mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ansteuerung einer 3x3 FlipDot-Matrix


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: René Eichholz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte einen Flipdot als Anzeige nutzen ob eine 230V-Quelle läuft. 
Dabei handelt es sich um einen Generator der in einem Anhänger betrieben 
wird und außerhalb dieses Anhängers soll eine 3x3 Matrix mit Flipdots 
als Anzeige angebracht werden (für den Tagbetrieb, nachts wird dies eine 
LED übernehmen die jedoch nicht sehr hell ist damit diese tagsüber nicht 
zu sehr blendet).
Es steht auch noch eine 12V Batterie im Anhänger zur Verfügung die auch 
genutzt werden kann.

Meine Frage ist, wie kann ich die Flipdots am einfachsten alle zusammen 
schalten bzw. reseten, ohne gleich einen Arduino oder ähnliches zu 
nutzen?
Hat da jemand eine Idee? Den Polaritätswechsel zum schalten der Flipdots 
wollte ich mit einem L293D machen, jedoch bin ich mir nicht sicher wie 
ich aus dem Anschalten des Generators einen Puls generiere der die 
Flipdots schaltet, und beim ausschalten des Generators einen zweiten 
Impuls generiert der eine umgekehrte Polarität besitzt damit die 
Flipdots resetet werden.

Hier der Link zu den Flipdots. Ich habe die AZ54. Diese benötigen einen 
Strom von 350mA bei 1 ms Pulsdauer.
https://flipdots.com/wp-content/uploads/2016/10/electromagnetic_status_indicators.pdf

Vielen Dank im Voraus

René

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René Eichholz schrieb:
> ich möchte einen Flipdot als Anzeige nutzen ob eine 230V-Quelle läuft.
Gibt es nichts Monostabiles vorsehen, das sich bei Abfall der 230V 
automatisch wieder "zurücksetzt"?

> jedoch bin ich mir nicht sicher wie ich aus dem Anschalten des
> Generators einen Puls generiere der die Flipdots schaltet
Dazu wäre es interessant, wie diese Generatorspannung im 
Einschaltverlauf aussieht, z.B. ob sie gleich stabil ist oder kurz mal 
wieder abfällt. Gleiches natürlich auch beim abschalten des Aggregats...

> soll eine 3x3 Matrix mit Flipdots als Anzeige angebracht werden
Wofür eigentlich eine 3x3 Matrix? Was soll mit den restlichen 8 Pixeln 
angezeigt werden?

Autor: Falk B. (falk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@René Eichholz (Gast)

>ich möchte einen Flipdot als Anzeige nutzen ob eine 230V-Quelle läuft.
>Dabei handelt es sich um einen Generator der in einem Anhänger betrieben
>wird

Ist das so sinnvoll? Was spricht gegen eine einfache LED-Lampe? Da muss 
man nix tricksen und dekodieren, einfach an die 230V und fertig.

> und außerhalb dieses Anhängers soll eine 3x3 Matrix mit Flipdots
>als Anzeige angebracht werden (für den Tagbetrieb, nachts wird dies eine
>LED übernehmen die jedoch nicht sehr hell ist damit diese tagsüber nicht
>zu sehr blendet).

Nimm eine Rundumleuchte, die fällt auch am Tag durch die Drehung auf.

>Meine Frage ist, wie kann ich die Flipdots am einfachsten alle zusammen
>schalten bzw. reseten, ohne gleich einen Arduino oder ähnliches zu
>nutzen?

Man könnte es mit einem 110VDC Relais, Gleichrichter und Pufferelko was 
machen. Die 9 Dinger kann man in Reihe schalten. Siehe Anhang.

Autor: René E. (renster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schonmal für eure Antworten. Und für den Vorschlag mit der 
Schaltung.

Lothar M. schrieb:
> Gibt es nichts Monostabiles vorsehen, das sich bei Abfall der 230V
> automatisch wieder "zurücksetzt"?

Nicht das ich wüsste.

Lothar M. schrieb:
>> jedoch bin ich mir nicht sicher wie ich aus dem Anschalten des
>> Generators einen Puls generiere der die Flipdots schaltet
>Dazu wäre es interessant, wie diese Generatorspannung im
>Einschaltverlauf aussieht, z.B. ob sie gleich stabil ist oder kurz mal
>wieder abfällt. Gleiches natürlich auch beim abschalten des Aggregats...

Das kann ich momentan nicht sagen. Muss ich selbst noch schauen.

Lothar M. schrieb:
>> soll eine 3x3 Matrix mit Flipdots als Anzeige angebracht werden
>Wofür eigentlich eine 3x3 Matrix? Was soll mit den restlichen 8 Pixeln
>angezeigt werden?

Alle Pixel sollen gleichzeitig geschalten werden, damit die Fläche 
größer, bzw. die Sichtbarkeit für den Fahrer besser ist.


Falk B. schrieb:
>Ist das so sinnvoll? Was spricht gegen eine einfache LED-Lampe? Da muss
>man nix tricksen und dekodieren, einfach an die 230V und fertig.
Dies habe ich auch überlegt und ist auch die Rückfalllösung. Der Fahrer 
soll aber nicht geblendet werden und daher haben wir uns momentan so 
entschieden. Mir ist bewusst, dass man die LED mit einer Photodiode 
nachts ausschalten kann.

>Nimm eine Rundumleuchte, die fällt auch am Tag durch die Drehung auf.
Das ist eine gute Idee. Werde schauen ob es praktikabel ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.