mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik PA- Endstufe Defekt/Messen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Willi .. (panoob)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe zwei pa verstärker von psso. (Dp-1200 und dp-2400)
Leider geht jeweils nur der linke Ausgang. ..zur vorgeschichte von den 
endstufen kann ich wenig sagen.
Als ich einen LS an den rechten Kanal angeschlossen habe, ging er direkt 
kaputt. (Ein knall, danach hat der LS geraucht)
Beim einschalten des verstärkers war der regler komplett auf null. Der 
LS ist direkt nach dem erlischen des "fault" lämpchen defekt gegangen. 
Also direkt dann wo das relais durchschaltet.
Der defekt tritt bei beiden endstufen auf. Der LS hatte 80 watt an 8 
ohm.. klar deutlich weniger als die endstufen leisten, aber das dürfte 
doch kein problem sein, wenn der regler auf null steht? Denn am linken 
ausgang gibts ja keine probleme.
Nun wollte ich der ursache des problems auf den grund gehen und wollte 
mal die spannung am ausgang messen.

Ich habe einen Multimeter und ein Oszilloskop (hm604).

Bevor ich anfing die endstufe zu messen, habe ich einen anderen ls an 
einen alten skytec verstärker angeschlossen.
Habe verschiedene frequenzen laufen lassen und sah diese schön am oszi.

Nun war eine psso an der reihe. Also erst den funktionierenden kanal an 
den ls und dann wieder verschiedene frequenzen angemacht.
Nun konnte ich am oszi keine unterschiede von verschiedenen frequenzen 
erkennen. Es sah so aus, wie wenn es eine sehr hohe frequenz messen 
würde. Doch der ls spielte hörbar ca 80Hz. Also habe ich den input 
stecker von der endstufe gezogen und der oszi zeigt immernoch 
unverändert die hohe frequenz an?!?! Wie kann die endstufe am 
funktionierenden(!) Ausgang hohe frequenzen an den oszi senden, wenn ich 
kein input an der endstufe habe?
Warum zeigt der oszi immer dieselbe hohe frequenz an? Egal ob 50 oder 
1000hz? Beim skytec hat man schön die unterschiede erkennen können.

Weis jemand, wie so eine digitale endstufe regelt? Über die spannung?
Wenn ja, hätte ich das doch am oszi erkennen müssen oder nicht?

Ich hoffe mir kann jemand helfen... ich selbst bin schon mit meinem 
latein am ende.. wehnigstens die frequenz hätte ich doch erkennen 
müssen, da der ls ja lief...

Mit freundlichen Grüßen
panoob

: Verschoben durch Moderator
Autor: der schreckliche Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Willi W. schrieb:
> Weis jemand, wie so eine digitale endstufe regelt?

Pulsweitenmodulation.

Autor: Willi .. (panoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der schreckliche Sven schrieb:
> Willi W. schrieb:
>> Weis jemand, wie so eine digitale endstufe regelt?
>
> Pulsweitenmodulation.

Vielen Dank :)

Autor: Sam W. (sam_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lade doch mal ein paar Bilder deines Messaufbaus hoch.
Hast du mal in das Innere der Endstufe geschaut? (nur bei gezogenem 
Stecker bitte)
Eventuell gibt es ja sichtbare Fehler (gerne auch hier ein Foto).

Gruß
Sam

: Bearbeitet durch User
Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willi W. schrieb:
> psso. (Dp-1200 und dp-2400)

Reparieren heißt da Endstufenmodul austauschen, die Dinger sind voll 
vergossen.

Autor: Scyte R. (scyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu Lautsprecherdefekt: DC am Ausgang?
LG
Scyte

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PSSO DP1200 sind doch die Verstärker, bei denen die Platine vergossen 
ist.
Den kann man nicht reparieren.
Eigentlich merkwürdig, dass er zwar ein Relais und eine fault-Erkennung 
hat, aber trotzdem durchschaltet obwohl ein Endtransistor kaputt 
(durchlegiert) ist.

Ist alles minderwertiger Ramsch.

Autor: Willi .. (panoob)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.
Hier sind Bilder vom inneren einer der beiden Endstufen.
(ich erkenne nichts auffälliges..also nix verkokelt oderso)

Autor: Willi .. (panoob)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch skizziert, wie gemessen wurde

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Willi .. schrieb:
> (ich erkenne nichts auffälliges..also nix verkokelt oderso)

Wie auch, wenn man nicht mal die Kühlkörper abnimmt.

Willi .. schrieb:
> Hier noch skizziert, wie gemessen wurde

Was wolltest du damit messen ?


Gib das Ding jemandem, der sich mit Reparaturen auskennt.

Autor: Willi .. (panoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..ist ja noch kei  meister vom Himmel gefallen..
möchte mich ja nur etwas mit der materie auseinandersetzten.
Wenn ich es falsch angeschlossen habe.. kan  mir jemand sagen wie ich es 
richtig mache?

Ps:
Ich mache das aus interesse an der Technik. Das gerät einem fachmanm zu 
schicken ist keine option, da ich nix dabei lerne.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.