mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Raspberry 3b+ & Kamera mit 12V Batterie betreiben


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Fevzi D. (Firma: Herr) (s3ns3_42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe einen Akku von Vision

V-LFP-12-15 -- 15Ah 12.8V

und würde gerne mit diesem einen Raspberry(inkl Kamera + einer externen 
Uhr) Betreiben um Videoaufnahmen zu machen.

Da das ganze in einem geschlossenen Case verbaut sein wird sollte so 
wenig wie möglich abwärme erzeugt werden. Natürlich ist aber auch die 
Effizienz sehr wichtig, sodass das ganze so lange wie möglich läuft.

Was könnt ihr mir da am besten empfehlen?

Gruß
S3NS3

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du suchst einen Schaltregler, der als Abwärtswandler ("buck converter") 
arbeitet und mit einer Eingangsspannung > 5V eine Ausgangsspannung von 
5V erzeugt.

So etwas gibt es als fertig aufgebautes Modul von den verschiedensten 
Herstellern.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fevzi D. schrieb:
> Was könnt ihr mir da am besten empfehlen?

Einen Step Down Regler von ca. 12 V auf 5 V. Allerdings muss ein 
Netzteil für den Raspi auf 2,5 A in der Spitze ausgelegt sein, im 
Schnitt ca. 0,25 A. Ein Linearregler kommt daher kaum in Frage. Am 
besten mit einem Labornetzgerät erst mal testen.

Ev. ein USB-Netzteil fürs Auto, wenn das soviel Strom kann. Die übliche 
Chinaware ist allerdings qualitativ unterirdisch.

Georg

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder Zweckentfremden vom USB Car Adapter (zB billige aus dem Tedi) 
wie schon genannt, oder was besseres mittels StromPi.

Autor: Fevzi D. (Firma: Herr) (s3ns3_42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Fevzi D. schrieb:
>> Was könnt ihr mir da am besten empfehlen?
>
> Einen Step Down Regler von ca. 12 V auf 5 V. Allerdings muss ein
> Netzteil für den Raspi auf 2,5 A in der Spitze ausgelegt sein, im
> Schnitt ca. 0,25 A. Ein Linearregler kommt daher kaum in Frage. Am
> besten mit einem Labornetzgerät erst mal testen.
>
> Georg

Ein Labornetzteil zu organisieren wird schwierig :D

https://www.conrad.de/de/dcdc-wandler-o2110720.html?tfo_ATT_NOMINAL_VOLTAGE=12%20V%2FDC&tfo_ATT_NUM_OUTPUT_VOLTAGES=5%20V%2FDC

das kommt bei Conrad als Ergebnis wenn ich 12V Eingan und 5V Ausgang 
eingebe. Leider kenne ich mich nicht im Detail aus und kenne die 
Vor-Nachteile der Einzelnen Komponenten nicht.
Ein StromPi ist meiner Meinung nach etwas Overkill für den Einsatzzweck.

Gruß
S3NS3

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit der Raspi auch sicher funktioniert, dann sollte das Netzteil 5,1 
bis 5,2 V liefern, denn sonst geht der Grafikausgang über HDMI nicht. Es 
gibt hierzu einiges im Internet zu finden. Oft liegen die günstigen 
Wandler, z.B. Autoadapter usw. hier gerade das zehntel Volt etwas zu 
niedrig. D.h. um einen kleinen hochohmigen Parallelwiderstand den 
Spannungsteiler im Inneren zu modifizieren, wird man nicht vorbei 
kommen.


Ein paar Module habe ich herausgesucht. Ersteres liegt wohl merklich 
unter 5 Euronen.

http://www.watterott.com/de/Power/Module
http://www.watterott.com/de/MP1584-Buck-/-Step-Down-3A-Adjustable-Regulator-Module
http://www.watterott.com/de/Pololu-5V-25A-Step-Down-Voltage-Regulator-D24V25F5

D.h. um einen kleinen hochohmigen Parallelwiderstand den Spannungsteiler 
im Inneren zu modifizieren, wird man nicht vorbei kommen für 5,1...5,2V.
Bzw. Trimmwiderstand durch Festwiderstände ersetzen. Und eine 
Überspannungsschutzschaltung für Raspi vorsehen, falls ein 
Abwärtswandler versagt und durchbricht.

Autor: Baum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein paar nützliche infos ;)

Läuft seit dem ich den beitrag angefangen hatte fehlerfrei durch.

Beitrag "Step-Down. Skeptisch bzgl. Max. Strom."

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.