, dass sich z.B. Industriebetriebe mit besseren 
Gehaltsaussichten nicht sonderlich für Fachinformatiker interessieren, 
die in der Ausbildung nur php programmieren gelernt haben. Kann wer 
etwas dazu sagen? Liege ich richtig oder falsch? Meine 
Gehaltsvorstellung liegt im Bereich 2200 - 2800, realistisch?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit den genannten Skills kommst halt immer in die Richtung 
Webentwicklung, die schlechter bezahlt ist.
In der Industrie macht niemand PHP

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> ich werde dieses Jahr eine zweite Ausbildung als Fachinformatiker für
> Anwendungsentwicklung beginnen.

Du hast schon ne Ausbildung also?
Qualifizier dich doch höherwertig cross-over weiter.
Damit sollte auch mehr an Kohle rausspringen!

Autor: Better change (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> ustriebetriebe mit besseren
> Gehaltsaussichten nicht sonderlich für Fachinformatiker interessieren,
> die in der Ausbildung nur php programmieren gelernt haben. Kann wer
> etwas dazu sagen? Liege ich richtig oder falsch? Meine
> Gehaltsvorstellung liegt im Bereich 2200 - 2800, realistisch?

Das mag schon sein. Fachinformatiker die es richtig drauf haben, können 
auch deutlich mehr verdienen. Mit PHP und sowas wird eher nicht so gut 
verdient, wobei auch da sich in den letzen Jahren einiges geändert haben 
soll. Sehr fähige Webentwickler die an Dingen arbeiten die gutes Geld 
bringen, können auch gut verdienen und wer in einem Bereich so ein 
richtiger Crack ist und bei einer guten Firma arbeitet, kann teilweise 
auch mit einer Ausbildung ähnlich verdienen wie ein Crack mit Studium.

Autor: D. L. (lutzeslife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ausbildungsgehalt muss nicht zu dem stehen, was du später verdienen 
wirst. Es kommt wirklich darauf an was du kannst und in welcher Branche 
du tätig sein wirst. Die Ausbildung vermittelt fachlich jetzt nicht so 
viel interessantes. Du musst halt lernen selbstständig neue Technologien 
zu erarbeiten und mit der Zeit zu gehen. (In einem Interview mal 
gelesen, sich jedes Jahr mit einer neuen Programmiersprache auseinander 
zu setzen.-> Es gehört halt viel Eigeninitiative dazu!)

Autor: Cerberus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> Meine
> Gehaltsvorstellung liegt im Bereich 2200 - 2800, realistisch?

Brutto oder Netto? Für gewöhnlich gibt man Brutto an und dann
sind deine Zahlen zu niedrig. Bei Netto wäre die Steuerklasse
noch zu berücksichtigen. Dann wäre noch die Einsatzregion zu
klären und da können die Einkommen ziemlich extrem auseinander
driften, mal von der Branche, ganz abgesehen.
Daher sind solche Fragen in Foren eher suboptimal.
Die Abschlussnote dürfte da entscheidend sein, ob man überhaupt
eingeladen wird. Da wirds wohl einige Bewerbungsmühen geben,
bevor sich da was findet. Fehlende Erfahrung wird da wohl ein
Problem werden. Viel Glück.

Autor: Jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist doch eigentlich was war mit dem ersten 
Ausbildungsabschluss  falsch? Warum lässt sich damit kein Geld 
verdienen?

Als nächste Frage dann, warum wieder eine Ausbildung? Warum keine 
Qualifikation nach oben? Meister, Bachelor, notfalls sogar Techniker.

Autor: Nop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:

> Im Betrieb werde ich wohl
> ausschließlich mit Webdesign zu tun haben (php, sql, html5, css, cms
> usw.).

Ich würd da beizeiten auch Kompetenz in UI/UX, Usability usw. aufbauen. 
Das kann bei weitem nicht jeder Programmierer, wie man an zahllosen 
Projekten sieht, die NUR von Programmierern gemacht werden - mit 
grausamen UIs.

Autor: Blumenvase, Songdynastie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> mittelständischer Ausbildungsbetrieb. Im Betrieb werde ich wohl
> ausschließlich mit Webdesign zu tun haben (php, sql, html5, css, cms
> usw.). Ich befürchte aufgrund der geringen Ausbildungsvergütung, dass
Junge tue dir einen Gefallen und mach was anderes.

> das Gehalt nach der Ausbildung auch nicht den großen Sprung
> machen wird.
Eben warum machst du dann diese "Ausbildung" überhaupt?
Das ist doch Zeitverschwendung und selbsgewählt Armut.


> Ich frage mich jetzt, wie groß meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt
> wären,da ich vermute, dass sich z.B. Industriebetriebe mit besseren
> Gehaltsaussichten nicht sonderlich für Fachinformatiker interessieren,
> die in der Ausbildung nur php programmieren gelernt haben.
Aha der Denkprozess setzt langsam ein.


> Kann wer etwas dazu sagen? Liege ich richtig oder falsch? Meine
> Gehaltsvorstellung liegt im Bereich 2200 - 2800, realistisch?
Deine Probleme werden später ganz andere sein. Ob du überhaupt irgendwo 
unterkommst, dieser Bereich ist sowas von überlaufen von Quereinsteigern 
die für noch weniger arbeiten.

Nochmal: Such dir was anderes.
Was haste denn in der ersten Ausbildung gelernt?

Autor: Ausbilder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar Tipps:

Fang nicht mit PHP an. Das ist eine grausame Sprache (so gewachsen...).
Als hätte jemand ein Lehrbuch über "Gutes Programmiersprachendesign" 
genommen, und dann alles exakt andersherum gemacht.

Hab schon ein paar Azubis durch, und es ist echt schwierig, das 
Vor-UN-Wissen, das die mit PHP gesammelt haben (oder, noch schlimmer, an 
der Berufsschule sammeln müssen) wieder aus dem Kopf rauszubekommen.

Nimm Java oder C# zum Einstieg, oder wenn es unbedingt Web sein muss, 
Javascript. PHP dann allenfalls als zweite Sprache, wenn kein Weg daran 
vorbei führt.

Bedenke: Du lernst Programmieren, nicht eine spezielle Sprache. 
Sprachen ändern sich, sind aber untereinander ähnlich genug (wenn man in 
der Sprachfamilie bleibt), dass ein Umstieg schnell und schmerzlos sein 
sollte.


Wegen Einstiegsgehalt: Das wird niedrig sein, je nach Stadt aber nicht 
so niedrig wie von dir vermutet.
Bei uns (Bayern, keine Großstadt, kleine Firma) kriegen die Azubis im 
zweiten Jahr knapp > 1000€ Ausbildungsvergütung, und werden auch im 
Branchen/Orsvergleich zu einem knapp überdurchschnittlichen Gehalt 
übernommen.

Frisch am Arbeitsmarkt konkurierst du mit unmotivierten 
Langzeitarbeitslosen, die vom Arbeitsamt einen zweiwöchigen 
Programmier-Schnellkurs gezahlt bekommen haben.
Klar: Du kannst dann mehr, aber das musst du dem Arbeitgeber erstmal 
zeigen. Vorteil wenn du bei deinem Ausbildungsbetrieb bleibst: Die 
kennen dich dann schon.

Ansonsten, solang du jung bist: Erfahrung sammeln, jeweils nach ein paar 
Jahren mit frischer BE aus der ungekündigten Stelle heraus bewerben, bei 
jedem Wechsel ~30% mehr Gehalt rausholen.

Einer meiner "ersten" hat sich so hochbeworben und ist mit nun 30J bei 
inzwischen ~5k€ brutto angekommen und leitet ein kleines Team von 
Softwareentwicklern, darunter auch "studierte".

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Fokus schon auf Web liegt, dann wenigstens was in Richtung 
JavaEE machen. Da kann man noch gut Kohle verdienen und da pfuscht nicht 
jeder Quereinsteiger rein. Ist aber ne etwas andere Hausnummer als PHP.

Autor: djm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> Im Betrieb werde ich wohl
> ausschließlich mit Webdesign zu tun haben (php, sql, html5, css, cms
> usw.)

Dafür ne FI-Ausbildung zu machen ist verschwendete Lebenszeit. Später 
wirst du mit dem Skill-Set auch kaum Karrierechancen haben.
Dein angestrebtes Gehalt ist damit zware möglich (sofern die Angabe 
brutto ist), aber allzu große Sprünge kannst du damit nicht machen.

Autor: SW I. (sw-ing)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die genannten Technologien fallen in typisches Webentwicklung im 
Kleinen, also sowas wie kleine Webshops, Homepages etc. Das sind auch 
die typischen Einsatzgebiete von Fachinformatikern. Aber es ist eben so, 
dass das wenig anspruchsvoll ist und dort auch viele Quereinsteiger 
aktiv sind. Du wirst damit das gewünschte Gehalt erreichen können 
(Brutto), aber viel mehr ist da nicht drin. Interessant wird es 
eigentlich erst, wenn es um Enterprise (Web) Entwicklung geht, aber dort 
kommt man nur mit Studium oder viel selbstständiger Weiterbildung an.

Autor: prolet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SW I. schrieb:
> Enterprise (Web) Entwicklung

Wie grenzt du das ab von "herkömmlicher" Web-Entwicklung?

Sind große Anwendungen in ASP.NET MVC oder Java EE schon Enterprise 
Web-Entwicklung?

Die Grenzen sind fließend, weil du auch dafür HTML/JavaScript/CSS in 
rauen Mengen brauchst.

Autor: Anon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
prolet schrieb:
> Sind große Anwendungen in ASP.NET MVC oder Java EE schon Enterprise
> Web-Entwicklung?

Also die Gehälter in der Entwicklung mit C# ASP.NET sind leider auch 
nicht mehr das, was sie mal waren. Nähert sich von der Bezahlung her 
stark an PHP an.

Autor: prolet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele größere Projekte werden halt als Web-Anwendung oder gar Webseite 
ausgeführt, hat zahllose Vorteile.

Wieso sinken da jetzt die Gehälter, nur weil es inhaltliche 
Überschneidungen mit weniger gut bezahlten Domänen gibt?

Autor: SW I. (sw-ing)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar sind die Grenzen fließend, aber irgendeinen Anhaltspunkt braucht 
man ja. ASP.NET MVC oder Java EE wären typische Enterprise Technologien 
ja, wenn da jetzt jemand seinen Webshop mit baut, dann kann man ja auch 
nicht von Enterprise Anwendung reden, nur weil jemand diese Technologien 
einsetzt. Wäre dann eben auch mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

Mann kann beispielsweise auch gut Geld mit Frontendentwicklung verdienen 
(Angular und co.), aber nur mit php, html, css wird es da schon 
schwieriger.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke an alle für die Antworten! Ich muss vielleicht noch ein paar 
Angaben ergänzen:

- Die Ausbildungsvergütung im 1. LJ liegt bei 650.- (erwartet hatte ich 
zunächst 850.- bis 950.-)
- Ich bin schon 30 Jahre alt und habe mein E-Technik Studium abgebrochen 
(davor Abi auf zweitem Bildungsweg), da ich an den Prüfungen trotz 
großem Lernaufwand gescheitert bin. E-Technik bleibt für mich trotzdem 
meine Leidenschaft, ich kann auch viel auf dem Gebiet, aber die Theorie 
ist nicht meins
- Die erste Ausbildung war als Informationselektroniker. Der Beruf hat 
imho nicht mehr viel mit Elektronik zu tun und die Gehaltsaussichten und 
Aufstiegsmöglichkeiten sind nicht rosig (ich lasse mich aber gerne eines 
besseren belehren!), deshalb die zweite Ausbildung.
- Das o.g. Gehalt ist Brutto, für mich wäre etwas in dem Bereich schon 
ein guter Sprung

Ich dachte, die Ausbildung wäre eine eine gute Möglichkeit, um etwas 
aufzusteigen. Allerdings zweifle ich jetzt stark daran, denn allein ein 
bekannter der jetzt mit 15 eine Lehre als KFZ-Mechatroniker beginnt, 
wird im ersten LJ deutlich mehr verdienen als ich.

Für alle Arten von Weiterbildung bin ich prinzipiell aufgeschlossen, nur 
die Möglichkeiten sind wohl begrenzt, wenn man kein Studium mehr machen 
möchte.

Autor: SW I. (sw-ing)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es macht absolut gar keinen Sinn als Informationselektroniker noch einen 
Fachinformatiker zu machen. Insbesondere im php Umfled wirst du danach 
vermutlich weniger verdienen als als Informationselektroniker. Entweder 
du machst den Techniker/Bachelor oder suchst dir gleich eine anständige 
Stelle.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, ich Frage mich nur, was wäre eine anständige Stelle? Den Techniker 
würde ich gerne machen, müsste ich aber momentan aus der eigenen Tasche 
bezahlen...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chancen und Bezahlung hängen nach einer Weile auch wesentlich davon ab, 
welchen Wert du für das Unternehmen darstellst. Nicht nur vom Abschluss. 
Ich hatte schon mit einigen angehenden Fachinformatikern zu tun. 
Solchen, denen man schon früh selbständiges verantwortliches Handeln und 
komplexe Themen zutraut, und solchen, denen man eine erfolgreiche 
Karriere als Musiker wünscht (das wurde er dann).

: Bearbeitet durch User
Autor: Bb O. (bbox)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Fachinformatiker die ich kenne, sind studieren gegangen. Informatik 
oder WI.

: Bearbeitet durch User
Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt's auch, via BA/DH. Aber manchmal ist der Spatz in der Hand besser 
als die Taube auf dem Dach. Also bei der Wahl zwischen Übernahme nach 
Abschluss weil Stelle frei, oder offene Zukunft nach BA.

Autor: Bb O. (bbox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als FI/eser code monkey?

: Bearbeitet durch User
Autor: Berufsberatung am Sonntag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> Dafür ist es ein wirklich toller mittelständischer Ausbildungsbetrieb.
Und was ist an dem Laden toll?

> Im Betrieb werde ich wohl
> ausschließlich mit Webdesign zu tun haben (php, sql, html5, css, cms
> usw.).
Design und Entwicklung ist ein Unterschied. Wie nennt sich denn die 
Ausbildung?

> Ich befürchte aufgrund der geringen Ausbildungsvergütung, dass
> das Gehalt nach der Ausbildung auch nicht den großen Sprung machen
> wird.
Das eine hat mit dem anderen nix zu tun aber das Gehalt wird auch nach 
der Ausbildung scheisse sein, wenn du nur den 0815-Kram aus der 
Ausbildung drauf hast.

> Ich frage mich jetzt, wie groß meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt
> wären,da ich vermute, dass sich z.B. Industriebetriebe mit besseren
> Gehaltsaussichten nicht sonderlich für Fachinformatiker interessieren,
> die in der Ausbildung nur php programmieren gelernt haben.
Je nach Richtung und Können musst du nicht in die Industrie um in dem 
Bereich gut zu verdienen. Du musst die richtigen Schwerpunkte setzen und 
nicht einfach machen was leicht ist und jeder Depp kann und 'was Spass 
macht', solche Deppen gibts genug, die verdienen dann auch nix oder 
machen die nächste Ausbildung.

> Meine Gehaltsvorstellung liegt im Bereich 2200 - 2800, realistisch?
Davon kann man je nach Region nicht mal davon leben. Wenn du nicht 
völlig unfähig bist gibts auch nen Tausender gleich zu Anfang mehr.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bb O. schrieb:
> Als FI/eser code monkey?

Nicht nur das tun, was jeder macht, will und kann. Wer sich duckt, wenn 
jemand für eine neuartige Aufgabe gesucht wird, in der Hoffnung, der 
Kelch möge an ihm vorüber gehen, verliert. In letzter Zeit war das 
beispielsweise die DSGVO, die FIs Chancen eröffnete, wenn sie den 
Eindruck vermittelten, dass es was für sie wäre.

Der Titel der verschiedenen Fächer, wie FI Anwendungsentwicklung vs 
Systemintegration, bezeugt was man gelernt hat, nicht was man kann. Mit 
den Jahren zeigt sich ggf, was man sonst noch kann. Neugierde und 
erwiesene Lernfähigkeit helfen auch nach dem Abschluss weiter.

: Bearbeitet durch User
Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Berufsberatung am Sonntag schrieb:
> Micha schrieb:
>> Dafür ist es ein wirklich toller mittelständischer Ausbildungsbetrieb.
> Und was ist an dem Laden toll?
- überdurchschnittliche Sozialleistungen
- sehr angenehmes Arbeitsklima (soweit ich das bisher erlebt habe)
- flache Hierarchien
- Arbeitszeiten soweit ich weiß flexibel, ggf. Heimarbeit möglich


>> Im Betrieb werde ich wohl
>> ausschließlich mit Webdesign zu tun haben (php, sql, html5, css, cms
>> usw.).
> Design und Entwicklung ist ein Unterschied. Wie nennt sich denn die
> Ausbildung?
Es ist der Bereich Anwendungsentwicklung, mein Schwerpunkt wird mehr das 
Programmieren sein als das Designen


>> Ich befürchte aufgrund der geringen Ausbildungsvergütung, dass
>> das Gehalt nach der Ausbildung auch nicht den großen Sprung machen
>> wird.
> Das eine hat mit dem anderen nix zu tun aber das Gehalt wird auch nach
> der Ausbildung scheisse sein, wenn du nur den 0815-Kram aus der
> Ausbildung drauf hast.
Programmieren ist für mich kein Neuland, ich habe schon mehrere - auch 
größere - Projekte umgesetzt (v.a. VB6 und php). Ich habe auch großes 
Interesse mich schon während der Ausbildung intensiver mit anderen 
Programmiersprachen auseinanderzusetzen (im Moment schwebt mir C++ oder 
Java vor). Davon abgesehen weiß ich aber nicht, wie ich mich sonst von 
dem 0815-Kram abheben kann (es sei denn, es würden direkt vom Betrieb 
Fortbildungen angeboten)


>> Ich frage mich jetzt, wie groß meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt
>> wären,da ich vermute, dass sich z.B. Industriebetriebe mit besseren
>> Gehaltsaussichten nicht sonderlich für Fachinformatiker interessieren,
>> die in der Ausbildung nur php programmieren gelernt haben.
> Je nach Richtung und Können musst du nicht in die Industrie um in dem
> Bereich gut zu verdienen. Du musst die richtigen Schwerpunkte setzen und
> nicht einfach machen was leicht ist und jeder Depp kann und 'was Spass
> macht', solche Deppen gibts genug, die verdienen dann auch nix oder
> machen die nächste Ausbildung.
Da sind wir beim Problem, ich kann zumindest durch die Berufsschule 
keinen Schwerpunkt setzen. Auch im Betrieb wird es wahrscheinlich nicht 
viele Möglichkeiten geben, denn dort werden ausschließlich Webseiten 
erstellt.
>
>> Meine Gehaltsvorstellung liegt im Bereich 2200 - 2800, realistisch?
> Davon kann man je nach Region nicht mal davon leben. Wenn du nicht
> völlig unfähig bist gibts auch nen Tausender gleich zu Anfang mehr.
Ich werde das Thema wohl direkt in der Firma ansprechen müssen und 
fragen, wie die Gehaltsaussichten sein können. Da ich im 3 LJ aber unter 
900.- Brutto bekommen werde, kann ich mir einfach nicht vorstellen, auch 
nur annähernd einen Sprung in die genannte Gehaltsvorstellung zu machen.

Autor: Bb O. (bbox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
prx: Das Problem ist aber, dass man erst gar nicht den gewünschten 
Posten erhält, ohne besagtes Studium. Dann verrottet man langsam als 
sogenannter "Code monkey" der nur Dinge ausführen darf, aber nie richtig 
programmiert. Ich durfte dies schon bei Leuten beobachten, die extra 
umgezogen sind ins Ausland und auch dort kräftig auf die Nase gefallen 
sind. Diese Personen sind eigentlich Systemarchitekten. Ok vielleicht 
Schwarzmalerei, aber gerade in diesem Bereich wäre ich sehr sehr 
vorsichtig. Lieber ein Studium abschließen! Mein persönlicher Rat. 
Trotzdem viel Erfolg, dem TE. C++ ist eine sehr gute Idee! (Plattform 
unabhängig. Nervt zwar oft im Gegensatz zu C#, aber lohnt sich!)

: Bearbeitet durch User
Autor: Berufsberatung am Sonntag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
>> Und was ist an dem Laden toll?
> - überdurchschnittliche Sozialleistungen
Sagt der Arbeitgeber oder hast du das selber überprüft? Was ist denn 
überdurchschnittlich dort? Naja ist auch egal du hast ja noch nicht mal 
die Ausbildung im Sack.

Am wichtigsten ist für einen Einsteiger: Was kann ich in der Bude 
lernen, was machen die für Projekte, die mir als Referenz bei einem 
Wechsel nützlich sein können? Das ist dein Kapital für die nähere 
Zukunft.

> Programmieren ist für mich kein Neuland, ich habe schon mehrere - auch
> größere - Projekte umgesetzt (v.a. VB6 und php). Ich habe auch großes
> Interesse mich schon während der Ausbildung intensiver mit anderen
> Programmiersprachen auseinanderzusetzen (im Moment schwebt mir C++ oder
> Java vor). Davon abgesehen weiß ich aber nicht, wie ich mich sonst von
> dem 0815-Kram abheben kann (es sei denn, es würden direkt vom Betrieb
> Fortbildungen angeboten)
Was isn das fürn Laden? Ne reine Webseitenbude, was machen die genau, 
auf was haben die sich spezialisiert? Wieviele Leute arbeiten dort, was 
hat der Chef für nen Background?

> Da sind wir beim Problem, ich kann zumindest durch die Berufsschule
> keinen Schwerpunkt setzen. Auch im Betrieb wird es wahrscheinlich nicht
> viele Möglichkeiten geben, denn dort werden ausschließlich Webseiten
> erstellt.
Auch da gibts Schwerpunkte. Da kommst halt drauf an was die bauen. 
Portale, einfache Firmenpräsenzen, Webanwendungen, Shops, 
Eigenentwicklungen,...

Da gibts halt Leute die haben in der Ausbildung nur Content 
reingestellt, bischen am der Optik rumgemacht und das wars und haben 
auch sonst kein tieferes Interesse, die sind dann auch bald weg vom 
Fenster.

Dann gibts Leute die haben schon in der Ausbildung mit grösseren 
Frameworks gearbeitet oder sich selber nebenher eingearbeitet, 
beherrschen auch einige Frontendframeworks, wissen wie man systematisch 
testet, wissen wie CI geht und haben schon nach Scrum-vorgehen 
gearbeitet. Die finden sofort ne bessere Stelle, solche Firmen werden 
die Leute aber gleich anständig bezahlen, weil sie sonst eben weg sind.

Andere haben in der Ausbildung nur an nem Shopsystem gearbeitet, Plugins 
dafür geschrieben und sich sofort nach der Ausbildung als Freelancer 
selbstständig gemacht, weil sie wissen was entspr. Kunden bereit sind 
dafür zu zahlen wenn sie jemand fähigen finden der ihren Shop 
reibungslos zum laufen bringt und spezifische Erweiterungen und 
Anpassungen vornehmen kann, da kommt man dann auch schnell in 
Verdienstbereiche wie ein selbstständiger Ingenieur.

Andere haben nur Frontend gemacht, mit einem gerade gefragten Framework 
und haben kein Problem einen neuen besser bezahlten Job zu finden.

usw.

Das sind alles reale Fälle die ich kenne bei denen das so abgelaufen 
ist.

Da ist die Spanne einfach riesig. Es hängt von dir und deinem Betrieb ab 
was du dort mitnehmen kannst und selber nebenher vertiefst.


> Ich werde das Thema wohl direkt in der Firma ansprechen müssen und
> fragen, wie die Gehaltsaussichten sein können. Da ich im 3 LJ aber unter
> 900.- Brutto bekommen werde, kann ich mir einfach nicht vorstellen, auch
> nur annähernd einen Sprung in die genannte Gehaltsvorstellung zu machen.
In der Ausbildung gibts nie viel Geld. Je nachdem was du nach der 
Ausbildung kannst und wo du wohnst sind über 3k drinn und wenns weniger 
ist ists auch erst mal egal wenn du dich weiter vertiefen kannst. 
Gehaltssteigerungen gibts am schnellsten durch Wechsel, Vorraussetzung 
ist aber immer, dass du was kannst und das auch eindrucksvoll belegen 
kannst. Nachweise sind King in dem Bereich, Abschlüsse interessieren 
dort keinen, sind höchstens ein Sahnehäubchen.
Anders wird das wieder wenn du in die JEE-Schiene vordringen willst 
obwohl es dann auch Wege in deinem Fall gäbe aber das geht jetzt zu 
weit.

Autor: Jeje (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> Und was ist an dem Laden toll?
>
> - überdurchschnittliche Sozialleistungen
Für ein überdurchschnittliches Gehalt hats nicht gereicht.

> - sehr angenehmes Arbeitsklima (soweit ich das bisher erlebt habe)
Andere Väter haben auch schöne Töchter

> - flache Hierarchien
= keine Entwicklungsmöglichkeiten.

> - Arbeitszeiten soweit ich weiß flexibel, ggf. Heimarbeit möglich
Flexible Arbeitzeiten hat faste IT Schmiede und “gegebenfall Heimarbeit“ 
heisst das gegebene Fall nie eintreten wird.

Leider ist Webentwicklung schlecht bezahlt. Aber nur im Vergleich. Als 
Fullstack Entwickler mit Erfahrung kann man trotzdem ausreichend 
verdienen. Nur leider halt selten direkt als Berufseinsteiger.

Autor: Inschänjör (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Micha: hast schon mal überlegt einen anderen Studiengang noch Mal zu 
probieren, der nicht so E-Technik lastig ist?

Z.B.: Wirtschaftsinformatik, Angewandte oder Allgemeine Informatik,
Wirt.Ing. mit Informatik Fachrichtung etc. ppp.? Da gibt´s genug 
Angebote an vielen FH´s. Kenne einige, die
einen Studiengang "anstudiert" und abgebrochen haben und nach dem 
Wechsel trotzdem ihr Diplom in der Tasche hatten - und auch einen Job 
danach!

3 Jahre Ausbildung zum "PHP Programmierer" ist reine Zeitverschwendung,
genauso lange geht ein Batchelor Studiengang, der aus meiner Erfahrung,
wenn richtig gewählt, zu SCHAFFEN ist!

Verschwende nicht deine Lebenszeit, mit 30 kannst noch einiges schaffen, 
wenn
du überlegt handelst. Mit 33 hättest dann einen Ba.-Abschluss, das ist 
OK!

Wenn du später einen einigermaßen interessanten
Job mit halbwegs passabler Bezahlung haben möchtest,
vergiss den "Fachinformatiker - Fachrichtung PHP/WEB" :-)

Grüße und viel Erfolg!

Autor: Inschänjör (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...noch was eingefallen, mein ehemaliger Arbeitskollege hat zuerst
!!! Maurer !!! gelernt, danach Fach-Abi nachgeholt und
anschließend Computer Engineering an einer FH studiert.
War zwar hart, aber er hat es gepackt und macht jetzt
Embedded SW Entwicklung!

Autor: blubb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inschänjör schrieb:
> macht jetzt Embedded SW Entwicklung

Dein ehemaliger Arbeitskollege (Warst du auch Maurer) war anscheinend 
schon immer ein Architekt ;-)

Autor: blubb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
blubb schrieb:
> Warst du auch Maurer ?

Da fehlte noch das Fragezeichen

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke nochmal für die vielen hilfreichen Antworten! Ein Studium möchte 
ich mir eigentlich nicht mehr antun, aber ich habe mich jetzt doch 
intensiver mit der Weiterbildung zum staatlich gepr. Techniker 
auseinandergesetzt und eigentlich kann ich mich damit gut anfreunden. 
Leider gehen die Meinungen dabei auch in zwei komplett entgegengesetzte 
Richtungen (Techniker sind gefragt ohne Ende oder Techniker gibt es wie 
Sand am Meer). Aber von den Lerninhalten würde es mir sehr zusagen. Mal 
schauen, noch habe ich Zeit zum überlegen...

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> Danke nochmal für die vielen hilfreichen Antworten! Ein Studium
> möchte
> ich mir eigentlich nicht mehr antun, aber ich habe mich jetzt doch
> intensiver mit der Weiterbildung zum staatlich gepr. Techniker
> auseinandergesetzt und eigentlich kann ich mich damit gut anfreunden.
> Leider gehen die Meinungen dabei auch in zwei komplett entgegengesetzte
> Richtungen (Techniker sind gefragt ohne Ende oder Techniker gibt es wie
> Sand am Meer). Aber von den Lerninhalten würde es mir sehr zusagen. Mal
> schauen, noch habe ich Zeit zum überlegen...

Ja du bist dann halt immer der kleine Techniker neben den "Studierten".

Autor: Datenablecker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist heute nicht Techniker = Bachelor?

Autor: SW I. (sw-ing)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenablecker schrieb:
> Ist heute nicht Techniker = Bachelor?

Nein, der Techniker verfolgt ein anderes Ziel als der Bachelor. In der 
Entwicklung wirst du kaum Techniker finden und andersrum wirst du in der 
Produktion kaum Bachelors finden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.