mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Fotobelichtungs Messer


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Erhard S. (weser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte einen alten Fotobelichtungsmesser bei dem die Selenzelle 
gealtert
ist durch eine Solarzelle aus einem Taschenrechner ersetzen.Habe die 
Solarzelle mal dem Licht ausgesetzt und eine Spannung von ca.4,4 Volt 
gemessen gegenüber der Selenzelle die nur 0,45 Volt anzeigt.Kann mir 
jemand gute Tips dazu geben.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erhard S. schrieb:

> Ich möchte einen alten Fotobelichtungsmesser bei dem die Selenzelle
> gealtert
> ist durch eine Solarzelle aus einem Taschenrechner ersetzen.

Ein solcher Ersatz wird nicht klappen. Um einer einigermaßen
zuverlässige Anzeige zu bekommen, muss die Ersatz-Fotozelle
zumindest ähnliche Daten haben, also eine Selenzelle sein.
Solche Zellen werden aber m.W. neu nicht mehr angeboten.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kurve wird nicht stimmen.
Geh auf den Trödel, da gibt es Belichtungsmesser mit funktionierenden 
SE-Zellen.

Autor: nachtmix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erhard S. schrieb:
> otobelichtungsmesser bei dem die Selenzelle
> gealtert
> ist durch eine Solarzelle aus einem Taschenrechner ersetzen.

Das wird nichts.
Abgesehen davon, dass die Skalenteilung der geringen Spannungsabgabe der 
Se-Zelle angepasst ist, hat die Si-Zelle ihr Empfindlichkeitsmaximum im 
nahen IR, während die Se-Zelle grünempfindlich ist.
Diese spektrale Empfindlichkeitsverteilung entspricht besser der von 
gebräuchlichen Silberfilmen.

Es gibt zwar Si-Zellen (z.B. in neueren Fotoapparaten), deren 
Spektralcharakteristik mittels einer aufgedampften Filterschicht 
korrigiert ist, aber dann bleibt immer noch das Problem, dass der 
Zusammenhang zwischen Spannung und Intensität anders ist als bei der 
Se-Zelle.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erhard S. schrieb:
> alten Fotobelichtungsmesser

TYP=?
Selenzellen altern eigentlich recht wenig im Vergleich zu 
Cds-Widerständen. Einfach gegen irgendwas austauschen wird kein 
sinnvolles Ergebnis bringen. Wahrscheinlich ist eine Handy-App der 
schnellere Ersatz?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erhard S. schrieb:
> Habe die Solarzelle mal dem Licht ausgesetzt und eine Spannung
> von ca.4,4 Volt gemessen gegenüber der Selenzelle die nur 0,45 Volt
> anzeigt.

Die Spannung spielt keine Rolle, sie muss nur 'ausreichend' sein.
Es geht um den Strom, den die Zelle fast im Kurzschlussbetrieb durch das 
Messinstrument jagt.

Unterschiedlichrs Spektrum wurde angesprochen, ist aber auch fast egal, 
heutige Belichtungsmesser sind siliziumbasiert.

Wichtiger ist die gleiche Anzeige bei gleicher Helligkeit wie damals 
beim Selen. Schliesse die Siliziumphotozelle an und decke sie so weit 
ab, bis sie dasselbe anzeigt wie die Selenzelle.

Autor: Erhard S. (weser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich probiere es mal mit einer Photozelle oder ich schau mal in der Bucht 
nach gebrauchten Selen-Belichtungsmessrn.Danke

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erhard S. schrieb:
> durch eine Solarzelle aus einem Taschenrechner ersetzen

Rein theoretisch kann man natürlich die Werte einer Fotodiode oder 
Solarzelle (ist so ziemlich dasselbe, nur verschieden gross) in einen 
µController einlesen, der Kurve des Selenelements anpassen und das 
Ergebnis wieder als Spannung ausgeben. Aber abgesehen davon, dass das 
die berühmten Spatzenkanonen sind und der Belichtungsmesser das 
keinesfalls wert ist (dann kannst du ja gleich eine Digitalanzeige 
anschliessen und hast einen viel besseren Belichtungsmesser), scheiter 
das daran, dass du die Kennlinie des Selenelements nicht kennst.

Wenn das wirklich gealtert ist, kannst du sie auch nicht mehr ausmessen. 
Und wenn nicht ist der ganze Aufwand sowieso überflüssig.

Georg

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Rein theoretisch kann man natürlich die Werte einer Fotodiode oder
> Solarzelle (ist so ziemlich dasselbe, nur verschieden gross) in einen
> µController einlesen

Dazu bräuchte man erst mal eine Batterie, denn so etwas hatten 
Selenbelichtungsmesser nicht.

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber schon CdS brauchte eine Spannungsquelle.

https://de.wikipedia.org/wiki/Belichtungsmesser
unten gibt es einen Link auf viele Fotos und Beschreibungen alter Selen- 
und CdS-Geräte:
https://photobutmore.de/vintagephoto/belichtungsmesserel/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.