mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Terminal DCF77 Ulrich Radig


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Susanne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe mir den Micrcontroller code DCF77 von Ulrich Radig auf das 
Board von Pollin AVR Net IO geladen.
Leider erscheint auf meiner Konsole nichts. :-(
bzw. manchmal kommen komische zeichen
jetzt weiß ich natürlich nicht ob die Übertragung an sich geklappt hat 
oder ob kein DCF77 Signal vorhanden ist. Hardwaretechnisch benutze ich 
ein 16Mhz Quarz, die Baudrate ist auf 9600 eingestellt.

laut Programmcode müsste auf jedenfall das erscheinen, oder nicht?

  usart_write ("\nDCF 77 Clock by Ulrich Radig\n\n");

Danke im voraus

Autor: yesitsme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Susanne schrieb:
> manchmal kommen komische zeichen

Schon mit anderen Baudraten versucht?

Autor: Susanne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am PC oder am Controller?
Am PC habe ich schon alle möglichen Baudraten eingestellt

Autor: avantasia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur weil Du den DCF Code geladen hast, heisst das noch nicht das Du DCF 
Funktionalität hast... das Board selber hat keinen DCF Controller, also 
woher soll das Board die Zeit bekommen ?

Autor: Susanne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe den DCF77 Empfänger von Conrad. Das Signal liegt auf dem INT0 des 
ATMega32

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sowohl die UART-Signale als auch das DCF77-Signal würde ich mir mit 
einem Oszilloskop anschauen und auf Plausibilität prüfen.

Autor: Sam W. (sam_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Susanne schrieb:
> Hardwaretechnisch benutze ich
> ein 16Mhz Quarz, die Baudrate ist auf 9600 eingestellt.

Hast du in der usart.h die Taktfrequenz (SYSCLK) auf 16 MHz gesetzt?
Standard sind das laut Sourcecode 12 MHz ...

Gruß
Sam

: Bearbeitet durch User
Autor: Susanne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, in der usart.h steht 16MHZ drin. Signal hab ich mit dem Oszi 
gemessen. Es gibt steigende und sinkende Flanken. Angenommenen ich hab 
aus irgendwelchen Gründen kein Empfang, würde ich dann was am Terminal 
sehen, oder bleibt dieses dann Tod?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Susanne schrieb:
> Signal hab ich mit dem Oszi
> gemessen. Es gibt steigende und sinkende Flanken.
Schön. Und welchen minimalen zeitlichen Abstand haben die Flanken?
Zeig doch mal bitte ein Bild davon.
Aus dem zeitlichen Abstand läßt sich die tatsächliche Bitrate ermitteln.

Trigger: Einzelschuss auf die erste fallende Flanke;
Zeitbasis so groß, das mindestens 10 Flanken zu sehen sind.

Autor: Andreas M. (andreas_m62)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manchmal hilft es, das DCF-Signal zu invertieren.

Autor: NurEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> .....Programmcode müsste auf jedenfall das erscheinen, oder nicht?   usart_write 
("\nDCF 77 Clock by Ulrich Radig\n\n")

und du siehst steigende und fallende Flanken.

Also sendet der UART irgendwas.
Wenn das Terminal das nicht anzeigt, dann ist sehr sehr wahrscheinlich 
was mit der Baudrate im Argen.

Fuses für externes Quarz gesetzt ?

Wenn ja, dann wirklich mal das Oszibild auswerten.

Autor: Susanne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, vielen Dank mal. Mach für heute Schluss. Oft ist es gut eine Nacht 
darüber zu schlafen:-)

Autor: Karl B. (gustav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

"...Errata
AVR-NET-IO Modifikationen

Leider hat der Entwickler des Boards sich nicht an die Vorgaben von 
Microchip gehalten, und sich die Abblockkondensatoren an den 
Versorgungsspannungsanschlüssen des ENC28J60 gespart. Dadurch kann es 
dazu kommen, insbesondere bei hoher Netzlast, dass sich der Ethernet 
Controller aufhängt. Es ist daher empfehlenswert, Kondensatoren am 
ENC28J60 und am 3,3V Spannungsregler nachzurüsten. (Siehe Bild rechts: 
Platinenunterseite)

Es lohnt sich auch einmal bei www.mikrocontroller.net vorbeizuschauen. 
Dort gibt es sehr viele Anwender von diesem Board und viel Diskussion 
über Fehler und Erweiterungen. Besonders bei den Bausätzen lohnt es sich 
die korrekte Lieferung der Bauteile zu überprüfen. ..."

Error 404 bei Aufrufen des NET IO Servers.

ciao
gustav

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Susanne schrieb:

> jetzt weiß ich natürlich nicht ob die Übertragung an sich geklappt hat
> oder ob kein DCF77 Signal vorhanden ist.

Das lässt sich ja einfach am Ausgang des Empfängers nachmessen.
Im einfachsten Fall mit einer dort angeschlossenen LED. Der DCF-
Code ist ja langsam genug, um ihn per Auge auszulesen.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.