mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home PIR Sensor Erfahrungen


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Mit welchen PIR-Sensoren (Ebay, AliExpress) seit ihr zufrieden?

Ich habe den hier einen, der oft fehl- auslöst und möchte sichergehen, 
dass es nicht an einem schlechten Sensor liegt.

Danke!

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
"den" ist ein Tippfehler, ignorieren.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
"seit" ist ebenfalls ein Tippfehler, ignorieren.

Autor: Georg M. (g_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Mit welchen PIR-Sensoren (Ebay, AliExpress) seit ihr zufrieden?

Ja, was heißt zufrieden... Je nachdem für welche Aufgaben.

Geht es um die eigentlichen PIR-Sensoren, oder um die fertigen Module 
(motion detector)?

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> ... und möchte sichergehen, dass es nicht an einem schlechten Sensor liegt.

Meinst du mit Sensor
[ ] 1 Sensorexemplar
[ ] 2 Sensortyp

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Ich habe den hier einen, der oft fehl- auslöst

Es gibt auch welche, die Katzen ignorieren. Suche selbst.
https://www.idealo.de/preisvergleich/MainSearchPro...

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Hallo,
>
> Mit welchen PIR-Sensoren (Ebay, AliExpress) seit ihr zufrieden?

Keinem.
Teile die nach "Geiz ist Geil" Mentalilität gewählt wurden, nerven.

Für "richtige" Anwendungen (230V und ein paar A) kostet PIR echtes Geld. 
Immerhin ist der Konstantstrombedarf der PIR inzwischen um und bei einer 
LED.

Steinel-PIR kommt mir auch nicht mehr auf den Hof. Die Steinel IS 2140 
Eco sorgen hier für wiederkehrende Ärgernisse von Oktober bis April.

Ein PIR will sorgsam gewählt sein nach der Geometrie des Überwachten 
Raumes, eventuellem Inventar, Temperaturen, Strahlungsasymetrien.....
Das "one size fits all" ist da nicht.

Wenn eh nur 8-12 Watt in der Auffahrt geschaltet werden sollen, kann man 
das solider mit einer astronomischen Uhr machen.

Autor: Georg M. (g_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
> Für "richtige" Anwendungen (230V und ein paar A) kostet PIR echtes Geld.

Das Relais kostet nicht viel, es sind andere Faktoren, die den Preis 
bestimmen.

Autor: Gerald B. (gerald_b)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
> Ein PIR will sorgsam gewählt sein nach der Geometrie des Überwachten
> Raumes, eventuellem Inventar, Temperaturen, Strahlungsasymetrien.....
> Das "one size fits all" ist da nicht.
>
> Wenn eh nur 8-12 Watt in der Auffahrt geschaltet werden sollen, kann man
> das solider mit einer astronomischen Uhr machen.

Wieso, kommst du astronomisch genau die Auffahrt entlang? :-)))

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Ich habe den hier einen, der oft fehl- auslöst und möchte sichergehen,
> dass es nicht an einem schlechten Sensor liegt.

Sehr hohe Sicherheit gegen Fehlalarme bieten Melder, in denen
zwei unterschiedliche Sensoren kombiniert werden. Meist PIR
plus Radarsensor.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ich habe den hier einen, der oft fehl- auslöst

1.Es gibt verschiedene
2.Der ANBAU sollte in einer sinnvollen Höhe erfolgen!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal IR Pet Bewegungsmelder an...

Die ignorieren einige Katzen oder auch einen Hund, diese habe ich
vor 10 Jahren in einer Firma installiert für Alarmanlage, insgesamt
7 Stück und es gab noch keinen Fehlalarm durch Katzen in den Hallen...

Waren damals vom C , mit 12 Volt Betriebsspannung...

Gibt es aber auch als Funkversion von Honeywell und anderen...

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Danke für eure Antworten aber ich meinte die kleinen PIR Module für 
Arduino & Co, und nein: diese wurden definitiv nicht von einer Katze 
o.ä. ausgelöst.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> der oft fehl- auslöst

Wie kommst du darauf ? Es bewegt sich nichts heisst nicht dass nicht 
unterschiedliche Wärmereflektion ihn auslösen könnte.

Die ganzen eonfachen PIR Sdnsoren arbeiten mit denselben Sensoren und 
derselben Auswerteelektronik.

Nur die Fresnel-Linsen sind ggf. anders um sich an zu erkennende 
Blickwinkel anzupassen.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Wie kommst du darauf ? Es bewegt sich nichts heisst nicht dass nicht
> unterschiedliche Wärmereflektion ihn auslösen könnte.

Ein guter Test ist, einen Heizlüfter in Richtung IR-Empfänger zu
richten und dann heimlich einzuschalten, da gehen dann die meisten
Melder an, ebenso wie bei Warnluftheizungen an der Decke in Hallen...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesehen von Refexionen und Wärmequellen gibt es auch noch weitere 
Ursachen. Deshalb sollte man erst mal genauer erforschen, WANN der 
Fehler auftritt! Es könnte auch ein Vogel oder eine rein elektrische 
Ursache wie z.B. eine Abschaltspannungsspitze eines Geräts sein?

Autor: Thomas W. (thomas_w808)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe seit Jahren ein "billigen" vom großen C in betrieb.
Anfänglich machte der auch nur Ärger, weil er auf Spannungsspitzen aus 
dem Netz (Lichtschalter Nebenraum) und abschalten der Beleuchtung 
reagierte.
Die Lösung ist eine Einschaltverzögerung, und bei abschalten der 
Beleuchtung die der Steuert wird die Flanke ignoriert. Ist mir 
angeschlossenen uC auch einfach umzusetzen.

Mfg Thomas

Autor: Georg M. (g_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Abgesehen von Refexionen und Wärmequellen gibt es auch noch weitere
> Ursachen. Deshalb sollte man erst mal genauer erforschen, WANN der
> Fehler auftritt! Es könnte auch ein Vogel oder eine rein elektrische
> Ursache wie z.B. eine Abschaltspannungsspitze eines Geräts sein?

Richtig, zuerst muss festgestellt werden, ob IR oder 
elektrisch/elektromagnetisch.

Mit einem Deckel aus Karton können IR-Ursachen ausgeschlossen werden, 
und so wird das PIR-Modul auf elektrische/elektromagnetische Störungen 
geprüft.


PIR-Bewegungsmelder ohne Lichtsensor reagieren auch auf das Sonnenlicht, 
denn die Sonnenstrahlung enthält auch einen IR-Anteil (ob ihr es glaubt 
oder nicht).

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald B. schrieb:
> Sebastian L. schrieb:
>>
>> Wenn eh nur 8-12 Watt in der Auffahrt geschaltet werden sollen, kann man
>> das solider mit einer astronomischen Uhr machen.
>
> Wieso, kommst du astronomisch genau die Auffahrt entlang? :-)))
Ne, aber ich dreh mich jeden Tag von dieser grosse Lampe die da ca 150 
Mio km entfernt hängt weg und wieder hin.
Die Bürgerliche Dämmerung können solche Uhren sehr gut berechnen und 
weder Katzen oder Wildscheine machen da Probleme. Dazu dann Nachlauf für 
den Rest des Tages.

Meine Ankunft kann ich leider auch nicht genau auf Vollmondnächte in 
denen der Saturn in der Jungfrau steht planen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.