mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Encoder Überprüfen


Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen!

wie funktioniert das mit den Encoder an einem DC-Motor, habe das Problem 
das an dem Bürstenmotor von meinem Staubsauger Roboter ein Encoder drauf 
ist und vermutlich defekt wie kann ich das überprüfen?

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, er muss beim Drehen Impulse abgeben, wenn mechanisch kann man 
einfach auf Durchgang messen, wenn hallsensorbasiert müssen die 
Hallsensoren eine Versorgungsspannung bekommen, wenn photoelektrisch 
müssen die LEDs und Phototransistoren mit Strom versorgt werden.

Autor: kbvzxcjc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem Buerstenmotor? Eher nicht. Da ist die genaune Position 
unwichtig.

kbvzxcjc

Autor: Carl D. (jcw2)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
kbvzxcjc schrieb:
> Auf dem Buerstenmotor? Eher nicht. Da ist die genaune Position
> unwichtig.
>
> kbvzxcjc

Aber vielleicht die Drehzahl.

Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
kbvzxcjc schrieb:
> Auf dem Buerstenmotor? Eher nicht. Da ist die genaune Position
> unwichtig.

Ach....
Viele Servos sind Bürstenmotoren mit irgendeiner Form von Drehwinkel 
Sensor. So viele, dass ich behaupte, die Hersteller haben einen Markt 
für ihre Ware gefunden.

: Bearbeitet durch User
Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nja und wie erkenn ich ob es ein mechanischer, hallsensor oda 
photoelektrischer encoder ist?

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas schrieb:
> Nja und wie erkenn ich ob es ein mechanischer, hallsensor oda
> photoelektrischer encoder ist?

Und wie meinst du sollen wir das von hier sehen ?

Glaskugel und so ?

Du bist der einzige, der das Teil und seine Anschlüsse sehen kann.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Und wie meinst du sollen wir das von hier sehen ?
>
> Glaskugel und so ?

Und ausserdem, welcher Motor? Der der saugt, oder der den Roboter 
bewegt?

Eine Bezeichnung wäre nicht schlecht, und/oder ein ausreichend scharfes 
Foto.

Georg

Autor: kbvzxcjc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Und ausserdem, welcher Motor? Der der saugt, oder der den Roboter
> bewegt?

Daraus
Lukas schrieb:
> dem Bürstenmotor
hatte ich geschlussfolgert: der der die Buersten antreibt.

kbvzxcjc

Autor: Bernhard S. (b_spitzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder aber Bürstenmotor als Gegensatz zu bürstenlosem Motor. Also 
klassischer permanenterregter DC-Motor oder BLCD.
Bei den Radantrieben dient der Encoder (oder auch nur 1 Kanal Impuls) 
zur Wegmessung. Da optische Sensoren an den Rädern wegen Verschmutzung 
ungeeignte sind, sind hier Hall-Sensoren direkt an der Motorwelle von 
Vorteil.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kbvzxcjc schrieb:
> hatte ich geschlussfolgert: der der die Buersten antreibt

Vielleicht treibt die Bürsten ja ein bürstenloser Motor an... Rätsel 
über Rätsel.

Georg

Autor: Lukas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe hier ein Bild vom Encoder, könnt ihr mir jetzt weiter helfen, wie 
ich den richtig überprüfe?

Autor: Bernhard S. (b_spitzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der untere (1) und obere (6) Pin geht zum Motor (oben -, unten + , das 
dürfte aber nur für eine Vorzugedrehrichtung gelten).

Die üblichen Verdächtigen bei den Hall-Sensoren von Micronas, Honeywell 
oder Allegro haben die Anschlussbelegung + - Signal.
Daher ist vermutlich der 2. Pin von unten die Versorgung des 
Hall-Sensors (erstmal mit 5V probieren), der 3. Pin ist das 
Ausgangssignal (der Serienwiderstand ist etwas ungewöhnlich, da der 
Ausgang Open-Collector ist), der 4. Pin wäre für den unbestückten Sensor 
(liefert dann ein um 90° phasenversetztes Signal) und Pin 5 ist Masse 
für den Sensor.
Also an 2 und 5 Spannung anlegen, an 3 einen Pull-Up Widerstand gegen 5V 
und beim Drehen des Motors muss ein Signal messbar sein.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard S. schrieb:
> der untere (1) und obere (6) Pin geht zum Motor

Die mit FT1/FT2(?) gekennzeichneten könnten Sicherungen sein. Warum 
zwei? Für Kerkos zu dunkel und wegen dem /Angst-Widerstand/:
Bernhard S. schrieb:
> (der Serienwiderstand ist etwas ungewöhnlich, da der
> Ausgang Open-Collector ist)

?

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oke und wo bei welchen pins muss ein Signal messbar sein?

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas schrieb:
> oke und wo bei welchen pins muss ein Signal messbar sein?

Bernhard S. schrieb:
> 3. Pin ist das Ausgangssignal

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas schrieb:
> Habe hier ein Bild vom Encoder

Offenkundig ein Hallsensor und zwar nur einer, nicht zwei wie für 
Erkennung der Drehrichtung nötig wäre.

Also Versorgungsspanung anlegen und gucken ob beim Drehen ein Impuls am 
Ausgang erscheint.

Welche Pins Versorgung und Puls sind ?

Motor -
Versorgung -
unbenutz
Taktausgang (ggf 4k7 pull up nach 5V nötig)
Versorgung +
Motor +

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Die mit FT1/FT2(?) gekennzeichneten könnten Sicherungen sein

Entstördrosseln.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Entstördrosseln

So fühlt sich also ein Pappnasenclown.... danke.

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hilfe Problem hat sich erledigt!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.