mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Einschaltstromstoß bei Induktivitäten und (Drehstrom)-Traf


Autor: Profi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Einschaltstromstoß (peak current, inrush current) eines Netzteils
oder Verstärkers hat zwei Gründe:

1. Die Puffer-Elkos sind noch entladen und werden innerhalb kurzer Zeit
geladen.

2. Es falls man den Trafo im Spannungsnullpunkt einschaltet, fließt
durch die zunächst fehlende Gegenspannung ein recht großer
Gleichstromanteil.

Lösungen:
1. Eine Einschaltstrombegrenzung einbauen, am einfachsten mit NTC oder
Vorwiderstand (Glühlampe, leider ein PTC -> Kohlefadenlampe=NTC (-; ),
bei größeren Lasten diesen mit einem Relais kurzschließen.
Überbrück-Relais hat den Vorteil, dass bei kurzem Aus- und
Wiedereinschalten der NTC kalt ist und wieder wirken kann.
Ohne Relais bleibt der NTC ja heiß und braucht relativ lange, bis er
abgekühlt ist.

Durch das langsame Ansteigen der Gleichspannung entfällt der bei vielen
Verstärkern auftretende Einschalt-Blopp im Lautsprecher.

2. Für den Einschalt-Impuls nur im Trafo gibt es eine weitere, relativ
unbekannte Lösung: Einschalten im Spannungs-Maximum. Klingt zwar zuerst
widersinnig, aber funktioniert! Da bei einer Induktivität der Strom der
Spannung um 90° nacheilt, heißt das ja, dass der Strom im
Spannungsmaximum null ist. Funktioniert nicht so gut bei anglossenem
Lade-Elko.

3. Eine weitere Möglichkeit ist, zuerst einen Gleichstrom fließen zu
lassen und dann im Spannungsnullpunkt die Wechselspannung anzulegen.
Diese Lösung eignet sich auch für Schaltungen mit Lade-Elko.

Siehe SwitcherCad-Simulation im Anhang.


Analoge Überlegungen gelten übrigens auch für mechanische
Überschwing-Probleme (Federn, Schwinger, Magnet-Vibratoren).

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn wir gerade beim Thema Trafo sind, hier noch Werbung für meinen
anderen Drehstromthread (den ich mir nicht im Elektronik-Forum
anzulegen traute):

Drehstrom Trafo 12-Puls Gleichrichtung Scott Theorie Technik
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-7-366976.html


Desweiteren mache ich einen neuen Thread auf wg. der Problematik der
SwitcherCad-Simulation:

SwitcherCad: Problem mit Strom in Induktivität
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-367792.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.