mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Sender bei 250 MHz


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Frank S. (schroederde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bereite mich auf eine Messung mit einer TEM Zelle vor und stelle 
gerade fest, dass ich in meinen Haus und Umgebung ein sehr 
schmallbandiges Signal der Stärke -60dbm bei 250 Mhz empfange. 
Harmonische sind bei ca. 3MHz Delta. Kennt jemand einen klassischen 
Verursacher dieser Signale?

Danke schonmal.

Autor: Serviervorschlag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der(dein) PC?

Autor: Frank S. (schroederde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon getestet. Der isses nicht. Der Spektrumanalyser wohl auch nicht. 
Beim entfernen der Antenne kein Signal mehr.

Autor: R. S. (ic_tester)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Überprüfe mal Dein Netzwerk könnte ein defektes Gerät oder ein 
schlechtes Kabel sein 5. Oberwelle der PHY-Taktfrequenz.

Autor: Frank S. (schroederde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich wundern diese exakten 250 Mhz. Ich hatte zuerst das Netzwerk in 
Verdacht mit seinen 125Mhz. Ist es aber auch nicht.Mich wundern diese 
3Mhz Harmonischen. Kann das ein Rasenmäher sein, bzw. die Suchschleife?

Autor: Frank S. (schroederde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Bild der Messung folgt gleich.

Autor: schroederde (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for j.png
    j.png
    20,3 KB, 331 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So sieht das aus. Ich bin leider im Moment ratlos. Renne schon in der 
Nachbarschaft rum und messe immer das Gleiche.

Autor: R. S. (ic_tester)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schleifen beim Rasen Mäher liegen eigentlich unterhalb 300 Khz

Alarmanlage ?

Autor: schroederde (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for LG.png
    LG.png
    21,1 KB, 360 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alarmanlage!!! Ja das kann sein. Ich habe mal den kompletten Scan 
hinzugefügt. Aber ja, Alarmanlage...das wird es evtl sein. Ich habe eine 
Aussenhautsicherung ergänzen lassen.

Autor: schroederde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der erste Peak sind die normalen FM Sender. Der zweite könnte die Anlage 
sein. Werde der Sache morgen einmal nachgehen. Vielen Dank.

Autor: R. S. (ic_tester)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wohnst Du in der nähe von einem Flugplatz ?

TWR Frequenz 255,650 bis ca. 257 aber eigentlich AM

Autor: Frank S. (schroederde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Nähe nicht. 20km entfernt. Das Signal ist auch derart 
schmalbandig, dass keinerlei Modulation zu erkennen ist. Mein Favorit 
bleibt die Alarmanlage;)

PS: Erkannte iPad-Fehler behoben

: Bearbeitet durch User
Autor: Lurchi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ganze peaks in der Umgebung der 250 MHz Sprechen schon für eine 
Modulation - nur halt keine variable wie AM mit Sprache, sondern eher so 
etwas wie gepulste 250 MHz oder eine gleichmäßige Rechteck Modulation.


So dicht bei einer Frequenz die für den Flugfunk / Navigation benutzt 
wird dürfte auch kaum ein anderer Dienst zugelassen sein. D.h. die 
Alternativen wären dann eher Störer, die dort nicht senden dürfen, wie 
etwa ein PC / smartphone, DSL, ggf. auch die Alarmanlage.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lurchi schrieb:
> So dicht bei einer Frequenz die für den Flugfunk / Navigation benutzt
> wird dürfte auch kaum ein anderer Dienst zugelassen sein.

"dürfte"  lässt sich durch einen einfachen Blick in den aktuellen 
Frequenzplan der Bundesnetzagentur klären:

Eintrag 227001 235-272 MHz Fester Funkdienst Militärische Funkanwendung
Eintrag 227002 235-272 MHz Mobilfunkdienst Militärische Funkanwendung

Das lässt genug Spielraum

Autor: Plörello (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allenfalls koennte eine genauere Analyse Aufschluss geben. Driften die 
Frequenzen ueber den Tag ? Zeigt die Qualitaet der Quelle.

Autor: Frank S. (schroederde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lurchi schrieb:
> etwas wie gepulste 250 MHz oder eine gleichmäßige Rechteck Modulation.

Du wirst recht haben. Allerdings ist die Alarmanlage zugelassen und mit 
der Polizei verbunden. Ob das nun ein Qualitätsmerkmal ist, lasse ich 
aufgrund der politischen Situation mal dahingestellt sein :(

Autor: Frank S. (schroederde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Lurchi schrieb:
>> So dicht bei einer Frequenz die für den Flugfunk / Navigation benutzt
>> wird dürfte auch kaum ein anderer Dienst zugelassen sein.
>
> "dürfte"  lässt sich durch einen einfachen Blick in den aktuellen
> Frequenzplan der Bundesnetzagentur klären:
>
> Eintrag 227001 235-272 MHz Fester Funkdienst Militärische Funkanwendung
> Eintrag 227002 235-272 MHz Mobilfunkdienst Militärische Funkanwendung
>
> Das lässt genug Spielraum

Dank Dir. Habe ich allerdings schon gemacht. Das schmalbandige Signal, 
habe ich nicht als Funkanwedung gesehen und tue es weiterhin nicht.

Autor: Frank S. (schroederde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> dürfte"  lässt sich durch einen einfachen Blick in den aktuellen
> Frequenzplan der Bundesnetzagentur klären:
>
> Eintrag 227001 235-272 MHz Fester Funkdienst Militärische Funkanwendung
> Eintrag 227002 235-272 MHz Mobilfunkdienst Militärische Funkanwendung
>
> Das lässt genug Spielraum

Aber das müsste sich doch wiederholen. Ich kann mir nicht vorstellen, 
dass ich der Trottel bin, der keine TEM Messung duchführen kann, weil 
nur bei mir „Militärische Funkanwendungen“ genutzt werden.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank S. schrieb:
> Allerdings ist die Alarmanlage zugelassen und mit der Polizei verbunden.

Kabelkanal S6 war auch zugelassen und hat trotzdem zu massiven 
Störungsmeldungen geführt. Kabelmodems sind auch zugelassen und erzeugen 
deutlichen Störnebel. Das muss der Zulassung muss nicht sooh viel 
heißen.
Und letztendlich kommen auch mal Defekte vor, die zu Störaussendungen 
führen.

Wenn die Signale lokal entstehen, sollten sie sich bei Änderung vom 
Standort des "Empfängers" kräftig ändern.

Autor: Mike B. (mike_b97) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man mit so etwas 
http://tacoantenna.com/product/235-250-mhz-10-element-yagi-data-communication-antenna/ 
nicht ungefähr die Richtung peilen?

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike B. schrieb:
> Kann man mit so etwas
> 
http://tacoantenna.com/product/235-250-mhz-10-element-yagi-data-communication-antenna/
> nicht ungefähr die Richtung peilen?

ja, schon.

Problem sind allerdings Reflexionen. Du erkennst nicht sofort was 
Reflexion und was das ursprüngliche Signal ist.

Ich hab das mal bei einem 433 MHz-Signal mit einem tragbaren Spekki und 
einer Peilantenne versucht. Da ist es natürlich stärker als bei 250, 
aber dennoch eine ähnliche Größenordnung. Waren mehrere höhere 
Betongebäude nebeneinander und ich konnte mit der Antenne die Quelle 
nicht eindeutig zuordnen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.